Dentaly.org wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie über die Links auf unserer Website einkaufen, können wir eine Affiliate-Provision verdienen, die für Sie keine Kosten bedeutet. Hier erfahren Sie mehr dazu.

Zungenschaber: Was Sie zum Thema Zunge reinigen wissen müssen

By  

Sie sind auf der Suche nach einem Zungenschaber? Vielleicht möchten Sie auch wissen, wie Sie Ihre Zunge am besten reinigen können?

Oder fragen Sie sich vielleicht, ob der Zungenreiniger überhaupt ein Bestandteil der täglichen Mundhygiene sein sollte?

Zungenschaber im Test: So klappt das Zunge reinigen mit Zungenreiniger
Hier erfahren Sie alles rund um das Thema Zungenreinigung.

All diese und noch viele weitere Fragen möchten wir Ihnen in diesem Leitfaden zum Thema Zungenschaber und Zunge reinigen beantworten.

Unter anderem finden Sie hier folgende Informationen:

  • Die Vorteile der Zungenreinigung.
  • Wie finden Sie den für Sie idealen Zungenschaber?
  • Zunge putzen: Welche Technik ist die richtige?
  • Was tun gegen den Würgereiz beim Zunge säubern?
  • Weitere Möglichkeiten, die Zunge sauber zu halten.

Sollten Sie Ihre Zunge reinigen?

Das Konzept der Zungenreinigung ist in Europa noch relativ neu. In anderen Kulturen wird es dagegen bereits seit Jahrhunderten praktiziert.

Möglicherweise hat Ihnen Ihr Zahnarzt bisher nur zweimal tägliches Bürsten und die regelmäßige Anwendung von Zahnseide empfohlen.

Es lohnt sich jedoch auch, die Zungenreinigung in die tägliche Mundhygiene mit einzubeziehen. Vermutlich werden Sie positiv überrascht sein und auf die Benefits nicht mehr verzichten wollen.

Der Zweck eines Zungenschabers ist es, die Ansammlung von Bakterien, Ablagerungen und toten Zellen zu entfernen, die sich ständig auf der Zunge befinden.

Dieser Zungenbelag kann durch eine Reihe von Faktoren verschlimmert werden. Dazu gehören:

  • Rauchen.
  • Bestimmte Medikamente.
  • Ein trockener Mund.
  • Mundsoor (Pilzinfektion im Mund- und Rachenraum).
  • Eine unzureichende Mundhygiene.

Die Bakterien, die sich auf der Zunge ansammeln, können Plaque bilden. Dieser kann wiederum zu Mundgeruch, Karies und Zahnfleischerkrankungen führen.

In der Zahnmedizin werden die Benefits von Zungenreinigern seit Jahren kontrovers diskutiert. Eine Studie kommt jedoch zu dem Schluss, dass die Zungenreinigung die Bakterienmenge in der Zungenbeschichtung verringern kann, obwohl sie die Bildung von Zahnbelag in der Regel nicht hemmt.

Die Studie folgert dementsprechend, dass die Zungenreinigung eine gute Ergänzung zum Zähneputzen darstellt, da die Menge an Bakterien im Mund reduziert werden kann.

Die Vorteile der Zungenreinigung

Die wissenschaftliche Erforschung der Vorteile einer regelmäßigen Zungenreinigung ist derzeit noch begrenzt.

Wenn Sie jedoch mindestens zweimal am Tag Ihre Zunge richtig reinigen, können Sie bald unter anderem diese Verbesserungen feststellen:

  • Weniger Mundgeruch: Bakterien und Speisereste in und auf der Zunge sind eine Hauptursache für Mundgeruch. Wenn Sie diese mit einem Zungenreiniger entfernen, wird sich Ihr Mund viel frischer anfühlen. In diesem Leitfaden finden Sie weitere Informationen zu den Ursachen und der Behandlung von Mundgeruch. Informieren Sie sich hier auch über typische Warnzeichen, die auf ein schwerwiegenderes Problem hindeuten könnten.
  • Besseres Aussehen: Weißer Zungenbelag fühlt sich nicht nur unangenehm an sondern sieht auch äußerst unschön aus. Verwenden Sie einen Zungenreiniger, um die Verfärbungen zu entfernen. Stellen Sie dabei auch sicher, dass Sie immer genug Wasser trinken.
  • Verbesserter Geschmackssinn: Ein starker Belag auf der Zunge kann die Geschmacksknospen beeinträchtigen. Dies verhindert möglicherweise, dass Sie den vollen Geschmack der von Ihnen verzehrten Lebensmittel genießen können.
  • Bessere Mundgesundheit: Eine saubere Zunge bedeutet oft insgesamt weniger Bakterien im Mund. Dies kann die Entwicklung von Zahnkaries und Zahnfleischerkrankungen hemmen. Halten Sie deshalb stets Ihre Zunge gesund.

