Was ein offener Biss ist, und wie man ihn behandeln kann

Ein offener Biss ist eine Art Zahnfehlstellung (Malokklusion), bei der sich einige der Zähne beim Zubeißen nicht treffen. Der auch als Schnuller-Gebiss bezeichnete Fehlbiss tritt häufig in der Zeit auf, in der die Milchzähne von den bleibenden Zähnen abgelöst werden. Das Problem korrigiert sich normalerweise von selbst und bleibt nicht bis ins Erwachsenenalter bestehen. Wenn ein Kind jedoch älter wird und immer noch einen offenen Biss im Frontzahnbereich hat, ist eine Behandlung erforderlich, um spätere Probleme zu vermeiden.

Offener Biss
Offener Biss vor der Behandlung

Die Notwendigkeit einer Zahnbehandlung kann Besorgnis erregend sein, aber unser Ziel ist es, Sie mit allen Informationen über offene Biss-Behandlungen zu versorgen, damit Sie wissen, was Sie erwartet. Folgende Themen werden wir besprechen:

  • Definition des frontalen offenen Bisses
  • Definition des posterioren offenen Bisses
  • Symptome bei offenem Biss
  • Die durch einen offenen Biss verursachten Probleme
  • Offener Biss-Behandlung

Wenn Sie darüber nachdenken, Ihren offenen Biss durch eine kieferorthopädische Behandlung mit Veneers, Zahnspangen oder einer Operation zu beheben, hoffen wir, dass dieser Leitfaden Ihnen hilft, eine informierte Entscheidung zu treffen.

Wenn Sie stattdessen an unsichtbaren und herausnehmbaren Zahnschienen interessiert sind, sollten Sie über eine Behandlung mit Invisalign-Alignern nachdenken. Allerdings macht es nur in 90 Prozent der Fälle einen Sinn, diese Zahnschienen einzusetzen. Hier können Sie einen kurzen und kostenlosen Test durchführen, der weniger als eine Minute dauert. Sie erfahren sofort, ob Invisalign bei Ihnen funktionieren kann.

Was ist die Definition eines offenen Bisses?

Zahnfehlstellung bei einem Kind
Ein offener Biss kann auffällig sein

Ein offener Biss entsteht, wenn einige der oberen und unteren Zähne trotz dem Zusammenbeißen der Zähne keinen Kontakt haben. Die normale Stellung der Zähne ist, dass die oberen Vorderzähne etwas vor den unteren und etwas tiefer sitzen, wobei die hinteren Backenzähne miteinander verbunden sind. Bei einem offenen Biss kommen die Zähne nicht richtig zusammen, und zwischen Ober- und Unterkiefer ist eine Lücke sichtbar.

Es ist möglich, dass ein offener Biss zusammen mit einer anderen Art von Bissproblem wie einem Überbiss, Unterbiss oder Kreuzbiss auftritt. Sie können mehr über jedes dieser Probleme in unseren separaten Artikeln lesen.

Frontaler offener Biss

Ein frontaler offener Biss – auch anteriorer offener Biss genannt – ist dadurch gekennzeichnet, dass die Vorderzähne nicht richtig schließen, während die hinteren Zähne bereits Kontakt haben. Zwischen 1,5 und 11 Prozent der Bevölkerung können je nach Land einen offenen Biss haben.

Das Gegenteil vom vorderen offenen Biss ist ein offener Biss im Seitenzahnbereich – auch posteriorer offener Biss genannt -, bei dem sich die hinteren Zähne nicht berühren, während die Vorderzähne bereits geschlossen sind. Diese Art von Fehlbiss ist nicht so häufig, kann aber manchmal bei der Behandlung eines offenen Bisses mit einer Zahnspange oder einem Gummiband auftreten. Ihr Zahnarzt wird das Problem bei seinem Auftreten erkennen und Maßnahmen ergreifen, um diese Zahnfehlstellung zu korrigieren.

Was sind die Symptome eines offenen Bisses?

