Die elektrische Zahnbürste im Test

Sie werden uns sicherlich zustimmen, dass die elektrische Zahnbürste die Handzahnbürste in den letzten Jahren übertrumpft hat in den Supermarkregalen. Immer mehr von uns vertrauen darauf, dass die elektrischen Zahnbürsten unseren Zahnbelag effektiver entfernen.

Besonders Zahnärzte preisen dieses Produkt an, weil es wohl viel effektiver als eine traditionelle Zahnbürste zu sein scheint. Angesichts des wachsenden Erfolgs dieser Art von Produkt ist die Palette sehr groß geworden. 

Die Experten von Dentaly.org, haben für Sie recherchiert und uns mit diesem Thema auseinandergesetzt, was uns direkt zur ersten Frage führt.

Sind elektrische Zahnbürsten wirklich so wirksam?

Die elektrische Zahnbürste im Test hat folgende Vorteile herausgestellt:

Die perfekte Mundhygiene beeinhaltet den Gebrauch der elektrischen Zahnbürste.
Die beste Vorsorge erhalten Sie durch konsequente Mundhygiene
  • Besserer Schutz: Dies bestätigen die Zahnärzte, denn man kann schwierige Stellen im Mundraum einfach besser erreichen. Der Zahnbelag wird auch gründlicher beseitigt. Dadurch können Beläge gar nicht erst entstehen. Auch das Risiko von Gingivitis wird deutlich reduziert, denn die Zahnzwischenräume werden perfekt ausgereinigt. Karies und Parodontitis entstehen gar nicht erst.
  • Einfachere Handhabung und besseres Resultat: Mit einer konventionellen Handbürste putzen wir eventuell zu fest oder immer an der gleichen Stelle. Dazu kommt, dass wir uns oft die Zähne nicht gründlich genug putzen, indem wir nur eine halbe Minute Zeit dafür aufwenden. Mit einem elektrischen Modell sind all diese Probleme gelöst. Die empfohlene Putzzeit von 2 Minuten wird eingehalten, denn die meisten Modelle verfügen über einen Timer und die Anwender brauchen somit nicht auf die Uhr zu schauen.
  • Die bei einer herkömmlichen Zahnbürste erforderliche Koordination der kreisförmigen Bewegungen, die so viele Menschen nicht vollkommen beherrschen, muss mit einer elektrischen Variante nicht eingehalten werden. Somit ist die elektrische Zahnbürste für Kinder und für Erwachsene geeignet.

Hat man sich einmal an die Gründlichkeit gewöhnt, fällt es schwer, wieder auf die normale Zahnbürste umzusteigen. Trotz allem möchten wir im Folgenden auf andere wichtige Aspekte hinweisen.

Zahnbürste
Handzahnbürste oder elektrische Zahnbürste – Was ist besser?

Die Nachteile der elektrischen Zahnbürste

Die entstehenden Kosten

Der Anschaffungspreis der Geräte könnte ein Nachteil gegenüber einer herkömmlichen Handzahnbürste darstellen. Die Preise für diese Modelle variieren sehr und sagen nicht immer etwas über die tatsächliche Qualität aus. Die oft beliebteren Schallzahnbürsten sind durchschnittlich teurer als die rotierend-oszillierenden Zahnbürsten mit Rundkopf. Die nach einer gewissen Zeit erforderlichen Ersatzbürsten sind ebenfalls in Betracht zu ziehen. Hier ist man an den jeweiligen Hersteller gebunden, der den Preis vorgibt und es kann manchmal ein Problem darstellen, die geeigneten Ersatzbürstenköpfe im Handel zu erhalten. 

Der Umweltaspekt

Die elektrischen Zahnbürsten werden oft mit einer Batterien oder Akkus betrieben, die teilweise aus umweltschädlichen Materialien bestehen und speziell entsorgt werden müssen.

elektrische Bürstenköpfe
Auf die Stärke der Bürstenköpfe achten.

