DE
de_DEen_GBen_USes_ESfr_FR

Dentaly.org wird von Lesern unterstützt. Wenn Sie über unsere Links einkaufen, erhalten wir evtl. eine Provision, ohne dass Ihnen dadurch Kosten entstehen. Erfahren Sie mehr.

Zahnimplantaten Ablauf Erfahrungen: Wie schmerzhaft es ist & weitere Fragen

By  Simon Frers

Ich schreibe nun schon seit einigen Jahren über Zahnimplantate, aber ich habe festgestellt, dass es nur sehr wenige Informationen darüber gibt, wie die Erfahrung mit Zahnimplantaten aus der Sicht eines Patienten wirklich ist. Viele der Informationen werden von Zahnkliniken veröffentlicht, und sie sind eher beruhigend als beschreibend.

Da ich selbst vor kurzem zwei Zahnimplantate erhalten habe, ist es nur natürlich, dass ich darüber schreiben möchte, wie es war!

Das Folgende ist natürlich nur meine persönliche Erfahrung mit Zahnimplantaten. Sie wird nicht für jeden gleich sein, da vieles von den genauen Details Ihrer Behandlung abhängt. Aber ich hoffe, dass ich allen, die sich einer solchen Operation unterziehen wollen, einen Einblick in den Zahnimplantat Ablauf geben und sie beruhigen kann, was sie erwartet.

Zunächst einige Hintergrundinformationen.

Zahnimplantat Ablauf
Wie ist der Ablauf einer Zahnimplantation? Lesen Sie
meinen Erfahrungsbericht in diesem Artikel.

Ich leide an Hypodontie, das heißt, mir fehlten einige meiner erwachsenen Zähne. Meine unteren zweiten Prämolaren (die fünften hinten), um genau zu sein. Da diese Zähne nie durchgebrochen sind, sind die Milchzähne an dieser Stelle nie ausgefallen. Das hatte zwei Konsequenzen:

  1. Ich hatte zwei Zähne im Mund, die über 30 Jahre alt waren, obwohl sie eigentlich nur 10 Jahre halten sollten.
  2. Diese beiden Milchzähne sind größer als die Erwachsenenzähne, die sie eigentlich ersetzen sollten, so dass meine unteren Zähne durch die Überfüllung schief standen.

Mit diesen beiden Zähnen, die voller Füllungen waren und auseinanderfielen, machte ich mir langsam Sorgen, ob ich beim Kauen noch mehr Schaden anrichten könnte. Ich hatte genug und beschloss, sie ziehen zu lassen, damit ich meine anderen Zähne begradigen und dann Implantate bekommen konnte.

Die Extraktionen waren ziemlich schrecklich – es stellte sich heraus, dass die Zähne viel stärker waren, als ich gedacht hatte – aber nach etwa einer Woche hatte ich mich erholt. Dann bekam ich eine Metallspange für meine unteren Zähne, und ein Jahr später waren sie viel gerader.

Nun zu dem Teil, wegen dem Sie hergekommen sind: Meine Zahnimplantat Ablauf Erfahrungen. Die Fotos, die ich beigefügt habe, zeigen, wie die Implantate bei jedem Schritt aussahen, auch wenn Selfies vom Zahnarztstuhl keine gute Bildqualität liefern!

Meine Zahnimplantat Ablauf Erfahrungen Schritt-für-Schritt

1. Beratungsgespräch und Röntgenaufnahme

Der erste Schritt war ein Beratungsgespräch mit meinem Implantatzahnarzt. Er prüfte meine Panorama-Röntgenaufnahmen und bestätigte, dass ich ein guter Kandidat für Implantate bin und nach meinen Extraktionen noch genügend Knochen habe.

Um ehrlich zu sein, habe ich danach den Termin für das Einsetzen der Implantate aufgeschoben. Und warum? Ich war sehr nervös, weil ich nicht wusste, wie sich das anfühlen würde. In der Theorie war mir alles klar, aber jemanden tatsächlich in meinen Kieferknochen bohren zu lassen, war eine andere Sache. Jedenfalls beschloss ich schließlich, es zu tun.

2. Einsetzen des Implantats

Ich buchte einen Termin am Vormittag, damit ich am Tag der Untersuchung nicht zu lange warten musste. Ungewöhnlicherweise hatten sie 25 Minuten Verspätung, was den Nerven nicht gerade zuträglich war. Der Zahnarzt zeigte mir die Implantate in ihren einzeln versiegelten kleinen Hüllen. Sie sahen größer aus, als ich sie mir vorgestellt hatte!

Wie schmerzhaft ist es, Zahnimplantate zu bekommen?

Das Schmerzhafteste waren eigentlich die Betäubungsspritzen. Der Zahnarzt hat zwar zuerst ein Betäubungsgel auf mein Zahnfleisch aufgetragen, aber die Nadel ging viel tiefer als das, und er war sehr gründlich, um sicherzugehen, dass er überall hinkam. Ich habe mich also im Stuhl gekrümmt.

Sobald die Betäubung gewirkt hat, hatte ich überhaupt keine Schmerzen beim Einsetzen der Implantate. Es war nur ziemlich unangenehm, vor allem das Gefühl, als er in mein Zahnfleisch schnitt. Es war nicht schmerzhaft, aber schlimm genug, um zu wissen, was da drin passiert.

Danach bohrte der Zahnarzt das Loch für das erste Implantat. Das fühlte sich ähnlich an wie ein Zahn, der für eine Füllung gebohrt wurde, nur dass der Druck viel stärker war. Ich kann mir vorstellen, dass es im Oberkiefer schlimmer sein könnte, da die Geräusche und Vibrationen stärker sind.

