Dentaly.org wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie über die Links auf unserer Website einkaufen, können wir eine Affiliate-Provision verdienen, die für Sie keine Kosten bedeutet. Hier erfahren Sie mehr dazu.

Was sind Mini-Zahnimplantate? Kosten, Erfahrungen, Vor- und Nachteile

By   &

Wenn Ihnen Zähne fehlen, herkömmliche Zahnimplantate aber nicht infrage kommen, können Mini-Implantate die Lösung sein.

Mini-Zahnimplantate
Sind Mini-Zahnimplantate eine Option für Sie? Und was kosten Mini-Implantate mit Vollprothese?

Es ist wichtig, Zähne zu ersetzen, nicht nur aus ästhetischen Gründen, sondern auch für Ihre Mundgesundheit. Ein Zahnarzt empfiehlt eher Implantate als andere Möglichkeiten des Zahnersatzes, weil sie den natürlichen Zähnen am ähnlichsten sind. Aber nicht jeder Patient hat genügend Knochen im Kiefer, um herkömmliche Implantate zu erhalten. Hier kommen Mini-Zahnimplantate ins Spiel.

Wenn Sie mehr über Mini-Implantate erfahren möchten, finden Sie in diesem Artikel die richtigen Informationen. Lesen Sie weiter, um alles über sie zu erfahren:

  • Wer kann sie bekommen?
  • Was Mini-Implantate kosten
  • Wie das Verfahren aussieht
  • Ob sie das Richtige für Sie sind
  • Mini-Implantate Erfahrungen

Wir hoffen, dass dieser ausführliche Leitfaden über Mini-Zahnimplantate Ihnen hilft, sich für die beste Art der Zahnbehandlung zu entscheiden, um Ihr Lächeln wiederherzustellen!

Was sind Mini-Zahnimplantate?

Ein Mini-Zahnimplantat ist, wie der Name schon sagt, eine kleinere Variante eines herkömmlichen Implantats. Sie haben einen Durchmesser von 1,8 bis 3,3 mm (ein wenig breiter als ein Zahnstocher) und eine Länge von 10 bis 15 mm.

Mini-Implantate bestehen aus einem Titanpfosten mit einer Kugel am Ende. Die Kugel stützt dann die zu setzenden prothetischen Zähne, seien es herausnehmbare Zahnprothesen oder dauerhafte Zahnkronen oder Prothesen.

Mini-Implantate im Vergleich zu herkömmlichen Zahnimplantaten

Mini-Implantate vs normale Implantate
Mini-Implantate sind viel dünner. Sie bieten
einige Vor- und Nachteile gegenüber
herkömmlichen Implantaten.

Mini-Implantate unterscheiden sich von normalen Zahnimplantaten durch ihre Größe und ihr Design. Herkömmliche Implantate haben einen Durchmesser von 3,4 bis 5,8 mm, während die meisten Mini-Zahnimplantate weniger als 3,3 mm im Durchmesser messen.

Mini-Zahnimplantate sind auch einfacher aufgebaut. Während herkömmliche Implantate mit einem Pfosten versehen sind, an dem ein Abutment befestigt ist, auf dem dann die Krone sitzt, bestehen Mini-Zahnimplantate aus einem Pfosten mit einer Kugel an einem Ende und einem O-Ring aus Gummi, der die Krone oder den Zahnersatz fixiert.

Ein weiterer wesentlicher Unterschied besteht darin, dass Mini-Implantate aus dem Zahnfleisch herausragen, wenn sie in den Knochen eingesetzt werden, während normale Implantate unter das Zahnfleisch gesetzt werden.

Fragen Sie einen Zahnarzt: Was sind die Unterschiede zwischen Mini-Implantaten und normalen Implantaten?

Der größte Unterschied zwischen Mini- und normalen Zahnimplantaten liegt in der Art und Weise, wie das eine Implantat gegenüber dem anderen eingesetzt wird. Mini-Implantate werden in der Regel in speziellen Fällen eingesetzt, in denen der Patient nicht genug Platz für ein normal großes Implantat hat oder wenn besondere Bedingungen für die Mundgesundheit zu berücksichtigen sind.