Wenn Sie glauben, an chronischem Mundgeruch (Halitosis) zu leiden oder Ihre Zunge schmerzt und verfärbt ist, sollten Sie unbedingt Ihren Zahnarzt für eine Kontrolle aufsuchen.

Können Sie Ihre Zunge mit einer Zahnbürste putzen?

Sie fragen sich vielleicht, ob Sie wirklich einen Zungenkratzer kaufen müssen, obwohl Sie bereits eine Zahnbürste besitzen. Ist ein Zungenschaber sinnvoll oder tut es auch die Bürste?

Zunge mit der Zahnbürste reinigen.
Die Zungenreinigung mit der Zahnbürste ist weniger effektiv.

Leider nicht – es gibt gleich mehrere Gründe, warum die Zahnbürste für die Zungenreinigung ungeeignet ist.

Zum einen eignen sich die Borsten einer Zahnbürste hervorragend zum Reinigen von hartem Zahnschmelz – nicht jedoch für die weiche Oberfläche einer Zunge.

Beim Entfernen flüchtiger Schwefelverbindungen (eine der Hauptursachen für Mundgeruch) sind Zahnbürsten deutlich weniger wirksam als Zungenschaber.

Zum anderen können klobige Zahnbürstenköpfe leicht einen Würgereflex auslösen. Die Prozedur wird besonders dann unangenehm, wenn Sie hier generell empfindlich sind und bereits einen Würgereiz beim Zähneputzen verspüren.

Die Zahnbürste ist grundsätzlich einfach nicht dafür konstruiert, an diesem Teil des Mundes verwendet zu werden. Nach wie vor ist der Zungenschaber das beste Mittel gegen Zungenbelag.

Und was ist mit einer Zahnbürste mit eingebautem Zungenschaber?

Möglicherweise haben Sie bereits versucht, Ihre Zunge mit einer Zahnbürste zu putzen, die auf der Rückseite mit einer Zungenbürste ausgestattet ist. Ein bewährtes Modell ist beispielsweise die Colgate Total Rundum-Reinigung Zahnbürste.

Colgate Zahnbürste mit Zungenschaber

Auf diese Weise können tatsächlich effektiver Bakterien entfernt werden als mit den Borsten einer Zahnbürste. Das Problem mit dem Würgereiz bleibt dennoch bestehen.

Außerdem lässt sich schwer nachvollziehen, ob Sie mit der Zungenbürste tatsächlich die gesamte Oberfläche Ihrer Zunge gründlich gereinigt haben.

Wenn Sie also mit dieser Methode nicht viel Erfolg hatten und Ihre Zunge lieber ohne Würgereiz putzen möchten, bleibt nur eine Lösung: Sie sollten einen hochwertigen Zungenschaber kaufen und damit Ihre belegte Zunge reinigen.

Denn diese speziellen Geräte sind nicht nur viel filigraner als Zahnbürsten. Sie erledigen die Reinigung Ihrer Zunge auch deutlich einfacher, schneller und effektiver.

