Was ist ein Kreuzbiss? Behandlung, Ursachen und Kosten

Ein Kreuzbiss ist eine Art Zahnfehlstellung, bei der Ober- und Unterkieferzähne beim Zubeißen nicht in der richtigen Position zusammenkommen. Zahnärzte können eine solche Fehlstellung, die auch Kopfbiss oder Scherenbiss genannt wird, in der Regel schon in jungen Jahren erkennen. Sie werden wahrscheinlich empfehlen, einen Kreuzbiss zu behandeln, da er unbehandelt zu einem unebenen Kiefer und zahlreichen Mundgesundheitsproblemen führen kann.

Es stehen verschiedene Kreuzbiss-Behandlungsmethoden zur Verfügung, darunter Gummibänder, Zahnspangen, Zahnschienen (Aligner) und chirurgische Eingriffe (Kreuzbiss-OP). Welche Behandlung sich in Ihrem Fall empfiehlt, hängt davon ab, ob Ihre Zahnfehlstellung ein anteriorer beziehungsweise frontaler Kreuzbiss (unterer Frontzahnvorbiss) ist oder ein posteriorer Kreuzbiss (seitlicher Kreuzbiss) und wie schwer die Nonokklusion ist, also die fehlerhafte Zahnstellung, die einen passgenauen Zubiss verhindert.

Zahnfehlstellung mit Zahnspange behandeln
Muss ein Kreuzbiss behandelt werden?

Lesen Sie weiter, um mehr zu den folgenden Fragen zu erfahren:

  • Was ist ein Kreuzbiss?
  • Welche Kreuzbiss-Arten gibt es?
  • Wie wird ein Kreuzbiss korrigiert?
  • Was passiert, wenn man einen Kreuzbiss nicht behandelt?
  • Kreuzbiss bei Kindern und Erwachsenen: Hängt die Behandlung vom Stadium ab?
  • Wie viel kostet eine Kieferkorrektur in Deutschland?

Wann immer Ihnen oder Ihrem Kind gesagt wird, dass Sie oder Ihr Kind ein Zahnproblem haben, ist dies ein Grund zur Besorgnis. Wir hoffen, dass die Informationen in diesem Artikel Ihnen helfen, die Zahnfehlstellung Kreuzbiss besser zu verstehen und die richtige Behandlung zu finden.

Was ist die Definition von Kreuzbiss?

Kreuzbiss ist eine Art Zahnfehlstellung
Der Zahnarzt weiß am besten, was ein Kreuzbiss ist

Vereinfacht ausgedrückt entsteht ein Kreuzbiss, wenn die oberen Zähne auf der Innenseite der unteren Zähne sitzen oder wenn die oberen Backenzähne zu weit über die unteren Zähne hinausragen. Das äußere Erscheinungsbild dieser Erkrankung kann ein ungleichmäßiger oder asymmetrischer Kiefer sein.

Diese Art der Zahnfehlstellung kann eine Folge genetischer Faktoren sein, wie zum Beispiel eines Zahnengstandes, oder verhaltensbedingter Faktoren, wie zum Beispiel Daumenlutschen. Da ein Kreuzbiss in vielen verschiedenen Arten auftreten kann, gibt es auch viele verschiedene Begriffe, die zur Definition von Kreuzbiss-Zähnen verwendet werden.

Arten von Kreuzbissen und Klassifikationen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, diese Zahnfehlstellung zu klassifizieren, je nachdem, wie viele Zähne betroffen sind, wo sie sich im Mund befinden und wie sie ausgerichtet sind. Hier ist ein kurzer Überblick über die verschiedenen Begriffe, die zur Beschreibung eines Kreuzbisses beziehungsweise Kopfbisses oder Scherenbisses verwendet werden:

Frontaler Kreuzbiss (unterer Frontzahnvorbiss)

Ein Kreuzbiss im Frontzahnbereich, auch unterer Frontzahnvorbiss genannt, betrifft den vorderen Teil des Mundes, das heißt die oberen Frontzähne liegen hinter den unteren Frontzähnen. Es gibt unter anderem folgende Ursachen dafür:

Daumenlutschen
Daumenlutschen
  • Zahnengstand: Wenn Ihr Unterkiefer mit Zähnen überbelegt ist, kann dies dazu führen, dass die Zähne weiter nach vorne drängen, als es eigentlich sein sollte.
  • Mundatmung als Kind: Die Mundatmung verhindert, dass die Zunge am oberen Ende des Mundes ruht, so dass die Zunge nicht dazu beitragen kann, den Oberkiefer breiter zu machen.
  • Daumenlutschen: Das Lutschen des Daumens übt Druck auf den Gaumen aus und schiebt ihn nach oben, so dass er eher schmaler als breiter wird.
  • Behandlungen von Lippenspalten: Eine Lippenspalten-Operation kann die Entwicklung der oberen Zähne beeinträchtigen.