Ein wichtiger Punkt bei der Abwägung zwischen einem Mini- und einem Vollimplantat ist die Fähigkeit des Implantats, den Druck beim Kauen zu absorbieren – wenn das Implantat nicht stark genug ist, kann es versagen, z. B. bei einem Mini-Implantat, das an einer Stelle eingesetzt wird, an der hoher Druck beim Kauen herrscht (z. B. im hinteren Teil des Mundes). Ein idealer Kandidat für ein Mini-Implantat wäre ein Patient, der kein Implantat an einer stark belasteten Stelle im Mund benötigt, oder ein Patient, der nicht die räumliche Kapazität für ein Implantat in voller Größe hat. In einigen Fällen sehen wir Patienten, die es vorziehen, ein Mini-Implantat zu verwenden, um bestehenden Zahnersatz zu stützen, oder die keine idealen Kandidaten für eine umfangreiche orale Operation sind.

Dr. Igal Elyassi, Wilshire Smile Studio

Für wen kommen Mini-Zahnimplantate in Frage?

Normale Implantate erfordern ein gewisses Maß an Knochenstärke und -dichte, um erfolgreich eingesetzt zu werden und langfristig zu halten. Wenn Ihnen jedoch seit einiger Zeit ein oder mehrere Zähne fehlen, kann sich der Kieferknochen bereits zurückgebildet haben, so dass er ein herkömmliches Implantat nicht mehr tragen kann. Auch Traumata und Krankheiten können zu Knochenschwund führen.

Für Standardimplantate ist eine Mindestknochenbreite von 6 mm erforderlich, aber wenn Sie einen Knochenschwund erlitten haben, erfüllen Sie diese Anforderungen möglicherweise nicht.

Da Implantate derzeit die beste Möglichkeit sind, fehlende Zähne zu ersetzen, kann Ihr Zahnarzt Ihnen stattdessen Mini-Implantate empfehlen, da diese in einen schmaleren Kieferkamm eingesetzt werden können. Ein schmaler Kieferkamm ist jedoch nicht der einzige Grund, warum Ihr Zahnarzt Ihnen ein Mini-Implantat anstelle eines normalen Implantats empfiehlt.

Andere Gründe sind:

  • Erhalt von Deckprothesen, wenn eine Standardimplantation nicht möglich ist
  • Rehabilitation von Patienten, deren orale Anatomie nur eine eingeschränkte Platzierung von Prothesen zulässt
  • Ersatz eines Zahns bei Patienten, die sich reguläre Implantate nicht leisten können
  • Ersatz eines Zahns bei Patienten, die eine reguläre Implantat-Operation scheuen

Wofür sind sie geeignet?

Ein einzelnes Mini-Zahnimplantat kann einen einzelnen Zahn ersetzen. Sie eignen sich am besten für die vorderen Zähne oder Prämolaren, die weniger Druck aushalten als die hinteren Backenzähne. In einigen Fällen ist es möglich, einen einzelnen Backenzahn auf zwei Mini-Implantaten zu befestigen, aber ein einzelnes herkömmliches Implantat wäre die bevorzugte Methode, um einen Backenzahn zu ersetzen. Es ist unüblich, dass Mini-Implantate eine Zahnbrücke tragen.

Eine der häufigsten Anwendungen von Mini-Implantaten ist die Fixierung einer Prothese. Menschen, die eine Zahnprothese tragen, haben oft Probleme damit, dass sie verrutscht, sodass Implantate das Tragen von Zahnprothesen viel weniger unangenehm machen können. Wenn Sie bereits eine Zahnprothese tragen, können Sie diese möglicherweise so anpassen lassen, dass sie durch Mini-Implantate gesichert wird.

Mini-Zahnimplantate werden auch verwendet, um Zahnprothesen dauerhaft zu befestigen; in diesem Fall sind sie nicht herausnehmbar.

Wie lange halten Mini-Zahnimplantate?

Mini-Zahnimplantate sind eine dauerhafte Option, um einen oder mehrere Zähne zu ersetzen. Theoretisch können sie ein Leben lang halten. Allerdings halten sie oft nicht so lange wie normale Implantate. Das liegt daran, dass sie eine geringere Bisskrafttoleranz haben, sodass sie bei fortgesetztem Gebrauch eher brechen. Andere allgemeine Faktoren, die die Lebensdauer Ihres Mini-Implantats beeinflussen, sind unter anderem:

Frau beim Zahnarzt für eine Mini-Implantat Behandlung
Mini-Zahnimplantate können ein Leben lang halten
  • Rauchen
  • Ihre Mundhygiene
  • Alkohol- oder Drogenmissbrauch
  • Osteoporose

Es gibt nur wenige wissenschaftliche Untersuchungen über die Langlebigkeit von Mini-Implantaten im Vergleich zu herkömmlichen Implantaten, aber diese Studie ergab, dass 92,1 % der Mini-Implantate nach durchschnittlich 3,5 Jahren überlebt hatten. Bei denjenigen, die versagten, betrug die durchschnittliche Versagenszeit 14,4 Monate, und der Hauptgrund für das Versagen war die Bewegung des Implantats.