Zu harte Bürstenköpfe

In den letzten Jahren haben die Zahnärzte bemerkt, dass immer mehr Benutzer von elektrischen Modellen an freiliegenden Zahnhälsen durch zu harten Abrieb und blutendem Zahnfleisch leiden. Der Grund sind neben einem zu harten Druck beim Putzen (das passiert eher bei den herkömmlichen Handzahnbürsten) die zu harten Bürstenköpfe. Man sollte Bürstenköpfe mit leichteren Stärken wählen, sobald man eines der beiden Probleme feststellt.  Bürsten mit Andruck-Kontrolle verhindern, dass der Anwender zuviel Druck beim Putzen ausübt.

Die Lautstärke

Beim Anschalten der E- Zahnbürste enstehen Geräusche durch das Vibrieren der Bürste. Je nach Modell kann die Lautstärke variieren und unter Umständen von leicht störend bis sehr störend empfunden werden. Auf diesen Aspekt sollte bei der Modellauswahl unter Umständen geachtet werden. 

Die unsachgemäße Handhabung

Generell wird die Handhabung dieser Modelle als einfach empfunden. Die Technik muss jedoch erlernt werden. Es ist wichtig, keinen Druck auszuüben und die Zähne nicht in kreisförmigen Bewegungen zu reinigen. Das wäre ein fataler Fehler, denn so können Zahnschmelz und Zahnfleisch angegriffen werden. Die Folge wären unnötige Zahnschmerzen, eine eventuelle Entzündung des Zahnfleisches. Eine ideale Putzwirkung lässt sich nur dann erzielen, wenn die geeignete Technik mit wenig Druck ausgeführt wird. In diesem Video wird genau erklärt, wie die Zähne idealerweise gereinigt werden sollten. Wie bereits erwähnt haben jedoch die neuesten Modelle eine Abdruck-Kontrolle, die vor zu festem Putzen schützt. Beim Kauf sollte daher auf genau diese Option geachtet werden.

 

Die elektrische Zahnbürste für Kinder

Es wird angeraten, dass Kinder ab 3-4 Jahren mit der Verwendung beginnen. Aus folgenden Gründen wird das Putzen mit der E-Zahnbürste empfohlen:

  • Die Bürste muss praktisch nur auf die Zähne aufgelegt werden. Somit wird die Verletzungsgefahr durch zuviel Druck oder falsche Putzbewegungen eingeschränkt 
  • Die vereinfachte Handhabung und das Design der neuartigen Bürsten motivieren die Kinder zum Putzen
  • Durch den Timer wird es den Kindern erleichtert, eine effektive Putzzeit einzuhalten
  • Der Fortschritt beim Putzen wird durch die eine App ermittelt. Modelle, die mit solch einer App verbunden sind, haben einen integrierten Putztrainer, durch den der Fortschritt beim Putzen festgestellt werden kann
  • Karies bei Kindern kann am Besten mit einer elektrischen Zahnbürste, die die Putzzeit kontrolliert, entgegen gewirkt werden

Nach welchen Kriterien soll die elektrische Zahnbürste für Kinder ausgewählt werden?

Zusatzfunktionen, die den Alltag erleichtern

Kind mit Zahnbürste
Es gibt Funktionen, die das Putzen erleichtern

Eltern erfahren eine zeitliche Entlastung durch den Timer. Er sollte auf jeden Fall Bestandteil des Gerätes sein.

Verschiedene Stufen

Das Kind langweilt sich weniger durch diese Optionen. Mit den verschiedenen Stufen kann ausserdem die Putzstärke angepasst werden auf die individuellen Zahnbedürfnisse.

Austauschbare Sticker zum Verändern des Designs

Eine Bürste, die mit wechselnden Stickern überrascht, kann Kinder zum Putzen motivieren. Die Optik und der Spaßfaktor sind bei Kindern nicht zu unterschätzen.

Melodien

Verschiedene Melodien, die dann losläuten, wenn die Zahnseite gewechselt werden soll, erleichtern das gründliche Reinigen der Zähne.

