DE
de_DEen_GBen_USes_ESfr_FR

Dentaly.org wird von Lesern unterstützt. Wenn Sie über unsere Links einkaufen, erhalten wir evtl. eine Provision, ohne dass Ihnen dadurch Kosten entstehen. Erfahren Sie mehr.

Veneers: Kosten, Arten, und ab welchem Alter sie geeignet sind

Medizinisch überprüft von
Martina Tomić
calendar icon
updated icon
Up-to-Date

Veneers sind dünne Verblendschalen aus Porzellan oder Komposit, und verbessern das Aussehen der Zähne, indem sie Verfärbungen oder Lücken abdecken. Sie werden auf die vorderen Zahnflächen geklebt und können das Lächeln erheblich verschönern.

Eine spezielle Form der Veneers, bekannt als Non-Prep Veneers oder Lumineers sind dünner sind und werden meist ohne das Beschleifen des natürlichen Zahns angebracht. Sie sind reversibel und weniger invasiv.

Im Allgemeinen sind Veneers für jedermann erhältlich, unabhängig von Alter oder Zahnzustand. Sogar Kinder können Veneers bekommen, aber Erwachsene werden häufiger mit Veneers behandelt.

In diesem Artikel von Dentaly.org erfahren Sie, welche Arten von Veneers es gibt, ab welchem Alter Veneers geeignet sind, was sie kosten, und wo Sie sie machen lassen können, um bis zu 70% der Kosten zu sparen. Sie erhalten auch die Möglichkeit, Gratis-Kostenvoranschläge von zertifizierten Zahnkliniken im Ausland anfordern.

Veneers [Kurzüberblick]
  • Behandlungsdauer: Traditionelle Veneers erfordern in der Regel eine Vorbereitung des Zahnschmelzes, während Lumineers oft ohne diese Vorbereitung angebracht werden können.
  • Geeignet für: Veneers und Lumineers eignen sich für Personen, die kosmetische Zahnkorrekturen wünschen, ohne umfangreichere Eingriffe wie Kronen oder Implantate in Betracht zu ziehen.
  • Ab welchem Alter sind Veneers geeignet? Obwohl sie üblicherweise bei Erwachsenen angewendet werden, können generell Personen jeden Alters Veneers erhalten.
  • Kosten: Die Kosten für Veneers variieren je nach Material und Behandlungsumfang. In Deutschland bewegen sich die Kosten in der Regel zwischen 500 € und 2.000 € pro Zahn. Eine gute Möglichkeit um die Kosten zu reduzieren, ist eine Behandlung im Ausland.

Wir hoffen, dass Ihnen diese Informationen weiterhelfen und Sie einen Überblick über die Behandlung und die Kosten von Veneers erhalten.

Was sind Veneers?

Zahnveneers, auch Zahnverblendungen genannt, sind dünne Stücke aus Porzellan oder Kompositharz, die nach Maß über die vordere Oberfläche eines Zahns geklebt werden, um das Aussehen der Zähne und des Lächelns einer Person zu verbessern.

Für wen sind Veneers geeignet?

Veneers
So sieht die Vorder- und Rückseite
von Veneers aus

Zahnverblendschalen werden häufig verwendet, um abgebrochene, verfärbte oder falsch ausgerichtete Zähne oder Zahnlücken zu korrigieren. Die folgenden kosmetischen Zahnprobleme können gut mit Veneers behoben werden:

  • Sie möchten Ihre Zahnfarbe verändern: Manchmal können die Zähne eine stumpfe oder gelbliche Farbe haben, sei es von Natur aus oder aufgrund von Lebensgewohnheiten (Rauchen, Kaffee, Wein usw.). Medizinische Behandlungen (z. B. wiederholte hochdosierte Antibiotika als Kind) oder Traumata, die die Nerven im Inneren abtöten, können zu Verfärbungen führen. Auch Fluoridbehandlungen können weiße Flecken auf den Zähnen verursachen. In einigen Fällen können die Zähne eines Patienten zu empfindlich sein, um eine Aufhellungsbehandlung durchzuführen.
  • Sie möchten durchscheinende Zähne abdecken: Dünner werdender Zahnschmelz kann zu lichtdurchlässigen Zähnen führen. Veneers können Schutz und ästhetische Verbesserungen bieten.
  • Sie möchten die Form der Zähne ändern: Die Zähne können von Natur aus zu klein oder zu kurz sein, sodass Sie sich beim Lächeln unsicher fühlen. Mit dieser Technik können Sie die Form Ihres Lächelns neu modellieren und Unterschiede effizient ausgleichen.
  • Sie möchten ausgebrochene Zähne reparieren: Viele Menschen haben kleine Absplitterungen in ihren Zähnen, die zwar medizinisch unbedenklich sind, die sie aber bewusst wahrnehmen.
  • Sie möchten die Ausrichtung Ihre Zähne korrigieren: Wer seine Zähne ohne Zahnspange begradigen möchte, kann Veneers in Betracht ziehen. Mit ihnen lassen sich Lücken beseitigen und falsch ausgerichtete oder unregelmäßige Zähne korrigieren. Diese Behandlung wird jedoch nicht unbedingt für jüngere Patienten empfohlen, da dabei so viel gesunder Zahnschmelz entfernt wird, dass sie nicht rückgängig gemacht werden kann. In diesen Fällen ist eine kieferorthopädische Behandlung vorzuziehen. Zum Glück gibt es heute eine große Auswahl an Zahnspangen für Erwachsene, sodass diese Behandlung nicht mit einem unansehnlichen “Metallmund” verbunden sein muss.
  • Reparatur von Schäden, die durch Zähneknirschen (Bruxismus) entstanden sind: Bei Patienten, die in der Vergangenheit unter Bruxismus (Zähneknirschen) gelitten haben, kann der Zahnschmelz abgeschliffen worden sein. Das Anbringen von Porzellanüberzügen stellt nicht nur das kosmetische Erscheinungsbild wieder her, sondern schützt die Zähne auch vor Empfindlichkeit gegenüber Hitze und Kälte.