Ein offener Biss ist in der Regel leicht zu erkennen, wenn man die Zähne betrachtet, während man auf natürliche Weise zubeißt. Sie sehen eine Lücke zwischen den oberen und unteren Zähnen, entweder an der Vorderseite oder auf einer oder beiden Seiten.

In Fällen, in denen der Zustand durch ein Problem mit dem Kieferknochen verursacht wird, liegt das oft daran, dass es im hinteren Teil des Oberkiefers zu viel Knochenwachstum gibt. Dadurch werden die Zähne aus ihrer bisherigen Position gedrängt, was dazu führt, dass die Frontzähne vorstehen (sogenannter Overjet).

Ursachen für offenen Biss

Es gibt verschiedene Gründe, warum sich ein offener Biss entwickeln kann. Dazu gehören:

Daumenlutschen
Daumenlutschen
  • Vererbung
  • Problem mit dem Kieferknochen
  • Milchzähne und Erwachsenenzähne sind nicht in Ordnung
  • Zungenpressen
  • Daumen, Schnuller, Stift oder Bleistift saugen
  • Kiefergelenkprobleme

Die genetischen Ursachen sind von den Ärzten weitestgehend unerforscht, aber wenn es in Ihrer Familie in der Vergangenheit Probleme mit der Kieferentwicklung gegeben hat, ist es wahrscheinlich, dass Ihr Kind eine ähnliche Erfahrung macht.

Wenn die Erkrankung durch Knochenprobleme verursacht wurde, spricht man von einem „skelettal offenen Biss“, wohingegen es sich um einen „dentoalveolär offenen Biss“ handelt, wenn die Fehlstellung durch Handlungen wie Zungenpressen oder Schnullergebrauch verursacht wurde.

Probleme beim offenen Biss

Ein offener Biss kann einige auffällige Probleme verursachen, wie zum Beispiel:

  • Weniger Selbstbewusstsein, wenn Ihr Lächeln nicht so ist, wie Sie es gerne hätten
  • Lispeln oder andere Sprachfehler
  • Erhöhter Verschleiß an den hinteren Zähnen
  • Schwierigkeiten beim Essen bestimmter Lebensmittel

Offener Biss: Probleme bei Kindern

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Säuglinge und Kleinkinder einen offenen Biss haben; normalerweise wird sich der offene Biss um das vierte Lebensjahr herum selbst schließen. Wenn Ihr Kind beginnt, seine Milchzähne zu verlieren, und die bleibenden Zähne anfangen durchzubrechen, ist es normal, dass sich die Zähne für eine Weile nicht in der Mitte treffen.

Zahnarzt untersucht Kind
Ein Zahnarzt wird die Zähne Ihres Kindes auf mögliche Bissprobleme hin untersuchen

Sobald einige der bleibenden Zähne durchgebrochen sind, kann Ihr Zahnarzt überprüfen, ob sich durch die neuen Zähne ein offenes Bissmuster herausbildet. Er kann Sie gegebenenfalls bezüglich der Möglichkeiten einer Behandlung beraten.

Wenn ein Kind am Daumen lutscht, zu oft einen Schnuller benutzt oder im Allgemeinen viel Zeit damit verbringt, Dinge in den Mund zu nehmen, könnte sich dies auf sein Gebiss auswirken, da sich seine Zähne in der Entwicklung befinden.

Probleme durch Zungenpressen

Zungenpressen kann eine Hauptursache für einen offenen Biss sein. Zungenpressen bedeutet, dass beim Schlucken oder Sprechen die Zunge nach vorne in den Mund gestoßen wird. Durch diesen Vorgang werden die Vorderzähne allmählich nach außen gezwungen, wodurch ein offener Biss entsteht.

Das Zungenpressen ist bei Kleinkindern üblich, aber sie geben diese Angewohnheit normalerweise im Alter von vier Jahren auf. Wenn die Angewohnheit des Zungenpressens fortbesteht, gibt es Behandlungsmöglichkeiten, die Sie verfolgen können und die wir weiter unten besprechen werden.