So reinigen Sie Ihre Zunge mit einem Zungenschaber

Sie möchten Ihre Zunge mit einem Zungenschaber bestmöglich reinigen? Dann folgen Sie einfach diesen sieben einfachen Schritten:

Zungenschaber im Test: So klappt das Zunge reinigen mit Zungenreiniger
Der Zungenreiniger ist die perfekte Ergänzung zu Zahnbürste und Zahnseide.
  1. Strecken Sie Ihre Zungen so weit wie möglich aus dem Mund.
  2. Platzieren Sie den Zungenschaber auf Ihrer Zunge. So weit hinten, wie es Ihnen ohne Würgereiz möglich ist.
  3. Üben Sie genug Druck aus, damit der Zungenreiniger flach auf Ihrer Zunge aufliegt. Aber nicht so viel, dass es Ihnen Schmerzen bereitet und die Zunge verletzt wird.
  4. Nun den Zungenbelag entfernen: Ziehen Sie den Zungenschaber mit rausgestreckter Zunge langsam nach vorne bis zur Zungenspitze.
  5. Spucken Sie den Speichel und Belag aus, der sich auf Ihrer Zunge angesammelt hat. Spülen oder wischen Sie auch den Schaber ab.
  6. Wiederholen Sie diesen Vorgang mehrmals, um sicherzugehen, dass die gesamte Oberfläche Ihrer Zunge gründlich gereinigt wurde.
  7. Achtung: Wenn nach der Reinigung Ihre Zunge blutet, haben Sie zu viel Druck ausgeübt.

Sie wissen nun, wie man einen Zungenschaber korrekt verwendet. Dementsprechend können Sie Ihn ganz einfach in Ihre tägliche Mundhygiene integrieren.

Der gesamte Vorgang der Zungenreinigung sollte weniger als eine Minute dauern. Säubern Sie Ihre Zunge am besten zweimal täglich, wenn Sie auch Ihre Zähne putzen. Einen Leitfaden zum korrekten Zähneputzen finden Sie hier.

Wenn Sie möchten, können Sie Ihre Zunge aber auch häufiger reinigen. Das lohnt sich besonders dann, wenn Sie unter schlechtem Atem leiden.

Verwenden Sie den Zungenkratzer immer dann, wenn sie Kaffee getrunken, geraucht oder stark riechende Lebensmittel konsumiert haben.

Denken Sie daran, dass Sie Ihren Mund nicht mit Wasser oder Mundwasser ausspülen sollten, wenn Sie gerade Ihre Zähne geputzt haben. Denn dies wäscht die nützlichen Inhaltsstoffe Ihrer Zahncreme (vor allem Fluorid) direkt wieder weg.

Wenn Sie Ihrem Mund nach der Zungenreinigung ausspülen möchten, sollten Sie das also vor und nicht nach dem Zähneputzen erledigen.

Sie haben Probleme mit Würgereiz, wenn Sie Ihren Zungenrücken reinigen? Damit sind Sie definitiv nicht alleine.

Aber keine Sorge: Platzieren Sie den Zungenschaber am Anfang einfach etwas weiter vorne. Wenn Sie sich nach einigen Tagen an das Gefühl der Zungenreinigung gewöhnt haben, wird es einfacher, den Schaber weiter hinten anzusetzen.

Einige Anwender sind der Meinung, dass ein schwererer Metallzungenschaber weniger Würgereflex auslöst als ein leichter aus Plastik.

In diesem kurzen Video wird Ihnen die Anwendung eines Zungenschabers prägnant und anschaulich erklärt:

Sollte man einen Zungenschaber benutzen? Auch die Zunge gehört zur Zahnpflege. Kennt ihr diesen weißlichen Belag, der sich morgens beim Aufwachen auf der Zunge gebildet hat? Dort sammeln sich Bakterien, die für einen üblen Mundgeruch sorgen. Zum Glück kann man den Belag abschaben, beispielsweise mit einem Zugenschaber. Unsere Zahhnexpertin Doktor Roschan Farhumand zeigt in diesem kurzen Video, wie es richtig geht. Mehr Informationen zur richtigen Zahnpflege und gesunden Zähnen findet ihr auch auf unserer Webseite: www.dak.de/zaehne Oder doch besser mal zur professionellen Zahnreinigung? Diese wird einmal im Jahr von uns bezuschusst. Mehr dazu unter: https://www.dak.de/dak/leistungen/professionelle-zahnreinigung-1755276.html

So finden Sie den besten Zungenschaber für Ihre Bedürfnisse

Zungenschaber gibt es in vielen verschiedenen Formen – es kommen außerdem unterschiedliche Materialien zum Einsatz.