Dann wurde das Implantat eingeschraubt. Auch hier gab es ein seltsames Gefühl, als er es festzog, aber es tat überhaupt nicht weh. Das zweite Implantat wurde auf der anderen Seite eingesetzt, und dann wurde das Zahnfleisch um beide Implantate herum vernäht. Beide Implantate waren mit einer Kappe versehen, so dass kleine Metallstücke aus meinem Zahnfleisch ragten.

Zahnimplantat Ablauf Erfahrungen
Eine gewisse Schwellung des Zahnfleisches unmittelbar
nach der Platzierung des Implantats

Die ganze Prozedur dauerte etwa 40 Minuten, und dann wurde ich mit einigen Schmerzmitteln und entzündungshemmenden Medikamenten nach Hause geschickt, die ich sofort einnahm.

3. Sofortige Besserung

Ich hatte erwartet, dass ich nach der Implantation mehrere Tage lang Schmerzmittel einnehmen müsste, und war überrascht, als ich am nächsten Tag ohne Schmerzen oder Schwellungen aufwachte.

Ich habe einige Tage lang nur sehr weiche Speisen gegessen, um das heilende Zahnfleischgewebe nicht zu schädigen, aber ich hatte nach dem Einsetzen der Zahnimplantate keine Schmerzen.

Mein Zahnarzt verschrieb mir auch eine antiseptische Mundspülung mit Chlorhexidin, das Bakterien reduziert und Entzündungen lindert. Ich spülte damit zweimal täglich nach dem Zähneputzen.

Nach einer Woche hatte ich einen weiteren Termin, um zu prüfen, ob das Zahnfleisch gut verheilt war – was der Fall war – und die Fäden entfernt werden konnten.

Dann musste ich nur noch drei Monate warten, damit die Implantate mit dem Knochen verwachsen konnten.

Mit den Einheilkappen konnte ich mehr oder weniger normal essen, wobei ich nur darauf achten musste, in diesem Bereich nicht auf zu harten Gegenständen zu kauen. Ich fand es sehr nützlich, dass ich eine elektrische Zahnbürste von Oral-B mit einem Bürstenkopf hatte, der klein und präzise genug war, um die Seiten meiner Zähne neben der Implantatstelle zu reinigen, ohne den noch empfindlichen Zahnfleischbereich zu reizen.

4. Einsetzen der Kronen

Ein Röntgenbild bei meinem nächsten Termin bestätigte, dass alles gut aussah, und es war an der Zeit, die Kronen einzusetzen. Der Zahnarzt nahm Abdrücke von meinen Zähnen, die für die Form der Kronen verwendet wurden.

Zahnimplantat Ablauf Erfahrungen
Die in die Zahnform eingesetzte Krone

Fünf Tage später kam ich wieder, um den letzten Schritt des Zahnimplantat Prozesses zu vollziehen – das Einsetzen der Keramikkronen.

Diesmal ohne Betäubung. Der Zahnarzt schraubte einfach die Schutzkappen ab und setzte die Kronen in die Lücken ein. Bevor die Kronen festgeschraubt wurden, nahm er noch einige Nachbesserungen vor, damit sie besser passten.

Zahnimplantat Ablauf Erfahrungen
Bild vom Zahnimplantat Ablauf mit den
entfernten Heilkappen

Der Druck beim Verschrauben der Kronen war zwar unangenehm, aber nicht schmerzhaft. Der Zahnarzt füllte die Löcher über den Schrauben mit Füllmaterial, und das war's!

Zahnimplantat Ablauf Erfahrungen
Bild vom Zahnimplantat Ablauf bevor die
Löcher gefüllt wurden

5. Pflege der Zahnimplantate

Zahnimplantate sollen sehr langlebig sein, aber sie erfordern ein gewisses Maß an Pflege, vor allem wenn es darum geht, gesundes Zahnfleisch zu erhalten.

Eine Zahnimplantatwurzel ist schmaler als ein natürlicher Backenzahn, so dass unter der Krone mehr Platz für Speisereste und Bakterien ist. Das bedeutet, dass zweimal tägliches Zähneputzen und tägliche Verwendung von Zahnseide wichtig sind.

Da ich kein Fan von herkömmlicher Zahnseide bin, habe ich festgestellt, dass eine Munddusche viel praktischer ist. Wenn Sie nach dem Einsetzen von Implantaten in eine Munddusche investieren wollen, empfehle ich Ihnen, ein Gerät mit einer weicheren Spitze zu wählen, die für die Reinigung um Zahnersatz herum geeignet ist. Achten Sie außerdem darauf, dass die Leistung stufenlos einstellbar ist, da das Zahnfleisch um Ihr Implantat herum noch eine Weile empfindlich sein kann.

Zahnimplantat Ablauf Erfahrungen
Fertiges Aussehen nach der Zahnimplantat OP

Abschließende Gedanken zum Zahnimplantat Ablauf

Das waren also meine Zahnimplantat Ablauf Erfahrungen. Der einzige schmerzhafte Teil waren die Betäubungsspritzen, und die Genesung verlief viel schneller, als ich erwartet hatte.

Ich weiß, dass andere Menschen nach dem Einsetzen von Zahnimplantaten noch tagelang – manchmal wochenlang – Schmerzen und Schwellungen haben. Aber ich hoffe, dass mein Bericht ein wenig Sicherheit gibt, dass es nicht immer so schlimm ist!

Zahnimplantaten Ablauf Erfahrungen: Wie schmerzhaft es ist & weitere Fragen
4.5 (90%) 2 Stimme(n)


Autor des Artikels
Simon enjoys writing informative content about dentistry. He has been a regular contributor to Dentaly.org since 2021, and partners with dentists to maintain the content up-to-date and accurate.