Kieferprobleme

Das Kiefergelenk – auch Temporomandibulargelenk (TMG) genannt – ist das Gelenk, das die Öffnung Ihres Mundes ermöglicht. Manche Menschen haben Probleme mit diesem Gelenk und bewegen deshalb Mund und Zunge, um sich wohl zu fühlen. Es kann sich angenehmer anfühlen, die Zunge ganz weit vorne im Mund oder zwischen den Zähnen zu halten, aber dies kann die Zähne nach vorne drücken und einen offenen Biss verursachen.

Das zugrunde liegende Problem, das die Probleme mit dem Kiefergelenk verursacht, muss angegangen werden, zusammen mit einer Behandlung zur Behebung des Problems des offenen Bisses.

Behandlungsmöglichkeiten

Zahnspange auf den Zähnen
Zahnspangen werden zum richtigen Ausrichten der Zähne genutzt

Offene Biss-Behandlungen erfolgen häufig und werden von Zahnärzten und Kieferorthopäden gut beherrscht. Wenn das Problem bereits in der frühen Kindheit erkannt wird, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass ein offener Biss ohne Operation korrigiert werden kann. Bei Erwachsenen ist eine „Offener Biss“-OP die wahrscheinlichere Behandlungsmethode.

Ihr Zahnarzt ist die am besten geeignete Person, um Sie über Ihre Behandlungsmöglichkeiten zu informieren. Ob Ihre Krankenkasse – privat oder gesetzlich – die Kosten für die Behandlung übernimmt, sollten Sie mit Ihrer Krankenkasse abklären.

Die Kosten für Zahnspangen gegen offenen Biss hängen von der benötigten Behandlung ab; lesen Sie unseren Leitfaden für Zahnspangen, um mehr über die Preise für die Behandlung zu erfahren.

Die untenstehende Tabelle gibt einen kurzen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten, einen offenen Biss zu behandeln. Je nach Alter stehen unterschiedliche Methoden zur Verfügung. Im Anschluss daran finden Sie weitere Einzelheiten zu jeder dieser Behandlungen.

AlterBehandlungsmethoden
0-4 - Zungenpressen und offener Biss sind normal
- Keine Notwendigkeit zum Eingreifen
- Daumenlutschen und Schnullergebrauch einschränken
7-10 - Bei anhaltendem Zungenpressen kann eine Zungenklammer getragen werden
- Ein Zahnarzt kann erkennen, ob bleibende Zähne bei einem offenen Biss durchkommen
- Sprachtherapie wegen Zungenpressens kann beginnen
11-17 - Zur Behandlung eines offenen Bisses können Zahnspangen eingesetzt werden
- Behandlung des Zungenpressens wird weiterhin erfolgreich sein
18+ - Kieferoperationen können jetzt stattfinden, da das Wachstum abgeschlossen ist
- Ein unbehandelter offener Biss bei Erwachsenen muss fast immer operiert werden
- Zahnspangen und Invisalign sind immer noch Optionen
- Veneers werden in diesem Alter eine Option

Offener Biss: Zahnspange

Die Behandlung kann zwischen sechs Monaten und zwei Jahren dauern. Danach muss mit Retainern nachbehandelt werden. Das Tragen von Retainern ist wirklich wichtig, um sicherzustellen, dass sich die Zähne nicht in ihre alte Position zurückbewegen.

Unten sehen Sie einen offenen Biss vor und nach dem Tragen einer Zahnspange und den Verlauf während einer zweieinhalbjährigen Behandlung. Sie können sehen, dass eine Zahnspange Ihr Lächeln verändern kann. Diese Behandlung ist ziemlich drastisch, da die Korrektur des offenen Bisses und des Kreuzbisses des Patienten viel Arbeit erfordert. Nicht jeder wird diesen Grad an offener Bisskorrektur benötigen, seien Sie also nicht besorgt!

 

Kann ich mit Invisalign einen offenen Biss behandeln?