Veneers: ab welchem Alter sind sie zu empfehlen?

Im Allgemeinen kann jeder Veneers bekommen, unabhängig von seinem Alter oder seiner Zahngesundheit. Sie werden häufiger bei Erwachsenen gemacht, aber grundsätzlich können auch Kinder Veneers bekommen.

Was kosten Veneers in Deutschland?

veneers ab welchem alter
Veneers ab welchem Alter? Zahnverblendung können
Ihnen unabhängig von Ihrem Alter und Zahnzustand
zu einem perfekten Lächeln verhelfen.

Die Kosten für Veneers reichen von etwa 300 bis 2.000 € und hängen stark ab von der eingesetzten Variante, der Anzahl der zu setzenden Veneers, und dem Standort, wo die Behandlung durchgeführt wird.

Im Durchschnitt kosten Veneers in Deutschland zwischen 500 und 1.000 € pro Zahn, wobei die Preise von 100 € pro Zahn bis zu 2.000 € pro Zahn reichen können.

Der Preis für Komposit-Veneers liegt zwischen 100 und 700 €, während der Preis für Porzellan-Veneers in Deutschland zwischen 1.000 und 2.000 € liegt. Dies ist natürlich nur eine Schätzung und der tatsächliche Preis für Veneers, der von Ihrem Zahnarzt genannt wird, hängt von den zu behandelnden Zahnproblemen ab.

Lumineers oder andere Non-Prep Veneers liegen kostentechnisch im Mittelfeld. Für etwa 500 bis 1.500 €.

Die günstigste Variante stellen die Keramik/Kunststoff Veneers dar. Ab 300 € pro Zahn können Sie sich die kurzlebigeren Zahnverblendungen an Ihre natürlichen Zähne modellieren lassen.

Es ist wichtig, einen Zahnarzt zu konsultieren, um eine genauere Schätzung der Kosten für Veneers in Ihrem speziellen Fall zu erhalten. Viele Zahnarztpraxen bieten auch Finanzierungsmöglichkeiten an, um die Kosten für Veneers erträglicher zu machen.

Holen Sie sich ein kostenloses Angebot für Ihre zahnärztliche Behandlung im Ausland

Zahnbehandlung in Deutschland zu teuer?

Dentaly emphiehlt eine Behandlung im Ausland

  • Kliniken vor Ort von unserem Team überprüft
  • Maximale Qualität der Behandlung
  • Bis zu 70% günstiger als in Deutschland
Der nächste Schritt Zurück

An welchen Ländern sind Sie für Ihre Zahnbehandlung interessiert?

Sie haben Fehler in Schritt 1, bitte melden Sie sich zurück

Rückkehr

Um ein genaueres Angebot zu erhalten, legen Sie bitte alle verfügbaren zahnärztlichen Röntgenbilder und medizinischen Unterlagen vor. Sie können bis zu 3 Dateien oder Fotos hochladen.

Werden die Kosten für die Veneers von der Krankenkasse übernommen?

Die Krankenkasse übernimmt in der Regel keine Kosten für kosmetische Eingriffe, auch nicht für Veneers. In einigen seltenen Fällen, in denen es als medizinisch notwendig erachtet wird, ist es möglich, Zahnverblendungen im Rahmen der Krankenkasse zu erhalten. Zahnkronen sind jedoch eine häufigere Behandlung für beschädigte Zähne.

Können Sie bei den Kosten für Veneers in Deutschland Geld sparen?

veneers kosten deutschland
Veneers sind in Deutschland relativ teuer.
Sie können jedoch mit einer Behandlung
im europäischen Ausland Geld sparen
und gleichzeitig einen Urlaub verbringen.