Vergleicht man dies mit den durchschnittlichen Überlebensraten von 95,4 % nach 10 Jahren für herkömmliche Implantate, so wird deutlich, dass die Mini-Implantate weit zurückliegen.

Verfahren bei Mini-Implantaten

Um festzustellen, ob ein Patient mit Mini-Implantaten für Zahnersatz oder Kronen versorgt werden kann, wird eine Panoramaröntgenaufnahme gemacht. Unter Umständen ist auch eine Cone-Beam-CT-Aufnahme erforderlich, insbesondere wenn der Patient einen besonders schmalen Kieferkamm hat.

Sobald die Eignung überprüft wurde, ist es Zeit für den Eingriff.

Das Einsetzen von Mini-Implantaten gilt als minimalinvasiver Eingriff. Ein typischer Mini-Implantat-Eingriff, bei dem 4-6 Implantate in den unteren Zahnbogen des Patienten gesetzt werden, dauert in der Regel etwa eine Stunde. Der Eingriff läuft im Allgemeinen wie folgt ab:

  • Verabreichung eines Betäubungsmittels
  • An den Implantationsstellen werden Löcher in den Knochen gebohrt
  • Jedes Implantat wird an seinen Platz geschraubt und mit einer Ratsche festgezogen

Diese Animation von Straumann, einem führenden Hersteller von Implantaten, zeigt, wie dieses Verfahren in der Praxis aussieht:

Eine provisorische Krone oder Prothese kann oft sofort eingesetzt werden, insbesondere bei Vollzahnversorgungen. Da sich der Knochen und das Zahnfleisch in den Monaten nach dem Einsetzen eines Implantats verändern können, wird zu einem späteren Zeitpunkt ein festsitzender Zahnersatz eingesetzt.

Ein oder zwei Tage lang nach dem Einsetzen des Mini-Implantats müssen Sie weiche Nahrung zu sich nehmen und darauf achten, die Implantatstelle sauber zu halten. Befolgen Sie die Ratschläge Ihres Zahnarztes zur Pflege Ihres Mundes und Ihrer Implantate nach dem Einsetzen.

Vorteile von Mini-Implantaten

Mini-Implantate haben wie jede andere Behandlungsmöglichkeit für Zahnersatz ihre Vor- und Nachteile. Einige ihrer Vorteile sind:

Mini Implantate Vollprothese Erfahrungen
Die Genesung ist viel schneller mit
Mini-Zahnimplantat Behandlungen

Im Vergleich zu normalen Implantaten…

  • Keine komplexe Lappenoperation
  • Keine Knochentransplantation vor dem Eingriff erforderlich
  • Kann Kosten für einen Sinuslift vermeiden
  • Weniger invasiv
  • Kürzere Heilungszeit und leichtere Genesung
  • Weniger Zahnarztbesuche erforderlich
  • Erschwinglicher

Im Vergleich zu Zahnersatz…

  • Verlangsamt den Knochenabbau und verhindert den Kollaps des Gesichts
  • Bequemer
  • Längerfristige Lösung
  • Kein Risiko des Herausrutschens beim Essen oder Sprechen

Komplikationen bei Mini-Implantaten

Obwohl Mini-Zahnimplantate oft als die nächstbeste Option zu regulären Implantaten angesehen werden, wenn es um den Ersatz von Zähnen geht, gibt es auch bei ihnen Komplikationen. Dazu können gehören:

  • Bruch der Schraube beim Einsetzen
  • Versagen der Schrauben aufgrund von Alter, Rauchen, Mundhygiene, Knochendichte, Insertionsmethode usw.
  • Die Notwendigkeit mehrerer Implantate
  • Begrenzte wissenschaftliche Erkenntnisse über das langfristige Überleben

Sprechen Sie mit Ihrem Zahnarzt über alle Komplikationen, die Sie befürchten.

Was kosten Mini-Zahnimplantate?

Mini Implantate Kosten
Allein die Einsparungen machen diese
Behandlung attraktiv

Die Kosten hängen von der Platzierung und Größe ab. Die durchschnittlichen Kosten für Mini-Zahnimplantate liegen in Deutschland zwischen €1.000 und €2.000, je nachdem, wie viele und in welchem Kiefer sie gesetzt werden. Zuzüglich kommen noch €500 – €1.000 für eine Prothese, wenn Sie noch keine haben.