Offener Biss ist einer der vielen Arten von Fehlbiss, bei denen unsichtbare Zahnschienen (Aligner) wie diejenigen von Invisalign helfen können. Aligner sind transparente und plastische Zahnschienen, die Sie ungefähr alle zwei Wochen wechseln müssen, um Ihre Zähne mit der Zeit in die richtige Position zu bringen.

Alternativ zur Zahnspange könnten also auch die durchsichtigen Zahnschienen (Aligner) von Invisalign zur Behandlung eines offenen Bisses verwendet werden. Allerdings funktioniert die Invisalign-Behandlung nur in 90 Prozent der Fälle. Testen Sie hier, ob die unsichtbaren Invisalign-Aligner zur Behandlung Ihres offenen Bisses in Frage kommen. Der Test dauert weniger als eine Minute. Sie erfahren sofort, ob Invisalign bei Ihnen funktionieren kann.

Invisalign-Aligner sind übrigens nicht überall und nicht bei jedem Zahnarzt erhältlich. Hier können Sie innerhalb von zehn Sekunden prüfen, ob Sie Invisalign-Aligner bei Ihrem Zahnarzt oder einem Zahnarzt in Ihrer Nähe anfertigen lassen können.

Behandlung bei Zungenpressen

Wenn Ihr offener Biss durch Zungenpressen verursacht wird, müssen Sie sowohl die Ursache des Problems als auch dessen Folge, also die Zahnfehlstellung, behandeln. Die häufigsten Methoden zur Behandlung bei Zungenpressen als Ursache für den offenen Biss sind:

  • Zungentherapie
  • Übungen für die Zunge
  • Geräte wie eine Zungenklammer

Eine Zungenklammer ist ein bisschen wie ein Retainer, der an Ihren Backenzähnen befestigt wird. Sie stellt eine Barriere in Ihrem Mund dar, damit die Zunge nicht nach vorne drücken kann. Übungen und Therapien können bei einem Logopäden in Anspruch genommen werden; Ihr Hausarzt sollte Sie dorthin überweisen können, wenn diese Behandlung in Ihrer Region verfügbar ist.

Wenn man mit der Angewohnheit aufhört, die Zunge nach vorne zu schieben, wird die Zahnfehlstellung zwar nicht korrigiert, aber es wird verhindert, dass sich das Bissproblem verschlimmert oder dass es nach Abschluss der Zahnspangen- oder Zahnschienen-Behandlung zu einem Rückfall kommt.

Kann man einen offenen Biss mit Veneers behandeln?

Isolierte Veneers
Veneer-Vorderseite und Veneer-Rückseite

Wenn die Öffnung zwischen den Zähnen infolge des offenen Bisses sehr klein ist, können Sie die Zahnfehlstellung eventuell mit Veneers behandeln. Veneers sind eine Art dünne Zahnverkleidung beziehungsweise Verblendung aus Keramik oder Kompositmaterial. Um Veneers auf die jeweiligen Zähne aufsetzen zu können, muss zuerst eine kleine Menge Schmelz vom Zahn abgeschabt werden. Lesen Sie unseren vollständigen Leitfaden für weitere Einzelheiten über Veneers.

Obwohl es möglich ist, einen offenen Biss mit Veneers zu behandeln, kann es passieren, dass das Problem dadurch nur verdeckt wird. Einige der negativen Aspekte bei der Verwendung von Veneers auf diese Weise sind:

  • Ihre Zähne werden danach größer aussehen. Die Veneers müssen länger als Ihre natürlichen Zähne sein, um die Lücke zu schließen.
  • Aufgrund der neuen Kräfte, die auf Ihren Mund einwirken, können weitere Probleme mit der Ausrichtung Ihrer Zähne auftreten.
  • Jede zukünftige Zahnspange oder Kieferoperation zur Korrektur eines offenen Bisses, die Sie eventuell benötigen, wird problematischer sein. Die Klammern einer Zahnspange etwa haften nicht gut an den Veneers.
  • Veneers werden wahrscheinlich nicht die zugrundeliegenden Probleme wie Zungenpressen oder die erhöhte Abnutzung der hinteren Zähne beheben.