Wenn Sie eine private Krankenversicherung mit einem Zahnversicherungstarif haben, sollten Sie prüfen, ob Ihre Versicherung kosmetische Behandlungen abdeckt. In der Regel ist dies bei der Basisversicherung nicht der Fall, aber bei teureren Tarifen kann zumindest ein Teil der Kosten erstattet werden. Sie können auch andere Finanzierungsmöglichkeiten für Zahnbehandlungen in Betracht ziehen, z. B. ein Darlehen oder eine Kreditkarte.

Wir von Dentaly.org geben Ihnen den Tipp, eine eigene Zahnzusatzversicherung abzuschließen, die die Kosten für Zahnersatz, Zahnbehandlungen, Kieferorthopädie und Zahnprophylaxe je nach Tarif bis zu 100 % übernimmt. Hier finden Sie Informationen zu den günstigen Zahnzusatztarifen der Dentolo-Versicherung.

Was kosten Veneers im Ausland?

Sollten Sie erwägen, die Veneers in einem anderen Land zu beziehen, dann ist das durchaus möglich. Gerade in Ungarn hat sich der Zahntourismus sehr gut durchgesetzt und Kosteneinsparungen bis zu 70 % sind zu erwarten. Ein weiteres beliebtes Zahntourismus-Land ist die Türkei. Lesen Sie hier mehr über das Thema Veneers machen lassen in der Türkei.

Veneers Art

Veneers Kosten Deutschland

Veneers Kosten Türkei

Veneers (Keramik)

1.000€ - 2.000€

ab 300€

Lumineers

700€ - 1.500€

ab 250€

Eine andere Möglichkeit, günstigere Veneers zu bekommen, besteht darin, ins Ausland zu reisen, wo die kosmetische Zahnmedizin erschwinglicher ist.

Mehrere prominente Persönlichkeiten haben sich in der Türkei Veneers einsetzen lassen, was dem Land einen guten Ruf für diese Art der kosmetischen Behandlung eingebracht hat. Auch Ungarn und Spanien sind dafür bekannt, dass sie eine qualitativ hochwertige medizinische Versorgung zu Preisen anbieten, die weit unter denen einer privaten Behandlung in Deutschland liegen.

Selbst wenn Sie die Kosten für Flug und Unterkunft berücksichtigen, werden Sie feststellen, dass Zahnverblendungen viel weniger kosten als zu Hause in Deutschland. Dies ist also eine gute Möglichkeit, echte Einsparungen zu erzielen, ohne an der Qualität zu sparen, vor allem wenn Sie die Behandlung mit einem wohlverdienten Urlaub verbinden.

Können Sie mit Veneers im Ausland Kosten sparen?
Wählen Sie ein Land, um mehr zu erfahren und ein kostenloses Angebot zu erhalten:

Veneers Nachteile, Probleme und Nebenwirkungen

Veneers sind eine attraktive Behandlungsmethode für Patienten, die ein schöneres Lächeln möchten. Die Zahnverblendungen haben aber ihre Grenzen: Im Gegensatz zu einer festen Zahnspange kann die tatsächliche Zahnstellung der natürlichen Zähne nicht korrigiert werden. Weil die Veneers nur auf die Zähne aufgeklebt werden, kommt es zu keinem Zug an den Zähnen, der für eine solche Korrektur notwendig wäre.

Außerdem schützen Veneers stark beschädigte Zähne nur zu einem geringen Teil. Da Veneers eine kosmetische Behandlung darstellen, werden sie nur auf den sichtbaren Teil des Zahns geklebt. Ein kompletter Schutz, wie es zum Beispiel bei Zahnkronen der Fall ist, besteht bei der Behandlung mit Veneers nicht.

Fragen Sie einen Zahnarzt: Sind Veneers kieferorthopädische Sofortmaßnahmen?

Ein abgebrochener Schneidezahn kann mit Veneers behandelt werden
Der Patient wäre ein guter Kandidat für Veneers.

Veneers aus Porzellan sehen am natürlichsten aus und sind am haltbarsten, aber Kompositmaterialien sind preisgünstiger.

Porzellan-Veneers werden manchmal auch als Sofort-Kieferorthopädie bezeichnet, weil sie Ihr Lächeln so schnell verändern oder verbessern können. Patienten mit schiefen, abgebrochenen oder verfärbten Zähnen oder anderen kosmetischen Mängeln können mit Veneers fast im Handumdrehen ein selbstbewusstes Lächeln erhalten.

Veneers sind zahnfarbene Verblendschalen, die auf der Vorderseite eines Zahns angebracht werden. Sie sind jedoch nicht mit anderen Verfahren wie Kronen vergleichbar, da sie nur die Vorderseite der natürlichen Zähne bedecken. Das Beste an Veneers ist, dass sie keine besondere Pflege benötigen. Sie müssen lediglich eine strenge Mundhygieneroutine einhalten, d. h. mindestens zweimal täglich putzen und einmal täglich Zahnseide benutzen, um sie sauber und fleckenfrei zu halten.

Dr. Ania Mohelicki

Veneers bei Zähneknirschen

veneers ab welchem alter
Veneers können Ihre Zahnästhetik verbessern und
Ihnen zu einem neuen Lächeln verhelfen. Jedoch ab
welchem Alter ist eine Veneers Behandlung moeglich?