Elektrische Zahnbürste für Kinder ab 10 Jahren

E- Bürsten für Erwachsene sind in der Regel für Kinder ab 10 Jahren geeignet. Hier sollte darauf geachtet werden, dass das Gerät die Funktion der Andruck-Kontrolle aufweist. Durch diese Funktion wird der Benutzer mittels eine Signallichtes darauf hingewiesen, wenn sein Bürsten-Druck auf die Zähne zu stark ist. 

Es gibt zwei Arten von elektrischen Zahnbürsten

Die elektrische Zahnbürste Akku betrieben Batterie betrieben
Vorteile Komplett wasserdicht + sogar unter der Dusche benutzbar, ergonomische Griff-Form und gute Ausstattung: mehrere Putzmodi Die Zahnbürste für unterwegs und den kleinen Geldbeutel: Unschlagbar niedriger Preis, einfacher Austausch der Batterien, funktioniert unabhängig von Stromnetz (Ausland) und sind international genormt.
Nachteile Der Akku ist kein Austausch-Artikel und muss aufgeladen sein zum Zähneputzen Das Batteriefach: Auch wenn dieses bündig schließt, ist es für gewöhnlich nie ganz wasserdicht. Keine ergonomische Griff-Form bedingt durch die runde Form der Batterien, geringe Ausstattung: Ein Putzmodus
Für wen lohnt sich die Anschaffung? Für Kinder und Erwachsene, die bei ihrer Zahnbürste auf eine gute Ausstattung, leichte Handhabung und eine ordentliche Leistung Wert legen. Für bequeme, vergeßliche Kinder und Erwachsene, die nicht an das Aufladen denken können und für Reisende
Worauf sollte man beim Kauf achten? Die Laufzeit des Akkus Gute Verarbeitungsqualität + Sind Batterien integriert und Ersatzbürstenköpfe enthalten?

Es gibt drei verschiedene Technologien

Schalltechnologie

Schallzahnbürsten sind die Innovation der elektrischen Modelle. Anstatt eines Elektromotors wird die Schalltechnologie verwendet. Der Kopf wird durch einen magnetischen Effekt in Bewegung versetzt und schwingt mit einer Frequenz von 250 bis 300 Hertz. Der Bürstenkopf bewegt sich schneller als bei herkömmlichen E-Zahnbürsten: Durch die schnellen Auf- und Abwärtsbewegungen wird Plaque effektiver entfernt. Die patentierte Schalltechnologie sorgt für eine schonende Reinigung und ist daher auch geeignet für Kronen, Veneers, Brücken und Zahnspangen. Laut Anwendern kann man das Ergebnis deutlich fühlen, wenn man mit der Zunge über die Zähne fährt. Ein gewisser Aufhellungseffekt der Zähne wird somit auch erzielt. Diese Technologie ist ganz einfach zu erkennen an den ovalen Aufsteckbürsten, deren Aussehen klar an eine normale Handzahnbürste erinnert.

 

foreo-issa elektrische Zahnbürste
Ultraschallzahnbürste: Foreo Issa

Elektrische Zahnbürste mit Ultraschall

Schallzahnbürsten, die über 300 Hertz schwingen,  werden bereits als Ultraschallzahnbürste bezeichnet, wobei man eigentlich erst ab 1,8 Megahertz, also 1,8 Millionen Hertz, vom Ultraschallbereich spricht. Diese Bürsten kommen ohne Borsten aus. Mit einem speziellen Tupfer, durch den die Flüssigkeit im Mundraum in Schwingung versetzt wird, werden die Zähne gereinigt. Eine spezielle Zahnpasta, die keine Putzkörper enthält, sollte für diese Art von E-Zahnbürsten verwendet werden. Durch die im Mund erzeugte Hochfrequenzschwingung und die spezielle Zahnpasta werden im Mundraum Blasen produziert, die beim Platzen die Zahnbeläge entfernen. Plaque wird somit nicht mehr durch die herkömmliche, mechanische Reinigung entfernt, welche durch Reibung des Bürsenkopfes beim normalen Zähnputzen erfolgt und eine der Ursachen für verletztes Zahnfleisch und beschädigte Zähne darstellt.