In erster Linie unterscheidet man zwischen Kunststoff- und Metallzungenschabern. Eine große Auswahl an Zungenschabern finden Sie beispielsweise bei Amazon.

Wir zeigen Ihnen nun ein paar bewährte Modelle und erklären Ihnen, wie Sie den perfekten Zungenschaber für Ihre individuellen Bedürfnisse finden können.

Der beste Zungenschaber aus Plastik

Beginnen wir mit der Variante aus Kunststoff. Der Plastik Zungenschaber hat in der Regel einen langen Griff, der dem einer Zahnbürste ähnelt.

Er verfügt außerdem über eine Spitze mit einer oder mehreren Rillen, die an der Zunge entlang schaben. Einige Modelle sind mit kleinen Borsten ausgestattet, um Partikel von der Zungenoberfläche zu entfernen.

Zungenreiniger aus Plastik sind in der Regel zu klein, um die gesamte Zunge auf einmal zu säubern. Für eine effektive Reinigung sind dementsprechend mehrere Züge erforderlich.

Genau wie Zahnbürstenköpfe müssen Kunststoff Zungenschaber außerdem etwa alle drei Monate ausgetauscht werden. Wenn Sie beschädigt oder stark verschmutzt sind auch schon früher.

Wenn Sie auf der Suche nach einem günstigen und einfachen Zungenschaber aus Kunststoff sind, könnte das Modell SICHERER ATEM von meridol genau das Richtige für Sie sein:

Der meridol Zungenschaber.
  • Der meridol SICHERER ATEM Zungenreiniger entfernt bakterielle Zungenbeläge und reinigt die Zunge sanft und effektiv.
  • Er zeichnet sich durch sein extraflaches Design aus, das nicht in Kontakt zum Gaumenzäpfchen kommt.
  • Weiche Noppen und Lamellen bieten einen erhöhten Komfort in der täglichen Anwendung.
  • Der Griff des Zungenreinigers liegt angenehm in der Hand und sorgt für einen kinderleichten Gebrauch.
  • Der meridol SICHERER ATEM Zungenreiniger wurde in Zusammenarbeit mit Experten entwickelt und ist ideal für die tägliche Anwendung geeignet.
  • Klinisch geprüfte Wirksamkeit.

Für ideale Ergebnisse können Sie den meridol SICHERER ATEM Zungenreiniger mit der meridol SICHERER ATEM Mundspülung kombinieren.

Bei Amazon erhält der Zungenschaber 4,5 von 5 Sternen bei knapp 1400 Bewertungen. Er ist zum günstigen Preis von rund 3,50 Euro erhältlich. Ein Rezensent schreibt:

“Der beste Zungenreiniger, den wir bisher hatten – und wir haben schon einige ausprobiert. Mit diesem hier sind wir super zufrieden. Er ist leicht zu reinigen und reinigt auch gründlich. Er ist stabil aber gleichzeitig flexibel – genau richtig. Sehr zu empfehlen.”

Quelle: Amazon

Die besten Zungenreiniger aus Metall

Sie möchten Plastikmüll reduzieren oder Ihre Zunge generell auf natürliche Art und Weise reinigen? Dann sind Zungenreiniger aus Metall möglicherweise die beste Option.

Diese sind typischerweise in eine abgerundete V-Form gebogen. Durch das Halten der beiden Griffe können Sie den Schaber genau am hinteren Ende Ihrer Zunge positionieren.

Mit einem Zungenschaber aus Metall können Sie Ihre gesamte Zunge mit einem Schlag reinigen. Auf diese Weise wird der ganze Prozess schnell und effizient gestaltet.

Zungenschaber aus Edelstahl oder Kupfer haben außerdem eine deutlich längere Lebensdauer als Modelle aus Kunststoff.

Sie können problemlos in der Spülmaschine oder mit kochendem Wasser gereinigt werden. Aus diesem Grund können Sie sich auf Dauer sogar als kostengünstiger erweisen.

Ayurvedischer Zungenschaber aus Kupfer

Sie interessieren sich für einen ayurvedischen Zungenreiniger, der den Prinzipien der traditionellen indischen Medizin folgt?