Als Bruxismus wird unbewusstes Zähneknirschen bezeichnet. Durch den enormen Druck, dem die Zähne ausgesetzt sind, kommt es zum Verlust von Zahnsubstanz. Das kann soweit gehen, dass sich Zähne sogar lockern und verloren gehen.

Neben den Zahnproblemen kommt es auch zu einer unnatürlichen Belastung des Kiefergelenks, was zu starken Kopfschmerzen führen kann.

Veneers haben beim Bruxismus zwei Funktionen: Sie können einerseits klein-geknirschten Zähne optisch wieder ihre alte Größe verleihen. Andererseits stellt die dünne aufgeklebte Schicht aber auch eine Barriere für weiteren Zahnverlust durch Zähneknirschen dar.

Allerdings müssen die Veneers bei Bruxismus aufgrund des starken mechanischen Drucks auch öfter ausgetauscht werden. Um dies zu vermeiden, sollte bei Bruxismus nachts eine Aufbissschiene getragen werden.

Wie ist der Ablauf einer Veneers Behandlung?

Je nach Art des eingesetzten Veneers unterscheiden sich die Behandlungsabläufe leicht in den einzelnen Schritten und vor allem auch in der Dauer der Behandlung. Oft sind mehrere Behandlungstage notwendig. Ihr kosmetischer Zahnarzt führt die folgenden Schritte durch:

  • Professionelle Zahnreinigung und Vorbehandlung
  • Entfernung einer dünnen Schicht von Zahnschmelz
  • Abdruck der Zähne
  • Einsetzen von provisorischen Veneers
  • Anbringung der endgültigen Veneers

1. Professionelle Zahnreinigung und Vorbehandlung

Eine wichtige Voraussetzung für das Anbringen von Veneers ist ein entzündungsfreier Mundraum. Daher befreit der Zahnarzt die Zähne von Plaque und Zahnstein im Rahmen einer professionellen Zahnreinigung und überprüft, ob Erkrankungen im Mundraum vorliegen, die vor der Veneers Behandlung therapiert werden müssen.

Zahnfleischentzündungen oder weiter fortgeschrittene Parodontose sind Beispiele für solche Hindernisse. Auch Karies sollte unbedingt behandelt werden, bevor die Veneers angebracht werden, weil dieser sich sonst unter der Veneer-Schicht weiter ausbreiten kann.

Zwei Möglichkeiten um Kosten zu sparen

Zahnzusatzversicherung

Zahlen Sie eine monatliche Prämie und erhalten Sie im Gegenzug eine günstigere oder kostenfreie Zahnbehandlung.

Zahntourismus

Sie zahlen bis zu 70% weniger für eine erstklassige Behandlung im Ausland.

2. Abschleifen des Zahnschmelzes

Bei vielen Varianten von Veneers muss ein Teil des Zahnschmelzes entfernt werden. Das liegt daran, dass der Zahn ansonsten am Ende zu dick wäre. Die Veneers sind zwar hauchdünn, haben aber doch eine gewisse Dicke.

Der Zahnarzt behandelt jeden Zahn einzeln und isoliert ihn dafür mit einem Kofferdamm vom restlichen Gebiss. Je nach Patient schleift er dann eine Schicht von 0,3 bis 3 mm des Zahnschmelzes ab. Das ist ein entscheidender Punkt in der Behandlung mit Veneers:

Der Zahnschmelz kann nicht regeneriert werden und daher ist da Patient von diesem Moment an auf Zahn-verkleidende Materialien angewiesen. Aus diesem Grund wird jüngeren Patienten von dieser Behandlungsmethode eher abgeraten. Alternativen zum Abschleifen des Zahnschmelzes werden bei den unterschiedlichen Materialien der Veneers vorgestellt.

Veneers vorher nachher
Ein Vorher-Nachher-Vergleich einer Veneer Behandlung.

3. Abdruck

Während es mittlerweile Veneers gibt, die in einer Sitzung an die Zähne anmodelliert werden können, werden die einzelnen Veneers in der Regel von einem Dentallabor angefertigt. Dazu benötigen die Techniker eine Vorlage, anhand derer sie die Veneers erstellen können. Daher wird nach Abschleifen des Zahnschmelzes ein Abdruck vom Gebiss des Patienten genommen und an das Dentallabor geschickt.

4. Provisorische Veneers

Da es mehrere Wochen dauern kann, bis die Veneers hergestellt wurden, aber der schützende Zahnschmelz schon abgeschliffen wurde, müssen die Zähne in dieser Wartezeit geschützt werden. Dafür gibt es provisorische Veneers, die vorübergehend an die Zähne angebracht werden. Manche Patienten behalten ihre provisorischen Veneers auch mehrere Monate.