Das ist viel weniger als herkömmliche Implantate, die häufig sogar mehr als 2.000 € für einen einzelnen Zahn kosten. Der Hauptgrund dafür, dass Mini-Implantate weniger kosten, liegt darin, dass für die Herstellung jedes einzelnen Implantats weniger Titan und andere Materialien benötigt werden. Auch das Einsetzen der Implantate geht schneller und ist unkomplizierter, was zu den niedrigeren Kosten beiträgt.

Angesichts des Potenzials, Hunderte oder Tausende von Euro zu sparen, können Sie verstehen, warum so viele Menschen trotz des größeren Komplikationspotenzials in Versuchung geraten, sich für “Minis” zu entscheiden.

Zwei Möglichkeiten um Kosten zu sparen

Zahnzusatzversicherung

Zahlen Sie eine monatliche Prämie und erhalten Sie im Gegenzug eine günstigere oder kostenfreie Zahnbehandlung.

Zahntourismus

Sie zahlen bis zu 70% weniger für eine erstklassige Behandlung im Ausland.

Was kosten Mini-Zahnimplantate im Ausland?

Eine der besten Möglichkeiten, um bei Ihren Mini-Zahnimplantaten zu sparen, ist diese Behandlung im Ausland durchzuführen. Lesen Sie mehr darüber in unserem Leitfaden über Zahntourismus.

In der Türkei z.B können Sie bereits ab ca. 500 € Mini-Zahnimplantate machen lassen. In Istanbul gibt es gute Zahnkliniken, aber Sie finden auch Zahnkliniken in Antalya oder Marmaris, die gute Standards und günstige Preise haben.

Eine andere Möglichkeit sind Zahnkliniken in Ungarn. Hier finden Sie ebenfalls niedrige Preise, aber Standards, die mit denen in Deutschland vergleichbar sind.

Werden Mini-Zahnimplantate von der Krankenkasse übernommen?

Mini-Implantate werden in der Regel nicht von der Krankenkasse übernommen. Sie erhalten jedoch für die implantatgetragene Zahnprothese den regulären Festzuschuss.

Sprechen Sie jedoch in jedem Fall zuerst mit Ihrem Zahnarzt, der kann genau prüfen, ob ein Festzuschuss für Mini-Zahnimplantate in Ihrem Fall gewährt wird.

Weitere Information zum Festzuschuss für Zahnersatz erhalten Sie in unserem separaten Artikel.

Fazit

Mini Implantate Erfahrungen
Fragen Sie Ihren Zahnarzt, ob dies die
beste Lösung für Sie ist

Es ist gut zu wissen, welche Möglichkeiten Sie haben, wenn es darum geht, Zahnlücken zu schließen, und für einige Patienten können Mini-Implantate die beste Option sein. Sie sollten sie in Betracht ziehen, wenn Sie aus Kostengründen, wegen des verfügbaren Platzes oder wegen der Knochengesundheit keinen Zahnersatz mit normalen Implantaten erhalten können.

Es gibt nicht so viele Daten über die Langlebigkeit und den Erfolg dieser Implantate wie bei normalen Implantaten, aber man geht allgemein davon aus, dass herkömmliche Implantate die bessere Wahl sind. Wenn Sie sich jedoch zwischen Mini-Implantaten und einer anderen Option wie Zahnersatz, Brücken oder gar keinem Ersatz entscheiden müssen, kann Ihr Zahnarzt Ihnen raten, dass jede Art von Implantat im Hinblick auf Ihre langfristige Mundgesundheit besser ist als keins.

Folgend finden Sie eine Zusammenfassung der Vor- und Nachteile von Mini-Implantaten, und fragen Sie Ihren Zahnarzt, ob sie die beste Option für Sie sind.

Mini-Zahnimplantate Vorteile

Mini-Zahnimplantate Nachteile

Kostengünstiger als Standardimplantate

Nach wie vor teuer

Kann bei Patienten eingesetzt werden, die einen Knochenabbau erlebt haben

Können unter Druck leichter brechen als normale Implantate

Verlangsamen den weiteren Knochenabbau

Hilft, die Gesichtsstruktur zu erhalten

Minimalinvasive Behandlung

Häufig gestellte Fragen

Gibt es Erfahrungsberichte mit Oberkiefer Mini-Zahnimplantaten?

Bei einer schnellen Google-Suche nach “Mini-Implantate Oberkiefer Erfahrungen” sollten Sie einige Erfahrungsberichte mit zufriedenen Kunden finden. Es ist eine top Alternative zu herkömmlichen Implantaten.