Ein Kreuzbiss an den Vorderzähnen kann ziemlich auffällig sein, wenn das Kinn vorsteht oder der Kiefer ungleichmäßig aussieht.

Posteriorer Kreuzbiss (seitlicher Kreuzbiss)

Im Gegensatz zu einem Kreuzbiss im Frontzahnbereich sind bei einem Kreuzbiss im Seitenzahnbereich die Zähne im hinteren Teil des Mundes betroffen. Die Ursachen für diese Art des Kreuzbisses ähneln denjenigen, die beim Kreuzbiss der Vorderzähne in Frage kommen. Ein weiterer Faktor können spät ausfallende Milchzähne sein und Zähne von Erwachsenen, die in der falschen Reihenfolge und an den falschen Stellen vorkommen. Seitliche Kreuzbisse können sehr einfach zu behandeln sein, insbesondere wenn sie früh erkannt werden.

Bukkaler Kreuzbiss

Der bukkale Teil Ihres Mundes ist der Teil neben Ihrer Wange; die Außenseite der Zähne. Ein bukkaler Kreuzbiss bezieht sich auf Zähne, die zu weit außen, zur Wange hin, stehen. Vielleicht können Sie dies erkennen, wenn Ihre Zunge die Beißfläche der Backenzähne bei geschlossenem Mund fühlen kann.

Lingualer Kreuzbiss

Ein lingualer Kreuzbiss ist das Gegenteil eines bukkalen Kreuzbisses. Beim lingualen Kreuzbiss sitzen die Zähne zu weit innen, zur Zunge hin. Auch hier können Sie die Zahnfehlstellung in der Regel spüren, indem Sie die Beißfläche Ihrer Backenzähne mit der Zunge fühlen, wenn Sie den Mund schließen.

Bilateral und unilateral

Eine bilaterale Kreuzbissdiagnose bedeutet, dass beide Seiten Ihres Mundes betroffen sind, während ein einseitiger Kreuzbiss nur auf einer Seite Ihres Mundes vorliegt. Eine der häufigeren Diagnosen ist ein beidseitiger Kreuzbiss mit einer funktionellen Verschiebung. Die Behandlung, die Sie erhalten, wird bei beiden Varianten grundsätzlich gleich sein. Allerdings kann die Vorgehensweise Ihres Zahnarztes unterschiedlich sein, abhängig davon, ob Sie einen einseitigen oder beidseitigen Kreuzbiss haben.

Einzelzahn-Kreuzbiss oder segmentärer Kreuzbiss

Zahnfehlstellung von einzelnen Zähnen
Einzelne Zähne ragen heraus

Diese Begriffe sind etwas leichter zu verstehen. Ein Kreuzbiss eines einzelnen Zahnes betrifft nur einen Zahn. Ein solcher Einzelzahn-Kreuzbiss kann auftreten, wenn ein unterer Zahn zu sehr nach vorne ragt (normalerweise einer der Frontzähne oder ein Eckzahn) oder wenn ein oberer Zahn in das Innere Ihres Mundes gedrängt wird.

Ein segmentärer oder abschnittsweiser Kreuzbiss bedeutet, dass einige Ihrer Zähne nicht richtig ausgerichtet sind, was aber nicht alle Zähne betrifft. Normalerweise sind hier zwei oder drei Zähne in einer Reihe betroffen, indem diese zur Wange hin oder nach innen zur Zunge hin ausgerichtet sind.

Art des Kreuzbisses Was das bedeutet
Frontaler Kreuzbiss Beeinträchtigt die Vorderzähne
Posteriorer Kreuzbiss Beeinträchtigt die hinteren Zähne
Bukkaler Kreuzbiss Zähne zur Wange gerichtet
Lingualer Kreuzbiss Zähne zur Zunge hin ausgerichtet
Unilateraler Kreuzbiss Betrifft eine Seite des Mundes
Bilateraler Kreuzbiss Betrifft beide Seiten des Mundes
Einzelzahn-Kreuzbiss Betrifft einen Zahn
Segmentärer Kreuzbiss Betrifft nur 2-3 Zähne

Alternativen bei der Kreuzbiss-Behandlung

Zahnärzte haben zwar viele Begriffe, um diese Erkrankung zu definieren, aber die Behandlungsmöglichkeiten sind in den meisten Fällen ähnlich. Die Kreuzbiss-Behandlung beginnt im Idealfall in der Kindheit, wenn die Zähne und Knochen viel leichter bewegt werden können, weil sie nicht fest miteinander verwachsen sind.

