Dentaly.org wird von Lesern unterstützt. Wenn Sie über unsere Links einkaufen, erhalten wir evtl. eine Provision, ohne dass Ihnen dadurch Kosten entstehen. Erfahren Sie mehr.

Invisalign vs DrSmile: Wer ist der bessere Aligner Anbieter?

By  Franziska Reichel

Bereits seit einigen Jahren gibt es durchsichtige Zahnpangen Anbieter wie Sand am Meer, was die Suche nicht gerade einfach macht. In diesem Artikel beantworten wir die Frage: Invisalign vs DrSmile – welche Aligner sind die Besseren?

Frau lächelt mit weißen Zähnen
Invisalign vs DrSmile: Wer sorgt für das schönere Lächeln?

Es vergeht kaum ein Jahr, in dem nicht mindestens ein neuer Aligner Anbieter versucht, den Markt der ästhetischen Zahnkorrektur zu erobern. 

Einerseits belebt das selbstverständlich das Geschäft. Allerdings wird es für Patienten jedoch immer schwerer, das passende Produkt ausfindig zu machen.

Denn auch wenn sämtliche Aligner nach dem gleichen Prinzip funktionieren, gibt es doch einige Unterschiede bezüglich Qualität und Preis.

In diesem Artikel möchten wir deshalb zwei bekannte Konkurrenten auf dem Aligner Markt genauer unter die Lupe nehmen: Dr Smile vs Invisalign – wer bietet das bessere Produkt?

Unser Tipp

Bei leichten bis mittelschweren Zahnfehlstellungen können Sie mit den deutlich günstigeren Alignern von Dr Smile ebenso gute Ergebnisse erzielen. Sie ersparen sich außerdem die regelmäßigen Zahnarztbesuche im Lauf der Behandlung.

Hinweis: Mit unserem Rabatt-Code “SUMMERSMILE250” erhalten Sie 250 € Rabatt auf Dr Smile Aligner.

Lesen Sie auch unseren kompletten DrSmile Testbericht und erfahren Sie, warum wir DrSmile anstatt von Invisalign empfehlen. Sehen Sie sich auch zur Inspiration unsere Dr Smile Vorher-Nachher-Bilder an.

Invisalign vs DrSmile – was sind die Gemeinsamkeiten?

Alle Aligner auf dem Markt verfolgen das Ziel, schiefe Zähne, Zahnlücken oder Fehlstellungen zu korrigieren. Dafür werden die hauchdünnen Zahnschienen für jeden Patienten individuell angefertigt.

Beim Tragen üben die transparenten Zahnspangen konstanten Druck auf die Zähne aus, sodass diese nach und nach in die gewünschte Position geschoben werden.

Und das Beste daran: Die Aligner sind beinahe unsichtbar und für Dritte kaum zu erkennen. Das bedeutet, dass sowohl Invisalign als auch DrSmile eine diskrete Zahnkorrektur ermöglichen.

invisalign vs dr smile

Invisalign vs DrSmile – welche Unterschiede gibt es?

Trotz der ähnlichen Funktionsweise gibt es einige Unterschiede, die Sie bei der Frage „Invisalign vs DrSmile“ nicht außer Acht lassen sollten.

Die Erfahrung

Von allen Aligner Anbietern ist Invisalign am längsten auf dem Markt, denn das Unternehmen mit Sitz in Kalifornien entwickelte sein Behandlungssystem bereits im Jahr 1999. Die Frage: „Invisalign vs DrSmile – wer hat die meiste Erfahrung?“ ist somit leicht zu beantworten.

Bei DrSmile handelt es sich dagegen um ein relativ junges Unternehmen aus Berlin, das 2017 gegründet wurde. Doch obwohl DrSmile den Markt erst einige Jahre später eroberte, beeindruckt der Aligner Anbieter bereits mit großen Erfolgen.

So kooperiert DrSmile deutschlandweit mittlerweile mit weit über 150 Fachpraxen in allen größeren und kleineren Städten des Landes. Auch in anderen europäischen Ländern ist das Unternehmen bereits auf dem Siegeszug. So konnte Dr Smile bereits mehr als 40.000 Menschen zu ihrem Traumlächeln verhelfen.

Das Einsatzgebiet

Die unsichtbaren Zahnspangen von DrSmile ermöglichen in erster Linie ästhetische Frontzahnkorrekturen. Komplexere Fehlstellungen können nur in einigen Fällen korrigiert werden.

Das Einsatzgebiet bei Invisalign ist etwas größer. Mit den Alignern lassen sich bis zu 90 Prozent aller kieferorthopädischen Fälle korrigieren.

Der Preis

Bei der Frage „Invisalign vs DrSmile – welcher Anbieter ist günstiger?“ erhält dagegen DrSmile mit deutlichen Vorsprung einen Punkt.

DrSmile bietet die Zahnkorrektur zu drei verschiedenen Festpreisen an:

  • Leichte Fehlstellung: 1.790 € bei einmaliger Zahlung (oder 33,00 € pro Monat).
  • Mittelschwere Fehlstellung: 2.890 € bei einmaliger Zahlung (oder 53,00 € pro Monat).
  • Komplexe Fehlstellung: 3.990 € bei einmaliger Zahlung (oder 74,00 € pro Monat).

Die Kosten für Invisalign hängen ebenfalls von der Schwere der Zahnfehlstellungen ab. Unkomplizierte Frontzahnkorrekturen sind zwischen 1850 und 2500 Euro erhältlich.

Die nächste Stufe sind die Invisalign Lite und die Invisalign Teen Behandlungen, für die üblicherweise zwischen 3000 € und 4000 € fällig werden. Gravierende Fehlstellungen können bis zu 6500 € kosten (Invisalign Full).

Fazit zum Thema: Invisalign vs DrSmile?

Bei der Wahl des Aligner Anbieters empfehlen wir Ihnen, sowohl auf das Preis-Leistungs-Verhältnis als auch auf die Bewertungen früherer Patienten und die Erfahrung des Unternehmens zu achten.

Aus diesem Grund geben wir abschließend auch eine klare Empfehlung für DrSmile ab. Die Zahnschienen basieren auf modernsten Technologien und werden sorgfältig und aus hochwertigen Materialien hergestellt.

Zudem punktet das Unternehmen mit einem guten Kundenservice und äußerst günstigen Preisen. Bei ihrem ersten Beratungstermin können sich Patientinnen und Patienten umfassend informieren und auch im weiteren Verlauf der Behandlung stehen jederzeit kompetente Ansprechpartner zur Verfügung.

Die nächste Dr Smile Praxis ist nie weit entfernt und das Zufriedenheitsversprechen sowie die transparente Preisstruktur sprechen für sich.

Invisalign vs DrSmile: Wer ist der bessere Aligner Anbieter?
4.1 (82.5%) 16 Stimme(n)


Autor des Artikels
Franziska arbeitet hauptberuflich als Bloggerin und Online Redakteurin. Sie ist spezialisiert auf das Thema Zahngesundheit und unterstützt Dentaly.org seit 2020.
Quellen

Dgao.com: Deutsche Gesellschaft für Aligner Orthodontie. Abgerufen am 23.05.2022

Schupp-ortho.de: Möglichkeiten und Grenzen der Invisalign-Behandlung. Abgerufen am 23.05.2022

Kzbv.de: Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung: Häufige Fehlstellungen. Abgerufen am 23.05.2022