5. Abschluss der Behandlung mit endgültigen Veneers

Sobald die individuell angepassten Zahnblenden erstellt wurden, wird der Patient erneut einbestellt und die provisorischen Veneers werden durch die endgültigen ersetzt. Dafür benutzt Ihr Zahnarzt einen Kleber, mit dem die dünnen Veneers auf die Zähne geklebt werden. Durch die Behandlung mit einer speziellen Lampe härtet der Kleber aus und die Veneers sitzen fest auf den Zähnen.

In diesem Video wird Ihnen der Hauptteil der Veneer-Behandlung präsentiert:

3D Video der Klinik Pardiñas (http://j.mp/cPardinas) über die Vorbereitung und Veneers Stellung, um die Fehler an den Zähnen zu korrigieren. Es wird das Abschleifen, Die Säure-Ätz-Technik, das Abspülen, die Vorbereitung der Zahn-Veneers, die Adhäsivtechnik und das Endergebnis im Vergleich zum Anfang angezeigt. WEITERE 3D Zahnmedizin videos in unserem Kanal: http://bit.ly/zahnmedizin3D Folgen Sie uns in den sozialen Medien: @clinicapardinas. 👍 https://www.instagram.com/clinicapardinas 👍 https://www.facebook.com/clinicapardinas/ 👍 https://twitter.com/ClinicaPardinas 👍 https://www.tiktok.com/@clinicapardinas

Wie funktionieren Veneers?

Veneers decken Unvollkommenheiten oder Flecken ab, um das Aussehen der Zähne zu verbessern. Sie können auch dazu beitragen, den Zahn vor weiteren Schäden zu schützen.

Die Behandlung hängt von Ihren Bedürfnissen ab. Wenn Sie eine einfache Veränderung der Zahnfarbe wünschen, ist das Verfahren relativ unkompliziert und wird in zwei oder drei Schritten durchgeführt.

Veneers können für einen einzelnen Zahn oder eine größere Anzahl von Zähnen verwendet werden. Bei Bedarf kann ein kompletter Satz auf alle sichtbaren Frontzähne aufgebracht werden. Sie werden nach Maß angefertigt und so gestaltet, dass sie der vorhandenen Zahnfarbe entsprechen und völlig natürlich aussehen.

Komplexere Eingriffe wie die Korrektur der Zahnstellung oder die Abdeckung eines abgebrochenen Zahns erfordern möglicherweise mehr Planung und Tests, um sicherzustellen, dass die Lösung genau Ihren Vorstellungen entspricht. Der Zahnarzt fertigt oft ein Modell an, um verschiedene Formen zu testen und eine Lösung zu finden, mit der der Patient zufrieden ist.

Porzellanveneers werden von einem qualifizierten Labortechniker hergestellt, was Zeit in Anspruch nimmt und die Kosten in die Höhe treibt. Komposit-Veneers hingegen werden beim Auftragen des Materials durch den Zahnarzt aufgebaut und geformt, so dass keine Laborarbeit erforderlich ist.

Es ist absolut wichtig, dass Sie alles mit Ihrem Zahnarzt besprechen, bevor Sie beginnen. Er oder sie sollte Sie ausführlich über die einzelnen Schritte und das Endergebnis informieren. Auch wenn Sie etwas Zeit und Geld in das Verfahren investieren müssen, ist es doch weniger invasiv, schneller und kostengünstiger als das Einsetzen eines Implantats oder einer Krone.

Dieses Video zeigt die vielen Schritte, die zum Anbringen eines einzelnen Veneers gehören.

Replacement of 6 defective veneers

Wie werden Veneers angepasst?

Nach einem ersten Beratungsgespräch, in dem Sie Ihr Problem und Ihre Erwartungen erläutern können, wird Ihr kosmetischer Zahnarzt Fotos machen und eventuell einen Abdruck Ihrer vorhandenen Zähne anfertigen. Möglicherweise wird er eine Röntgenaufnahme des Mundes machen, um den aktuellen Zustand der Zähne zu überprüfen.

Ihr Zahnarzt wird auch prüfen, ob Probleme wie Zahnfleischerkrankungen vorliegen, die vor Beginn der Behandlung behandelt werden müssen.

Wenn Sie mit der vorgeschlagenen Behandlung einverstanden sind, wird Ihr Zahnarzt mit den vorbereitenden Arbeiten beginnen. Dabei wird in der Regel eine dünne Schicht des Zahnschmelzes vom Zahn oder den Zähnen “abgetragen”, damit sie die richtige Höhe und Größe für die Befestigung der Veneers haben. Bei einigen Arten von Veneers ist keine Entfernung des Zahnschmelzes erforderlich.

Dieser Vorgang sollte nicht schmerzhaft sein, da im Zahnschmelz keine Nerven vorhanden sind. Ihr Zahnarzt kann jedoch vorsorglich ein Betäubungsmittel verabreichen.