Lassen Sie sich von Ihrem Zahnarzt über die Verwendung von Veneers zur Behandlung Ihres offenen Bisses beraten. Es gibt eine Menge zu bedenken, was die langfristige Zukunft Ihrer Mundgesundheit betrifft.

Ist das Ausmaß des offenen Bisses nur sehr klein, verursacht er zum Beispiel keine Sprach- oder Essprobleme, können Veneers eine praktische Lösung sein, um Ihr Lächeln schnell zu verbessern.

Kann ich einen offenen Biss natürlich korrigieren?

Wenn Ihr Baby einen etwas offenen Biss hat, ist es möglich, dass er sich auf natürliche Weise korrigiert, wenn der Kiefer Ihres Kindes wächst. Ab einem Alter von vier Jahren wird sich ein offener Biss jedoch nicht mehr auf natürliche Weise korrigieren; ein professioneller Eingriff ist dann erforderlich, um dieses Problem zu beheben.

„Offener Biss“-OP

Zahnarzt zeigt Gebiss
Sprechen Sie mit Ihrem Zahnarzt über die für Sie beste Behandlung

Je nach Schwere des offenen Bisses kann eine Operation erforderlich sein. Bei Erwachsenen ist eine Operation wahrscheinlicher, da die Knochen bereits verwachsen und weniger leicht zu bewegen sind.

Ob und welche Kosten von der Krankenkasse für eine „Offener Biss“-OP übernommen werden, besprechen Sie am besten mit Ihrer Krankenkasse.

In der Regel müssen Sie vor einer Kieferoperation etwa ein Jahr lang eine Zahnspange tragen, danach für weitere sechs Monate bis zu einem Jahr. Sie werden keine Narben haben, weil etwaige Schnitte nur im Mund vorgenommen werden. Aber Sie müssen einige Tage nach der OP eine Flüssigkeitsdiät einhalten, und es ist wahrscheinlich, dass es zu einer Schwellung kommt.

Um sich eine Vorstellung vom Genesungsprozess nach einer Kieferoperation machen zu können und um den offenen Biss vor und nach der Behandlung zu sehen, können Sie sich dieses Video ansehen:

Risiken der offenen Biss-OP

Wie bei jeder Operation gibt es auch bei einer offenen Biss-OP einige Risiken. Kieferchirurgie wird jedoch ziemlich häufig praktiziert, und zum Heilungsprozess ist viel bekannt.

Ärzte können alle Anpassungen, die sie vornehmen müssen, mit Hilfe von Computermodellen abbilden. Der Prozess, Knochen zu brechen und Platten und Schrauben einsetzen zu lassen, klingt zwar beängstigend, aber die Vorteile, gut essen zu können und ein besseres Sprachvermögen zu haben, sind es wert.

Fazit

Offene Bisse sind in der Regel leicht zu erkennen, wenn ein Kind noch jung ist. Im Allgemeinen können korrigierende Maßnahmen ergriffen werden. Zu denken ist an eine Behandlung mit einer Zungenklammer oder eine kieferorthopädische Operation.

Alternativ könnte auch eine unsichtbare Zahnschiene (Aligner) helfen. Allerdings funktionieren zum Beispiel die Aligner von Invisalign zur Behandlung eines offenen Bisses nur in 90 Prozent der Fälle. Mit diesem Test können Sie prüfen, ob eine Behandlung des offenen Bisses mit Invisalign-Alignern in Ihrem Fall möglich ist. Außerdem können Sie hier schon jetzt ganz einfach nach einem Zahnarzt in Ihrer Nähe suchen, der Invisalign-Aligner anbietet oder prüfen, ob Sie die Invisalign-Aligner bei Ihrem bisherigen Zahnarzt erhalten können.

Was ein offener Biss ist, und wie man ihn behandeln kann
5 (100%) 2 Stimme(n)

Quellen
  • Wikipedia-Eintrag zu Lispeln, abgerufen am 02.06.2020
    yeap