Dann ist ein Zungenreiniger aus Kupfer möglicherweise ideal für Sie. Viele Verbraucher wählen Kupfer außerdem aufgrund seiner natürlichen antimikrobiellen Eigenschaften.

Bei richtiger Pflege kann ein ayurvedischer Zungenschaber aus Kupfer viele Jahre halten. Dafür sollte er allerdings nach jedem Gebrauch gereinigt und vollständig getrocknet werden.

Trotz guter Pflege kann es jedoch passieren, dass er nach einigen Monaten anläuft und sich grünlich verfärbt.

Der Arista Zungenschaber.

Einer der beliebtesten ayurvedischen Zungenreiniger aus Kupfer ist das Modell von Arista, das folgende Vorzüge bietet:

  • Leicht zu verwenden durch elegante und ergonomische Form.
  • Die breite, gebogene Form des Zungenschabers bietet präzise Kontrolle zum Zungenbelag entfernen.
  • Die langen Griffe wurden entwickelt, um gleichmäßigen Druck auf alle Bereiche der Zunge auszuüben.
  • Das reine Kupfer verleiht dem Produkt Langlebigkeit. 

Bei Amazon erhält der Zungenschaber von Arista 4,5 von 5 Sternen bei über 3700 Bewertungen. Er ist zum günstigen Preis von rund sieben Euro erhältlich und wird in einem Zweierpack mit dekorativem Beutel zur Aufbewahrung geliefert. Ein Rezensent schreibt:

“Die beiden Zungenreiniger funktionieren sehr gut und die Zunge sieht nach der Reinigung sauber und gepflegt aus – auch wenn sie durch das leichte Schaben etwas aufgeraut aussieht.”

Quelle: Amazon

Zungenreiniger aus Edelstahl

Zungenreiniger aus Edelstahl ähneln optisch denen aus Kupfer. Sie bestehen aus Edelstahl in chirurgischer Qualität und kommen vollständig ohne synthetische Materialien aus.

Der Yogamedic Zungenschaber.

Ein besonders empfehlenswertes Modell ist der Edelstahl Zungenschaber von Yogamedic:

  • Der Zungenschaber von Yogamedic besteht zu hundert Prozent aus antimikrobiellem Edelstahl.
  • Extra stabile und keimfreie Griffe.
  • Durch das flexible Material ist das Modell für jede Mundgröße geeignet. Biegen Sie es einfach einfach auf Ihre Größe zurecht.

Bei Amazon erhält der Zungenschaber von Yogamedic 4,6 von 5 Sternen bei knapp 2000 Bewertungen. Er ist zum günstigen Preis von rund sieben Euro erhältlich und wird in einem Zweierpack mit dekorativem Beutel zur Aufbewahrung geliefert. Ein Rezensent schreibt:

“Die Handhabung ist durch die ergonomische Griffgestaltung einfach und bequem, durch die abgerundeten Kanten besteht keine Verletzungsgefahr. Das Instrument ist anderen Reinigungshilfen wie Bürsten etc. hygienisch überlegen. Das Preis- Leistungsverhältnis ist unschlagbar.”

Quelle: Amazon

Die besten Zungenreininger – eine Übersicht

Wir fassen unseren Zungenschaber Test noch einmal zusammen. In dieser Tabelle finden Sie eine Übersicht der verschiedenen Aspekte, die bei der Kaufentscheidung berücksichtigt werden sollten:

Plastik

Kupfer

Edelstahl

Kosten

Niedrig bis mittel

Mittel

Mittel bis hoch

Komfort

In der Regel sanft

Kann sich schärfer anfühlen

Kann sich schärfer anfühlen

Haltbarkeit

Kann mit der Zeit nachlassen

Gut, kann sich aber verbiegen

Stark und langlebig

Langlebigkeit

3-4 Monate

Kann viele Jahre halten, sich aber evt. verfärben

Kann ein Leben lang halten

Hygiene

Kann leicht Bakterien ansammeln

Von Natur aus antimikrobiell

Hygienisch und leicht zu reinigen

Umweltaspekt

Einwegplastik

Recycling

Recycling

Zungenschaber selbst gemacht und improvisiert

Wenn Sie im Internet nach selbst gemachten oder improvisierten Zungenschaber suchen, finden Sie einige Ergebnisse.