Wenn das Ziel weißere Zähne sind, aber nicht alle Zähne abgedeckt werden sollen, ist möglicherweise eine Zahnreinigung und eine Aufhellung der umliegenden Zähne erforderlich, bevor die Behandlung mit Veneers beginnt. Wenn die Veneers farblich an die aufgehellten Zähne angepasst werden, müssen Sie einen regelmäßigen Zahnaufhellungsplan einhalten. Sonst sehen die natürlichen Zähne im Vergleich dazu gelb aus.

Welche Arten von Veneers gibt es?

Veneer ist nicht gleich Veneer. Es gibt viele unterschiedliche Ausführungen der Zahnverblendungen, die sich vor allem in Lebensdauer, Kosten und Eingriffsart unterscheiden. Die folgenden Veneer-Arten stehen zur Verfügung:

  • Keramik Veneers
  • Non-Prep Veneers (Lumineers)
  • Keramik-Kunststoff Veneers
  • Sofort-Veneers oder Veneers-to-Go

Keramik Veneers

Individuelle Veneers
Ein Dentallabor fertigt individuelle Veneers an.

Diese klassischen Veneers (auch Porzellan Veneers genannt) bestehen aus Keramik. Dieses Material hat mehrere vorteilhafte Eigenschaften: Einerseits ist es chemisch inert. Das bedeutet, dass es im Speichel nicht in Lösung geht, sondern seine Struktur und Form behält. Dadurch ist es außerdem gut biokompatibel. Weil Keramik nicht in Lösung geht, gelangen auch keine Partikel des Fremdstoffs in den Körper, die toxische Reaktionen auslösen könnten. Auch allergische oder sonstige Reaktionen des Körpers kommen bei Keramik Veneers nicht vor.

Die Veneers sind nur etwa 1 mm dick und in gewissen Maße lichtdurchlässig. Dadurch ähneln die künstlichen Verblendungen stark dem natürlichen Zahnschmelz, der auch leicht durchsichtig schimmert.

Keramik Veneers werden individuell für den Patienten angefertigt. Wegen dieser aufwendigen Herstellung sind Keramik Veneers aber auch die teuerste Variante. Dafür haben sie mit 10 bis 20 Jahren aber auch eine sehr lange Lebensdauer. Eine geringere Lebensdauer haben die Keramik Veneers, wenn sie beim Bruxismus zum Einsatz kommen. Der hohe Druck auf das künstliche Material sorgt dafür, dass die Veneers brechen können. In diesem Fall müsste sie ausgetauscht werden, was bei Keramik-Veneers kostspielig und aufwendig ist.

Non-Prep Veneers

Non-Prep Veneers sind eine moderne Variante der Veneers. Der Name „Non-Prep“ bedeutet, dass keine Vorbehandlung der Zähne notwendig ist. Es muss also kein Schmelz vom Zahn entfernt werden, was einen großen Vorteil hat: Die Behandlung kann komplett rückgängig gemacht werden. Das ist bei Keramik Veneers nicht der Fall, weil die Zähne nach Abschleifen des Zahnschmelzes empfindlich sind und lebenslang mit irgendeiner Form von Fremdmaterial bedeckt werden müssen.

Die Non-Prep Veneers bestehen ebenfalls aus Keramik, sind aber mit weniger als 1 mm dünner als die klassischen Keramik Veneers. Sie können direkt auf den natürlichen Zahn aufgeklebt werden. Es gibt mehrere Hersteller von Non-Prep Veneers. Am bekanntesten sind aber wahrscheinlich die Lumineers der Firma Den-Mat. Wer sich für Lumineers entscheidet, erhält eine 5-Jahres-Garantie auf seine Veneers. Sollten diese also verloren gehen oder brechen, erhält der Patient kostenlos Ersatz.

Keramik/Kunstoff Veneers

Verschiedene Veneers
Patienten können aus einer Palette von Veneers auswählen.

Die günstigste Variante von Veneers bestehen aus einem Gemisch aus Keramik und Kunststoff. Sie werden ebenfalls direkt auf den Zahn aufgeklebt und dann am Patienten an den jeweiligen Zahn anmodelliert. Eine individuelle Anfertigung durch ein Dentallabor ist daher nicht notwendig, wodurch sich die Behandlungsdauer stark verkürzt. Da Kunststoff dem Keramik jedoch in seinen mechanischen Eigenschaften unterlegen ist, ist die Lebensdauer von Kunststoff Veneers mit 5 bis 10 Jahren kürzer.

Kunststoff Veneers kommen zum Beispiel als provisorische Veneers zur Überbrückung der Wartezeit auf individualisierte Keramik Veneers zum Einsatz. Sie können aber auch als endgültige Behandlungsoption eingesetzt werden. In diesem Fall müssen sie allerdings aufgrund der kürzeren Lebensdauer öfter ausgetauscht werden.

Ersetzt eine Veneers Behandlung das Bleaching?

Eine zweite Möglichkeit, zu weißeren Zähnen zu gelangen, ist das Zahnbleaching (engl. “Zähne bleichen”). Bei dieser Methode wird der Zahn mit chemischen Substanzen aufgehellt. Im Gegensatz zu den Veneers wird beim Bleaching kein Fremdmaterial benutzt, sondern der natürliche Zahn wird heller. Außerdem muss keine gesunde Zahnsubstanz entfernt werden, um das Bleaching anzuwenden.