Der Nachteil: Die Ultraschallzahnbürste, die spezielle Zahnpasta ohne Abrieb und die erforderlichen Aufsätze sind nicht gerade günstig. 

Rotierende elektrische Zahnbürste

Die 3. Technologie ist uns allen bekannt:

Die rotierende Bürste hat eine runde Bürstenkopf-Form und ist mit einem Elektromotor ausgestattet. Diese elektrischen Zahnbürsten sind die Vorreiter aller Modelle. Seit einigen Jahren wurde hier eine neue Funktion integriert:

Rotierend-oszilierende Zahnbürsten

Meist oszillieren die neuartigen Bürsten, was heisst, dass sie schwingen oder pulsieren. Die erzeugte Vibration erspart dem Anwender die kräftigen Schrubb-Bewegungen, die er vom manuellen Zähneputzen mit Handzahnbürste kennt.  Der runde Bürstenkopf kann ohne Druck um die Zähne herum bewegt werden. Um die 20.000 – 40.000 Mal pulsiert und um die 8000 Mal rotiert dieses Bürstenmodell pro Minute. Der Zusatz „3 D“ deutet auf die integrierte Seitwärtsbewegung, die bei der Reinigung der Zahnzwischenräume nötig ist, hin. Der Nachteil: Der Bürstenkopf ist relativ klein. Jeder Zahn muss einzeln gereinigt werden. Somit nimmt der Reinigungsprozess mehr Zeit in Anspruch.

Die elektrische Zahnbürste von Oral B

Es gibt heutzutage viele Modelle aus dem Hause Braun, die mit Besonderheiten wie Haltbarkeit, Preis, Benutzerfreundlichkeit und Effizienz überzeugen. Die Bezeichnung „elektrische Zahnbürste Oral B“ werden Sie bei Testvergleichen oft sehen, denn die Marke ist der führende Hersteller für E-Zahnbürsten weltwelt. Die Modelle erhalten meist gute Bewertungen bei Stiftung Warentest und bei anderen Testern.

Testsieger elektrische Zahnbürste

Der Testsieger ist Genius 9000 von Oral - B
Der Testsieger ist Oral – B – Genius 9000 – mittlerweile 9900.

Es wurden 10 Modelle bei Stiftung Warentest geprüft. Oral-B dominiert die Top-Plätze. Die elektrische Zahnbürste bei Stiftung Warentest, die im Testlauf 11/2017 Testsieger wurde, ist das Modell GENIUS 9000 aus der Smartserie. Sie wurde mit der Note 1,8 ausgezeichnet. 

Oral-B GENIUS vereint die bewährte oszillierend-rotierende Technologie mit der neuartigen Positionserkennung, dem Timer und der dreifachen Andruckkontrolle. Die E-Zahnbürste mit Bluetooth-Funktion verfügt über ein intelligentes Putzsystem

  • Die Positionserkennungstechnologie ist einzigartig und verhilft dem Verwender dazu, keinen Zahn und keine Ecke mehr zu vergessen.
  • Der runde Bürstenkopf kommt in alle Ecken und somit kann Plaque um bis zu 100 % entfernt werden. 
  • Der personalisierte SmartRing und die Andruckkontrolle schützen empfindliches Zahnfleisch: Hier wird die Putzgeschwindigkeit verringert, wenn der Betreffene zuviel Druck auf die Zahnbürste ausübt. 
  • Lithium-Ionen-Akku: Eine lange Laufzeit wird mit Lithium garantiert. Man spricht von 2 Wochen in denen man täglich 2 Mal die Zähne putzt. Dies macht etwa 90 Minuten aus.
  • Die bunte Auswahl an Bürstenköpfen sorgt für Abwechslung. Folgende Oral-B-Aufsteckbürsten sind für dieses Modell geeignet: CrossAction, Sensi UltraThin, Sensitive, TriZone, Power Tip, Dual Clean, Precision Clean und Ortho Care.