Viele Nutzer raten dazu, einen Löffel zu verwenden. Das ist grundsätzlich nicht die schlechteste Alternative.

Allerdings ist die Form eines Löffels absolut nicht mit der Ergonomie eines richtigen Zungenreinigers zu vergleichen.

Einige Anwender stellen ihre Zungenschaber auch selbst her und verwenden dafür unter anderem Kupferdraht.

Diese Variante können wir Ihnen aber nicht empfehlen, da sowohl die Effektivität als auch die Sicherheit der DIY-Produkte eher zweifelhaft sind.

Grundsätzlich sind Zungenschaber beispielsweise bei Amazon jedoch sehr günstig zu haben. Es lohnt sich also definitiv, ein wenig Geld in die Hand zu nehmen und dadurch Verletzungen zu vermeiden.

Andere Möglichkeiten, Ihre Zunge zu reinigen

Sie möchten Ihre Zunge reinigen ohne Zungenreiniger? Einige Mundduschen werden mit einem Aufsatz für die Zungenreinigung geliefert. Dieser gibt zum Reinigen der Zungen einen Wasserstrahl ab.

Die iO9 bietet Zungenreinigung.

Wenn Sie anfällig für Würgereiz sind, könnten Sie mit dieser Methode allerdings Probleme bekommen. Auf der anderen Seite handelt es sich jedoch um eine sehr hygienische Variante der Zungenreinigung.

Mehr Informationen dazu finden Sie in unserem Leitfaden zum Thema Munddusche. Hier stellen wir Ihnen auch Modelle vor, die mit einem Aufsatz für die Zungenreinigung ausgestattet sind.

Auch einige elektrische Zahnbürsten aus dem Premiumsegment verfügen über einen speziellen Modus für die Zungenreinigung. Die Oral-B iO9 ist beispielsweise so ein Modell. Für weitere Optionen empfehlen wir Ihnen unseren Artikel zum Thema elektrische Oral-B Zahnbürsten.

Wie Sie Ihre Zunge ohne einen Zungenschaber reinigen können

Wenn Sie gerade keinen Zungenputzer zur Hand haben aber dennoch Ihre Zunge säubern möchten, eignet sich die Kante eines Plastik- oder Metalllöffels.

Nutzen Sie diesen, um Ihre Zunge in mehreren Zügen von hinten nach vorne abzuschaben und Beläge zu entfernen.

Wie wir bereits erwähnt haben, können Sie Ihre Zunge auch mit einer Zahnbürste putzen.

Dies hat sich jedoch als weniger effektiv erwiesen als die Verwendung eines speziell für diesen Zweck entwickelten Geräts.

Wie Sie Ihre Zunge natürlich reinigen können

Die Mundspülung von Listerine

Sie bevorzugen es, Ihre Zunge nicht abzuschaben – möchten sie jedoch trotzdem sauber halten?

Dann ist eine Mundspülung die nächstbeste Lösung für die Zungenreinigung. Es gibt eine große Auswahl an Mundlösungen für unterschiedliche Bedürfnisse, die Sie im Internet oder im Drogeriemarkt kaufen können.

Wir können Ihnen unter anderem die Produkte von Listerine empfehlen.

Fazit zum Thema Zungenschaber und Zungenreinigung

Obwohl die Zungenreinigung in Europa noch nicht weit verbreitet ist, sprechen die Vorteile eines Zungenschabers für sich. Wir empfehlen ihn deshalb als ideale Ergänzung für eine gründliche Mundhygiene.

Zungenschaber im Test: So klappt das Zunge reinigen mit Zungenreiniger
Für das Zunge putzen empfehlen wir einen professionellen Zungenschaber.

Außerdem können wir Ihnen nur ans Herz legen, keine Zahnbürste zu verwenden, sondern einen eigens dafür konstruierten Zungenreiniger.

Am Anfang lohnt es sich, mit verschiedenen Modellen und Materialien zu experimentieren. Zögern Sie also nicht, eine andere Variante auszuprobieren, wenn Sie nicht zu hundert Prozent zufrieden sind.

Je flacher der Zungenschaber auf Ihrer Zunge aufliegt, desto leichter kann die Zunge ohne Würgereiz gereinigt werden.