Zwar ist das Bleaching meist günstiger als die Veneers, jedoch gibt es beim Bleaching auch Nachteile: Einerseits hält der Effekt des Bleachings nicht besonders lang an. Eine Verfärbung der aufgehellten Zähne wird wieder stattfinden, was bedeutet, dass die Behandlung häufig wiederholt werden muss. Verstärkt wird dieser Effekt durch Tabak-, Kaffee- und Tee-Konsum.

Die Farbe der Veneers

Veneers in verschiedenen Zahnfarben
Die natürliche Zahnfarbe kann viele Nuancen haben

Ein wichtiger Aspekt bei der kosmetischen Behandlung mit Veneers ist die Farbe der künstlichen Zahnverblendungen. Um ein optimales Ergebnis zu erhalten, muss die Farbe gut an die natürliche Zahnfarbe angepasst sein. Neben dem Material der Veneers selbst spielt auch der Kleber eine wichtige Rolle bei der endgültigen Farbe.

Der Zahnarzt hat für die richtige Auswahl der Farbe verschiedene Farbproben in seiner Praxis. Diese vergleicht er mit der Farbe der natürlichen Zähne und gibt die Information an das Dentallabor weiter oder wählt die Kunststoffveneers in der passenden Farbe aus.

Veneers aus Porzellan, Komposit, oder Zirkonium – Was ist besser?

Die bei weitem haltbarste Art von Veneers sind solche aus Porzellan. Obwohl sie hauchdünn sind, kann man davon ausgehen, dass sie 10-20 Jahre halten. Verblendschalen aus Zirkonium können Zähnen mit leichten Schäden zusätzliche Festigkeit verleihen, erfordern aber keine Krone.

Porzellan ist schmutzabweisend, und die Transluzenz des Materials sorgt dafür, dass sie den natürlichen Zähnen sehr ähnlich sind.

Die Tatsache, dass sie in einem Labor von Hand hergestellt werden, bedeutet, dass der Zahnarzt bei diesem Verfahren weniger gefordert ist. Dennoch muss er die Zähne gut vorbereiten und die einzelnen Teile korrekt einsetzen können.

Der größte Nachteil von Porzellan sind für die meisten Menschen die Kosten, die in der Regel mindestens doppelt so hoch sind wie die von Komposit. Manche Menschen schreckt auch der Gedanke ab, dass der Zahnschmelz von gesunden Zähnen entfernt werden muss, da diese Zähne nicht wieder freigelegt werden können. Sie verpflichten sich also, ein Leben lang Veneers oder eine andere Zahnabdeckung zu tragen.

In der nachstehenden Tabelle sind die wichtigsten Unterschiede zwischen Komposit- und Porzellanveneers für Zähne zusammengefasst:

Porzellan Veneers

Komposit Veneers

Praxisbesuche

Mehrere

Normalerweise nur 1

Langlebigkeit

10 - 15 Jahre

Bis zu 5 Jahre

Ästhetik

  • Lichtreflexionseigenschaften entsprechen den natürlichen Zähnen

  • Keine Fleckenbildung

  • Leicht farblich anzupassen

  • Anfällig für Flecken

Kosten pro Zahn

1.000 bis 2.000 €

200 bis 700 €

Beschädigung bestehender Zähne

Feilen und Zahnschmelzentfernung erforderlich, außer bei Lumineers

Eventuelles Feilen und Zahnschmelzentfernung

Welche Risiken gibt es bei der Behandlung mit Veneers?

Grundsätzlich birgt die Behandlung mit Veneers nur ein geringes Risiko. Die verwendeten Materialien führen nur in sehr seltenen Fällen zu allergischen Reaktionen und sind auch sonst sehr gut verträglich.

Zahnschmerzen sind bei der Anbringung von Veneers in der Regel nicht zu erwarten, weil lediglich die Zahnoberfläche bearbeitet wird und diese nicht von Nerven versorgt wird.

Risiken entstehen vor allem dann, wenn die Veneers nicht professionell angebracht werden. Wenn sich kleine Lücken bilden, können diese beim Zähneputzen nicht ausreichend gereinigt werden. Daher sammeln sich dort Bakterien an und können zur Karies führen, was den natürlichen Zahn schädigt.

Veneers Vorher-Nachher-Erfahrungen

Die erzielten Ergebnisse von Veneers sind zum Teil verblüffend und verändern das Lächeln einer Person oft völlig. Das Verfahren wird auch als “Smile-Makeover” bezeichnet. Vorher-Nachher-Fotos zeigen, wie sehr ein Lächeln das Gesicht eines Menschen verändern kann.