Es gibt Hinweise darauf, dass die Behandlung mit einer Kreuzbiss-Spange bei frühzeitigem Beginn eine Wirksamkeit von bis zu 80 Prozent entfaltet, ohne eine andere Behandlung erforderlich zu machen.

Wie man einen Kreuzbiss mit Zahnspange behandelt

Eine sehr häufige Methode zur Behandlung sowohl hinterer als auch vorderer Kreuzbisse ist die Verwendung von Zahnspangen. Ein Kieferorthopäde wird Ihnen die genaue Behandlung erklären, die Sie benötigen.

Zahnarzt untersucht Patientin mit fester Zahnspange
Feste Zahnspange

Die gebräuchlichste Art der Kreuzbiss-Spange wird im Zusammenhang mit einem Gaumenexpander verwendet. Dabei handelt es sich um ein Gerät, das den Oberkiefer so stark weitet, dass die oberen Zähne richtig auf den unteren Zähnen sitzen.

Gaumenspreizer müssen regelmäßig angepasst werden, und in kleinen Schritten drücken sie die Zähne immer weiter auseinander. Das ist eine schnelle Expansionsmethode, mit der innerhalb weniger Monate die richtigen Ergebnisse erzielt werden können.

Nachdem der Gaumen auf die richtige Größe erweitert wurde, kann eine weitere Begradigung der Zähne erforderlich sein. Hierfür können verschiedene Arten von festsitzenden Zahnspangen verwendet werden. Um den Kreuzbiss nach dem Tragen einer Zahnspange weiter zu behandeln, werden Retainer benötigt, die die Zähne an ihrem Platz halten.

Wie behandelt man einen Kreuzbiss ohne Zahnspange?

Fragen Sie sich auch, ob Sie zur Behandlung Ihres Kreuzbisses eine feste Zahnspange benötigen? Nicht jedem gefällt die Idee einer festen Zahnspange aus Metall. Glücklicherweise gibt es Alternativen, die in vielen Fällen genauso wirksam sein können. Zu diesen Alternativen zählen unsichtbare Aligner-Zahnschienen und durchsichtige Zahnspangen.

Es kann auch möglich sein, einen Kreuzbiss im Seitenzahnbereich nur mit Zahnspangengummis – auch Elastics genannt – zu behandeln. Über diese Gummibänder können Sie weiter unten mehr lesen.

Kann man einen Kreuzbiss mit Invisalign behandeln?

Für Patienten mit leichtem bis mittlerem anteriorem oder posteriorem Kreuzbiss kann die durchsichtige Invisalign-Aligner-Zahnschiene eine wirksame Behandlungsmethode sein. Dieses System hat den Vorteil, dass es von Außenstehenden nahezu unbemerkt bleibt und der Träger die Aligner bis zu zwei Stunden pro Tag entfernen kann. Die Invisalign-Behandlung kann auch dann nützlich sein, wenn Sie nach einer Zahnspange noch immer unter einem Kreuzbiss leiden.

Die Behandlung mit Invisalign funktioniert aber nur in 90 Prozent der Fälle. Wenn Sie darüber nachdenken, transparente Invisalign-Aligner zur Behandlung Ihres Kreuzbisses zu nutzen, sollten Sie zunächst einen kurzen und kostenlosen Test durchführen, der weniger als eine Minute dauert. Sie erfahren sofort, ob Invisalign bei Ihnen funktionieren kann.

Im folgenden Video berichtet eine Patientin von ihren Erfahrungen mit Invisalign-Alignern.

 

Invisalign-Aligner sind leider nicht überall und nicht bei jedem Zahnarzt erhältlich. Hier können Sie innerhalb von zehn Sekunden prüfen, ob Invisalign-Aligner bei Ihrem Zahnarzt oder einem Zahnarzt in Ihrer Nähe erhältlich sind.

Behandlung eines posterioren Kreuzbisses mit Gummibändern

Kreuzbiss-Zähne im hinteren Teil des Mundes können manchmal mit posterioren Kreuzbissgummis behandelt werden. Dabei bringt der Kieferorthopäde an der Innenseite des oberen und an der Außenseite des unteren Zahnes jeweils einen Haken an. Beide Haken verbindet der Kieferorthopäde dann mit einem Gummiband.

Der Sinn dabei ist, den oberen Zahn nach außen zu ziehen, so dass er wie gewünscht passgenau über dem unteren Zahn sitzt. Dies ist ein ziemlich einfaches Behandlungsverfahren, das im besten Fall nur drei oder vier Monate dauert.