Sind Mini-Implantate dauerhaft?

Mini-Implantate werden zwar manchmal als vorübergehende Lösung verwendet, sind aber im Allgemeinen eine dauerhafte Lösung zum Ersatz fehlender Zähne. Allerdings halten sie möglicherweise nicht so lange wie normale Implantate

Die Langlebigkeit Ihrer Mini-Implantate hängt davon ab, wie Sie sie pflegen, wie gesund Ihr Knochen ist und wie gesund Ihr Mund ist. Sie sind jedoch anfälliger für Brüche als reguläre Implantate und müssen dann ersetzt werden.

Wie lange dauert die Einheilung von Mini-Zahnimplantaten?

Schwellungen, die durch den Eingriff entstanden sind, sollten innerhalb von 48 Stunden abklingen, und nach 7 Tagen sollte das Zahnfleisch weitgehend verheilt sein. Wenn Sie sich mehrere Implantate einsetzen lassen, kann die Einheilzeit etwas länger dauern.

Denken Sie daran, dass jeder Körper anders ist und dass die Zeit, die Sie nach dem Einsetzen Ihrer Mini-Implantate zur Heilung benötigen, von einer Reihe von Faktoren abhängt, unter anderem von Ihrem allgemeinen Gesundheitszustand. Wenn es während des Eingriffs zu Komplikationen gekommen ist, kann die Genesung etwas länger dauern.

Wo finden Sie Erfahrungsberichte zu Unterkiefer Mini-Implantaten?

Suchen Sie einfach in Ihrer Lieblings-Suchmaschine nach “Mini-Zahnimplantate Unterkiefer Erfahrungen”, und Sie werden sehen, dass die “Minis” eine gute Zahnbehandlungsmethode sind.

Was kosten Mini-Zahnimplantate für den Unterkiefer?

Für ein Mini-Implantat mit Zahnkrone als Zahnersatz für einen verlorenen Unterkieferfrontzahn müssen Sie mit Kosten zwischen 1.500 Euro und 2.500 Euro rechnen.

Was kostet eine Vollprothese mit Mini-Implantaten?

Für Mini-Implantate mit Vollprothese müssen Sie in Deutschland, Österreich und anderen mitteleuropäischen Ländern mit etwa 1.500 bis 3.000 Euro. Evtl. gibt einen Festzuschuss von der Krankenkasse.

Was ist der Unterschied zwischen einem Zahnimplantat und einem Mini-Implantat?

Die Hauptunterschiede zwischen Zahnimplantaten und Mini-Implantaten liegen im Design, in der Größe und in den Indikationen für die Verwendung. Auch beim Preis gibt es oft einen erheblichen Unterschied

  • Größe: Ein Mini-Implantat hat einen Durchmesser von weniger als 3,3 mm (und in der Regel weniger als 3 mm), während ein normales Implantat einen Durchmesser von 3,4 bis 5,8 mm hat.
  • Aufbau: Miniimplantate bestehen aus einem Pfosten mit einer kleinen Kugel am Ende, an der die Prothese befestigt wird. Ein O-Ring aus Gummi sorgt dann für den sicheren Sitz des Implantats. Ein normales Implantat besteht aus einem Pfosten, an dem ein Abutment befestigt ist. Die Krone wird dann auf der Schnapp-Kupplung befestigt.
  • Indikationen: Mini-Implantate sind vor allem für Patienten gedacht, bei denen sich der Knochen zurückgebildet hat und bei denen keine regulären Implantate eingesetzt werden können.

Was sind Mini-Zahnimplantate? Kosten, Erfahrungen, Vor- und Nachteile
5 (100%) 4 Stimme(n)

Autor des Artikels
Natalie used to work as a Community Health Worker and Health Insurance Navigator. She continues to follow her passion for connecting people with the healthcare they need by writing informative content about dentistry and medicine.
Simon specializes in writing content on healthcare and dentistry.
Quellen

Japanese Dental Science Review: Risks and complications of miniscrew anchorage in clinical orthodontics. Consulted 16th January 2020.

NCBI: Dental, Mini-Implants. Consulted 16th January 2020.

Journal of Oral Implantology: The Mini Dental Implant in Fixed and Removable Prosthetics: A Review. Consulted 4th March 2020.

Compendium of Continuing Education in Dentistry: Mini Dental Implants: A Retrospective Analysis of 5640 Implants Placed Over a 12-Year Period. Consulted 4th March 2020.

Dentistry.co.uk: Risk factors of dental implant failure. Consulted 4th March 2020.