Direkt bei Oral-B, im Handel und bei vielen Shoppingseiten im Internet kann man das Produkt beziehen. Das Modell ist in einem modernen Design gehalten und in Rosa-Gold, Weiss und Schwarz erhältlich. Im Leistungsumfang mit inbegriffen sind Lade-Reise-Etui, Ladestation, Smartphone-Halterung, 2 Cross-Action-Bürstenköpfe, 1 3-D-Bürstenkopf, 1 Sensi-Ultrathin-Bürstenkopf und das Handstück.

Oral-B-Pro 3000, die oszillierend-rotiernde, elektrische Zahnbürste, erhielt beim Testlauf 01/2017 die Note gut (1,7) für die Kategorie Zahnreinigung. Bei Kategorie Handhabung und Haltbarkeit wurden ebenfalls sehr gute Ergebnisse erzielt. Das Modell verfügt über drei verschiedene Putzeinstellungen und ist qualitativ einwandfrei. 

 

Oral b Genius 9000 elektrische Zahnbürste App
Die App für Oral-B Geräte

Die Oral-B-App

Mit den zahlreichen erfolgreichen Modellen von Oral-B kann man die App via Bluetooth nutzen. Diese App erfüllt die Funktion des „Zahnputzassistenten“. Hiermit wird die Positionserkennung auf dem Smartphone aktiviert und Zahnputzprogramme, die auf die individuellen Zahnbedürfnisse zugeschnitten ist, erleichtern das Zähne putzen. Auch Spiele mit verschiedenen Designs und Figuren sind integriert. Für jede zwei voll geputzte Minuten erhält man Punkte in der „Fun Zone“ und wird für weitere Spiel-Überraschungen freigeschaltet. Am Ende der Session hat man die Möglichkeit, ein Foto mit Verwandten, Freunden und anderen Kontakten zu teilen. Integriert ist auch ein Timer. Ein Spaß für Erwachsene und für Kinder! 

Die elektrische Zahnbürste für Kinder von Oral B

Oral-B bietet schon für Kinder ab 3 Jahren die E-Zahnbürste an. Mit einer Gesamtnote von 1,4 wurde dieses Oral-B-Modell für Kinder bei expertentesten.de bewertet:

Die Modelle von Braun Oral-B Stages Power Kids weisen folgende Merkmale auf:

  • Die oszillierend rotierende Einstiegs-Zahnbürste ist preiswert und zählt zu den günstigsten Kinder-E-Zahnbürsten auf dem Markt
  • Dank der unterschiedlichen Designs (Princess, Avenger Design, Mickey Mouse, usw.) ist dieses Modell bei Jungen und bei Mädchen beliebt
  • Saubere Verarbeitung und Robustheit
  • Geringes Eigengewicht und guter Griff: Durch das niedrige Gewicht von 150 Gramm, durch die Gummierung an der Griff-Rückseite und durch den stabilen, kompakten Griff liegt sie gut in der Hand Ihres Kindes
  • Elektrische Zahnbürste Stiftung Warentest: Im Jahr 2015 sicherten sich die Modelle Mickey Mouse und Stages Power die Noten 2,1 unter den Aspekten „Gute Haltbarkeit und gute Handhabung“

Die elektrische Zahnbürste von Philips

Es gibt aktuell viele Modelle der Reihe Philips Sonicare auf dem Markt. Gleich nach der Marke Oral B von Braun wartet Philips mit seinen Modellen auf, die sich weltweit sehr gut verkaufen. Hier ein beliebtes Beispiel:

Phillips Sonicare Diamond Clean steht ganz oben auf der Kaufliste in Deutschland.
Die Philips Sonicare Diamond Clean ist ein beliebtes Modell, das aufgrund seines guten Preis-Leistungsverhältnisses gerne gekauft wird.