Kreuzbiss-OP zur Neuausrichtung des Kiefers

Zahn-Operation
Narkose vor einer Operation

In schwereren Fällen kann bei einem Kreuzbiss eine Operation erforderlich sein. Eine Kreuzbiss-OP kann eine beängstigende Erfahrung sein, aber es handelt sich um ein relativ häufig angewendetes Verfahren. In welchen Fällen die Krankenkasse die Kosten für die Kreuzbiss-Operation übernimmt, sollte man mit der Krankenkasse besprechen.

Einer Kreuzbiss-OP geht in der Regel das einjährige bis achtzehnmonatige Tragen einer Zahnspange und die Entfernung von Weisheitszähnen voraus, falls Sie solche haben. Dies ist notwendig, da die Operation zur Behandlung Ihres asymmetrischen Kiefers im hinteren Teil Ihres Mundes erfolgt.

Bei einer Kieferkorrektur bei Erwachsenen oder Kindern wird der Kiefer gebrochen und neu positioniert. Sobald dies abgeschlossen ist, fügt der Chirurg Platten und Schrauben hinzu. Die Schnitte werden alle innerhalb Ihres Mundes vorgenommen, so dass keine sichtbaren Narben entstehen sollten.

Die Genesung bei Kreuzbiss-Operationen erfolgt in drei Phasen. In den ersten drei Tagen ist eine Ernährung mit flüssiger Nahrung erforderlich. Danach dauert es etwa sechs Wochen, bis alles verheilt ist, und 12 Wochen bis zu einer vollständigen Genesung. Eine Kreuzbiss-Zahnspange muss für weitere 4-6 Monate getragen werden.

Um Sie oder Ihr Kind zu beruhigen, können Sie Ihren Zahnarzt bitten, Ihnen beziehungsweise Ihrem Kind Vorher- und Nachher-Bilder von Kreuzbiss-Operationen zu zeigen, um zu verstehen, wie die Ergebnisse der Kreuzbiss-Behandlung aussehen werden.

Wie viel kostet eine Kreuzbiss-Operation?

Diese Erkrankung wird normalerweise in der Kindheit behandelt, weshalb die Chancen größer sind, dass die gesetzliche Krankenkasse die Kosten für diese Behandlung übernimmt.

Es kann jedoch Gründe dafür geben, dass Sie im Erwachsenenalter einen ein- oder beidseitigen Kreuzbiss haben. Ob Ihre Krankenkasse die Kosten oder zumindest einen Teil davon übernimmt, klären Sie am besten mit Ihrer Krankenkasse. Die Operation selbst kann über 10.000 € kosten.

Folgende Kostenpositionen tragen zu den Gesamtkosten einer Kreuzbiss-OP bei:

  • Chirurgische Kosten
  • Kosten für die Anästhesie
  • Spitalkosten (etwa für Essen und Übernachtungen)
  • Kosten für Verbrauchsmaterial (zum Beispiel Implantate, Schrauben und Platten)
  • Kosten für die orthognatische Planung (Bezahlung der Personen, die die Operation modellieren)

Welche Probleme kann ein Kreuzbiss verursachen?

Kreuzbiss bei Kindern behandeln
Es ist am besten, eine Kreuzbiss-Behandlung in jungen Jahren vorzunehmen

Ein Kreuzbiss mag ästhetisch nicht als ein großes Problem erscheinen, aber wenn man nicht die richtige Kreuzbiss-Behandlung erhält, können sich Probleme im späteren Leben ergeben. Zu Problemen im Zusammenhang mit einem Kreuzbiss im Seiten- und Frontzahnbereich gehören unter anderem:

  • Erhöhtes Kariesrisiko
  • Zahnfleischentzündung
  • Übermäßige Abnutzung von Zahnfleisch und Zähnen
  • Größere Wahrscheinlichkeit von Zähneknirschen (Bruxismus)
  • Wangenbeißen bei der Nahrungsaufnahme
  • Höhere Wahrscheinlichkeit von Kopfschmerzen aufgrund von Spannungen
  • Ein asymmetrischer Kiefer

Wegen der Risiken, die ohne Behandlung auftreten können, sollten Sie, wenn Sie einen Kreuzbiss bei den Milchzähnen Ihres Kindes bemerken, mit dem Zahnarzt Ihres Kindes über eine Behandlung sprechen.

Kann man einen Kreuzbiss bei Erwachsenen behandeln?

Es ist nie zu spät, sich die Zähne richten zu lassen. Möglicherweise leiden Sie schon seit Jahren unter den Folgen eines bukkalen Kreuzbisses, ohne dass Sie davon wussten.