Bitten Sie bei Ihrem ersten Beratungsgespräch mit einem Zahnarzt darum, Vorher- und Nachher-Fotos von früheren Patienten zu sehen. Dies ist eine gute Möglichkeit, die Qualität der Arbeit zu überprüfen – insbesondere im Hinblick darauf, wie natürlich sie aussieht.

In dem folgenden Video sehen Sie einige weitere Zahnveneers vor und nach der Behandlung am selben Tag:

Beautiful permanent porcelain veneers the SAME DAY: DrNickDDS.com ! Cosmetic dentistry on steroids! No temporaries, no molds, hi-quality customized "little Tesla's" created using 3D CEREC CAD/CAM technology with Dr. Nick DDS and Eddie Corrales CDT. Reserve your appointment today! CADSMILES Northwest Arkansas: only at Dr. Nick's 😉 #samedaysmiles DrNickDDS.com 479.876.8000 #cosmeticdentistry #hollywoodsmile #prettyteeth #dentist #dentistry #smile #dentistry #beauty

Tipps und Hinweise für die Veneers Behandlung

Insgesamt ergeben sich keine großen Einschränkungen für einen Patienten, der mit Veneers behandelt wurde. Das ein oder andere sollten Sie aber doch beachten, wenn Sie sich für Veneers entschieden haben:

  • Die Lebensdauer der Veneers hängt vorwiegend von Ihrer guten Mundhygiene ab. Diese besteht, wie beim komplett natürlichen Gebiss, auch aus Zähneputzen, und der Verwendung von Zahnseide und einer Munddusche.
  • Kauen auf Nägeln und Gegenständen wie Stiften sollte möglichst vermieden werden. Auch wenn die Veneers mechanisch sehr stabil sind, können solche Gewohnheiten zu unnötiger Strapazierung der Verblendungen kommen.
  • Sie sollten außerdem vorsichtig bei Sportarten sein, bei denen die Zähne besonders gefährdet sind (z. B. Boxen).
  • Regelmäßige Zahnarztbesuche mit professioneller Zahnreinigung beugen Karies und Parodontitis vor und schützen auch Ihre Veneers.
  • Tabak, Kaffee und Tee verfärben nicht nur die natürlichen Zähne, sondern tragen auch stark dazu bei, dass sich die Veneers verfärben können.

Fazit zum Thema Veneers

veneers vorher nachher
Veneers können ohne Zahnspangen-Behandlung
Ihre Zahnästhetik wiederherstellen

Ein schönes Lächeln ist heute keinesfalls mehr etwas, mit dem man geboren werden muss. Die kosmetische Zahnmedizin bietet viele Verfahren an, um die Zähne zu verschönern, was sich auf fast jeden Lebensbereich des Patienten auswirkt.

Veneers sind eine verhältnismäßig günstige Variante, um Zahnfehlstellungen und -verfärbungen sowie abgebrochene Zähne oder Zahnlücken zu korrigieren. Während bei klassischen Veneers etwas Zahnsubstanz verloren geht, schonen Non-Prep Veneers, zu denen auch die Lumineers gehören, den Zahn und können rückstandslos entfernt werden. Zu beachten ist jedoch, dass Veneers Zahnstellungen und Verfärbungen nicht tatsächlich korrigieren, sondern eine fast ausschließlich kosmetische Behandlung ist.

Preislich gibt es große Unterschiede zwischen den Veneer-Varianten. Die Preisspanne reicht von etwa 300 € bis zu circa 2.000 €.

Wie bereits erwähnt sind Veneers so gut wie für jeden geeignet, unabhängig vom Alter und Zahnzustand, und sind somit eine vielversprechende Möglichkeit für viele Patienten, die Ihre Zahnästhetik verbessern wollen.

Wir von Dentaly.org geben Ihnen den Tipp, eine eigene Zahnzusatzversicherung abzuschließen, die die Kosten für Zahnersatz, Zahnbehandlungen, Kieferorthopädie und Zahnprophylaxe je nach Tarif bis zu 100 % übernimmt. Hier finden Sie Informationen zu den günstigen Zahnzusatztarifen der Dentolo-Versicherung.

FAQs

Wie teuer sind Veneers in Deutschland im Durchschnitt?

Im Durchschnitt kosten Veneers in Deutschland 500 – 1.500 € pro Zahn. Die Kosten hängen von der Art der Zahnverblendung, den Gebühren des Zahnarztes und einigen anderen Faktoren ab.

Wie viel kostet ein kompletter Satz Veneers?

Die Kosten für ein komplettes Veneerset können je nach Standort, Art des verwendeten Materials und der Erfahrung des Zahnarztes stark variieren, liegen aber in der Regel zwischen 6.000 und 15.000 €.

Werden Veneers von der Krankenkasse übernommen?

Veneers gelten im Allgemeinen als kosmetische Behandlung und werden in der Regel nicht von der Krankenkasse übernommen, aber private Zahnversicherungen können einen Teil der Kosten für Veneers übernehmen.

Veneers: Kosten, Arten, und ab welchem Alter sie geeignet sind
5 (100%) 2 Stimme(n)

Quellen