Elektrische Zahnbürste Testsieger:

Hier wurden bei Stiftung Warentest Schallzahnbürsten verglichen und Philips war der Testsieger.

Philips Sonicare Diamond Clean:

Das Schallzahnbürsten-Modell HX9352/04 liegt im gehobenen Preissegment. Stiftung Warentest hat beim Testlauf 3/2016 die Note gut (1,6) gegeben aufgrund der guten Qualität und der hochwertigen Ausstattung. Das Produkt hat folgende Merkmale:

  • 2-Minuten-Timer
  • Easy Start: Während der ersten 14 Anwendungen steigert sich die Putz-Itensität bis zur optimalen Putzleistung. Voraussetzung ist dass man pro Anwendung länger als eine Minute putzt. 
  • 5 verschiedene Putzprogramme für die individuelle Zahngesundheit
  • Der Hersteller wirbt mit Zahnaufhellung dank der patentierten Schalltechnologie (62.000 Bürstenkopfbewegungen pro Minute)
  • Im Lieferumfang enthalten sind Handstück, 2 Aufsteckbürsten, 1 Ladeglas und 1 USB-Reiseetui

Elektrische Zahnbürste bei DM

Die deutschen Drogeriemärkte wie Rossmann und DM schlafen natürlich nicht und offerieren ein gutes Sortiment an E-Bürsten. Zudem kann man die Modelle bei DM auf der firmeneigenen Internetseite vorfinden. Hier sind die Marken Oral-B und Phillips vorrangig zu finden. Schallzahnbürsten, Mundduschen, Bürstenköpfe und die elektrische Zahnbürste für Kinder werden hier angeboten. Sogar die elektrische Zahnbürste Happy Brush ist bei DM zu finden.  Die hochmoderne, schwarze Akku-Zahnbürste ist bekannt aus Film und Fernsehen. Daher erfreut sie sich an zunehmender Beliebtheit.

Unser Tipp an Sie:

Die elektrische Zahnbürste mit Munddusche

Eine Munddusche hat folgende Vorteile:

  • Sie entfernt die Essensreste in den Zahnfleischzwischenräumen gründlich und nachhaltig und verhindert somit die Bildung von Plaque und Zahnstein
  • Sie ersetzt die Zahnseide: Einfachere Handhabung und optimale Hygiene
  • Mundgeruch wird vorgebeugt durch die Entfernung der bakteriellen Beläge an den Zähnen

Hier gibt es zum Beispiel das Modell von Oral-B:

Das Oral-B-Mundpflegecenter wartet mit der Oxyjet Munddusche, Oral-B-SmartSeries 5000 E-Zahnbürste, 4 OxyJet-Ersatzdüsen und 6 Aufsteckbürsten auf. Hier hat man alles in einem. Zum Beispiel bei Amazon ist dieses Produkt zu finden

Anhand der vielen Modelle, die es auf dem Markt gibt, fällt die Wahl schwer. Wir hoffen, wir konnten Ihnen einen Einblick in die Welt der elektrischen Zahnbürsten geben und Ihre Fragen beantworten.

Fazit

Bei Teleskopprothesen und Zahnersatz generell ist der Einsatz von elektrischen Zahnbürsten zu empfehlen. Um Zahnkrankheiten wie Pulpitis, Karies, Parodontose und Gingivitis vorbeugen ist diese Art der Mundhygiene aufgrund der gründlicheren Reinigung und der verlängerten Putzzeit (durch den Timer) angezeigt.

Bei Dentaly.org finden Sie alles rund um die Zahngesundheit. Wenn Sie sich für Themen wie Wurzelbehandlung, professionelle Zahnreinigung, Veneers, Aphthen oder für Zahnspangen interessieren, dann sind Sie bei uns genau richtig! 

Die elektrische Zahnbürste im Test
5 (100%) 1 Stimme(n)

Sources