Alle hier erwähnten Verfahren – Zahnspangen, Zahnschienen, Gummibänder, chirurgische Eingriffe – können auch bei der Behandlung von Kreuzbissen im Seiten- und Frontzahnbereich bei Erwachsenen eingesetzt werden. Wenn eine Behandlung mit Zahnspangen erfolgt, entscheiden sich viele Erwachsene für durchsichtige Zahnspangen oder unsichtbare Aligner (Zahnschienen), damit Freunde, Kollegen und andere Personen so wenig wie möglich von der Behandlung mitbekommen.

Vergessen Sie nicht, mit diesem Test zu prüfen, ob die durchsichtigen Invisalign-Aligner bei Ihnen funktionieren können, um einen Kreuzbiss oder eine andere Zahnfehlstellung zu behandeln.

Fazit

Glücklicherweise ist der Kreuzbiss in der Regel ein relativ einfach zu behebendes zahnärztliches Problem, wobei die Kreuzbiss-Behandlung bei Kindern meist einfacher als bei Erwachsenen ist. Ihrem Zahnarzt zuzuhören, wenn er über eine Kreuzbiss-Behandlung spricht, mag beunruhigend wirken. Wenn Sie etwas nicht verstehen, sollten Sie Ihrem Zahnarzt entsprechende Fragen stellen. Die Behandlung erfordert so ziemlich immer, dass etwas in Ihren Mund eingepasst wird, seien es Haken für hintere Kreuzbissgummis, Zahnspangen oder Metallplatten im Rahmen einer Operation.

Denken Sie aber daran, dass es auch Alternativen gibt: Eine Kreuzbiss-Zahnspange bedeutet nicht notwendigerweise, dass sogenannte Metallbrackets (Metallwürfel) an Ihren Zähnen befestigt werden müssen. Auch mit durchsichtigen Zahnschienen (Alignern) kann man einen Kreuzbiss behandeln; allerdings nur in 90 Prozent der Fälle.

Mit diesem Test können Sie prüfen, ob eine Kreuzbiss-Behandlung mit den transparenten und herausnehmbaren Invisalign-Alignern in Ihrem Fall möglich ist. Außerdem können Sie hier schon jetzt ganz einfach nach einem Zahnarzt in Ihrer Nähe suchen, der Invisalign-Aligner anbietet oder prüfen, ob Sie die Invisalign-Aligner bei Ihrem bisherigen Zahnarzt erhalten können.

FAQs

Kann man mit Invisalign einen Kreuzbiss behandeln?

In leichten Fällen von Kreuzbiss sind die durchsichtigen Invisalign-Aligner (Zahnschienen) eine gute Option für diejenigen, die eine weniger auffällige Behandlung wünschen.

Kann man einen Kreuzbiss ohne Zahnspange behandeln?

Sie können einen Kreuzbiss ohne Zahnspange behandeln, indem Sie Invisalign oder ähnliche unsichtbare Zahnschienen (Aligner) verwenden. Manchmal ist hingegen ein chirurgischer Eingriff erforderlich, um schwere Fälle zu behandeln, aber hier kann das Tragen einer Zahnspange vorausgehen.

Wie behandelt man einen Kreuzbiss mit einer Zahnspange?

Mit Hilfe einer Zahnspange werden die oberen und unteren Zähne nach und nach so ausgerichtet, dass diese beim Zubeißen passgenau aufeinandertreffen. Wenn Sie einen leichten Kreuzbiss haben, benötigen Sie möglicherweise nur eine Zahnspange, aber wenn die Zahnfehlstellung stärker ist, kann eine Operation zur Ausrichtung des Kiefers erforderlich sein. Statt einer Behandlung mit einer Zahnspange könnte auch eine Behandlung mit Zahnschienen (Alignern) möglich sein.

Was ist ein frontaler Kreuzbiss?

Ein frontaler Kreuzbiss liegt vor, wenn Ihre oberen Frontzähne hinter den unteren Frontzähnen sitzen, was durch die Kraft des Gaumens verursacht wird. Diese Zahnfehlstellung wird auch als unterer Frontzahnvorbiss bezeichnet. Die Korrektur des vorderen Kreuzbisses kann durch eine Zahnspange, Zahnschienen (Aligner) oder einen chirurgischen Eingriff (Kreuzbiss-OP) erfolgen. Die Behandlung des frontalen Kreuzbisses läuft bei Kindern genauso ab wie bei Erwachsenen.

Was ist ein Kreuzbiss? Behandlung, Ursachen und Kosten
5 (100%) 1 Stimme(n)

Quellen
    yeap