Vergessen Sie außerdem nie, Ihre Zähne zweimal am Tag zu putzen und täglich die Zahnzwischenräume zu reinigen.

Auf diese Weise gelingt es Ihnen ohne Probleme, eine gute Mundgesundheit aufrecht zu erhalten.

Besonders wichtig sind auch jährliche zahnärztliche Kontrolluntersuchungen. Diese helfen dabei, schwerwiegendere Probleme mit Ihrer Zunge, Ihren Zähnen oder Ihrem Zahnfleisch rechtzeitig zu erkennen und zu beheben.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Zungenschaber

Sind Zungenschaber sinnvoll?

Sie fragen sich, ob ein Zungenreiniger sinnvoll ist? Da die Zunge über eine raue Oberfläche verfügt, bleiben Essensreste und abgestorbene Zellteile leicht hängen.

Die Folge ist ein weißlicher Belag, der einen idealen Nährboden für Bakterien darstellt. Diese Bakterienlast kann Parodontitis und Karis zur Folge haben.

Ein Zungenreiniger kann nicht nur den Belag auf der Zunge entfernen – sondern zumindest auch einen Teil der Bakterien.

Die auf der Zunge haftenden Bakterien sind häufig auch Ursache für Mundgeruch – regelmäßiges Reinigen der Zunge kann diesem Problem vorbeugen.

Macht ein Zungenschaber die Zunge kaputt?

Die Wirksamkeit eines Zungenschabers zur Vorbeugung von Parodontitis und Karies ist noch nicht wissenschaftlich belegt.

Erste Studien deuten aber bereits auf positive Effekte hin. Zahnärzte sind sich außerdem einig, dass das Zunge putzen nicht schädlich ist und der Zungenputzer nicht die Zunge kaputt macht.

Wie oft sollte man die Zunge reinigen?

Die Zunge sollte mit dem Zungenschaber mindestens einmal pro Tag gereinigt werden. Ideal wäre es allerdings, wenn das Gerät zweimal pro Tag zum Einsatz kommt.

Idealerweise kombinieren Sie die Zungenreinigung mit dem täglichen Zähneputzen.

Wie oft sollte man einen Zungenschaber wechseln?

Genau wie Zahnbürstenköpfe sollte man etwa alle drei Monate den Zungenreiniger wechseln. Das gilt allerdings nur dann, wenn dieser aus Plastik besteht.

Modelle aus Metall halten deutlich länger und sind entsprechend nachhaltiger. Um eine optimale Hygiene aufrecht zu erhalten können Sie regelmäßig abgekocht oder in der Spülmaschine mitgewaschen werden.

Mehr Informationen zum Thema Nachhaltigkeit bei der Zahnpflege finden Sie in diesem Artikel.

Wie reinigt man am besten die Zunge?

Die Zunge wird am besten mit einem Zungenschaber gereinigt.

Dieser wird so weit hinten auf der Zunge platziert, wie es ohne Würgereiz möglich ist. Dann ziehen Sie Ihn mit leichtem Druck nach vorne bis zur Zungenspitze.

Wiederholen Sie diesen Vorgang mehrmals, um sicherzugehen, dass die gesamte Oberfläche Ihrer Zunge gründlich gereinigt wird. Spucken Sie zwischendurch den Speichel bzw. Belag aus und spülen Sie den Schaber nach jedem Zug ab.

Zungenschaber: Was Sie zum Thema Zunge reinigen wissen müssen
5 (100%) 3 Stimme(n)

Autor des Artikels
Franziska arbeitet hauptberuflich als Bloggerin und Online Redakteurin. Sie ist spezialisiert auf das Thema Zahngesundheit und unterstützt Dentaly.org seit 2020.
Quellen
Stiftung Warentest: Zungenreiniger – Hilfe bei Mundgeruch: https://www.test.de/Zungenreiniger-Hilfe-bei-Mundgeruch-4660760-4660765/ ZWP Online: Halitosis und die Rolle der Zungenreinigung: https://www.zwp-online.info/fachgebiete/prophylaxe/prophylaxe/halitosis-und-die-rolle-der-zungenreinigung
    yeap