Barmenia Zahnzusatzversicherung

Barmenia Zahnversicherung verhilft Ihnen zu einem strahlenden Lächeln
Die Barmenia Zahnzusatzversicherung ist in Deutschland beliebt und gerne genutzt.

Sie möchten mehr für Ihre Zähne tun? In Deutschland ist es ratsam eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen. Wer Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse ist, der kann über den Abschluss der Barmenia Zahnzusatzversicherung bares Geld sparen.

Die Experten von Dentaly.org haben diese Versicherung durchleuchtet und fassen alle wichtigen Infos zusammen.

Außerdem finden Sie bei uns nützliche Infos zu den folgenden Zahnzusatzversicherungen:

Barmenia bei Stiftung Warentest

Bei Stiftung Warentest erhielt das Unternehmen im Mai 2018 die Auszeichnung „Sehr gut mit 1,3“ im Finanztest für Zahnzusatzversicherungen für den Tarif ZGu+. Die Barmenia Direkt, die man auch online abschließen kann, wirbt mit drei verschiedenen Tarifen. Sie wird im Übrigen von vielen Patienten als allgemeine Krankenzusatzversicherung empfohlen.

Unternehmensinfos

Die Barmenia ist eine große und unabhängige Versicherungsgruppe in Deutschland, die auf einem vorderen Platz in der Versicherungsbranche steht. Das Produktangebot ist reichhaltig, denn es werden Kranken- und Lebensversicherungen, Unfall- und Kraftfahrzeugversicherungen sowie Haftpflicht- und Sachversicherungen angeboten.

Das Unternehmen hat über 3.400 Innen- und Aussendienstmitarbeiter. Dann gibt es noch die Versicherungsmakler, die einen Bestand von mehr als 1,72 Millionen Versicherungsverträgen betreuen.

Die Tarife der Barmenia Direkt

1) Basisschutz  (Tarif AZ+)

Die Zahnversicherung bietet einen Basisschutz an. 35 % der Kosten bzw. der erstattungsfähigen Aufwendungen für folgenden Zahnersatz werden mitvergütet:

  • Prothesen
  • Stiftzähne
  • Brücken
  • Kronen
  • Implantate

65 % sind es bei Inlays. Die Leistungen für Inlays und Zahnersatz sind in den ersten beiden Kalenderjahren begrenzt auf auf 1ooo € pro Kalenderjahr. Zum Beispiel bezahlt eine 33 jährige Person 3,16 €/Monat!

2) Zahnversicherung: Zahnerhalt (Tarif Prophy)

Vorsorge und Zahnerhalt stehen hier im Fokus. 100 % wird hier für die verbleibenden Kosten nach Vorleistung der gesetzlichen Krankenkasse und ggf. anderer vereinbarter Barmenia-Zahnversicherungen wie Tarif AZ+ oder ZGu+bei Inlays und Kunststoff-Füllungen vorgenommen.

Die Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit

Nachtschienen, Parodontose- und Wurzelbehandlungen werden übernommen sofern keine Leistungspflicht seitens der gesetzlichen Kasse besteht. Akupunkturbehandlung und Anästhesie im Rahmen der zuvor genannten Behandlungen werden zu 100 % übernommen. Die professionelle Zahnreinigung wird mit 60 Euro pro Jahr übernommen. Diesen Tarif erhält eine 33-jährige Person schon für 7,70 €/Monat!

Die Barmenia Leistungsabrechnung sieht die Übernahme all dieser Kosten vor, doch nun kommen wir zu dem Tarif, der von Stiftung Warentest ausgezeichnet wurde:

3) Komfortschutz (ZGu+) im Überblick

Barmenia Direkt ist zu empfehlen.
Die Barmenia Direkt bietet mit ZGplus einen sehr guten Tarif an.

Dieses Paket bietet folgende Kostenübernahme an. Diese Versicherung hat kein Aufnahmehöchstalter:

  • 85 % auf Zahnersatz wie Prothesen, Stiftzähne, Brücken, Kronen und Implantate
  • 85 % auf Akupunkturbehandlungen und professionelle Zahnreinigung (begrenzt auf einmal pro Jahr)
  • 85 % auf Wurzelbehandlung und Parodontosebehandlung
  • 85 % auf Nachtschienen bei Bruxismus oder Zähneknirschen

Zum Beispiel bezahlt eine 33 jährige Person 18,74 €/Monat! Im ersten Jahr ist die Versicherungsleistung begrenzt auf 1000 €, was sich in den ersten 5 Jahren pro Jahr um 1000 € erhöht.

Zahnstaffel für ZGu+

Die sogenannte Zahnstaffel ist die Leistungsbegrenzung der Barmenia Zahnversicherung für die ersten fünf Jahre. Danach tritt die Zahnzusatzversicherung vollumfänglich in Kraft.

JahrLeistungsbegrenzung
Im 1. Kalenderjahr 1.000 EUR
Im 1. - 2. Kalenderjahr insgesamt 2.000 EUR
Im 1. - 3. Kalenderjahr insgesamt 3.000 EUR
Im 1. - 4. Kalenderjahr insgesamt 4.000 EUR
Im 1. - 5. Kalenderjahr insgesamt 5.000 EUR

Wartezeit

Hier besteht eine Wartezeit von 8 Monaten mit Ausnahme von:

  • Zahnprophylaxe
  • Behandlungen, die durch einen nach Vertragsabschluss eingetretenen Unfall erforderlich werden

Der berechnete Satz und erstattungsfähige Kosten

Im Idealfall sollte der Rechnungsbetrag einer Zahnbehandlung den erstattungsfähigen Gesamtkosten entsprechen. Verlangt der Zahnarzt jedoch einen höheren Gebührensatz als den Höchstsatz der Gebührenordnung, dann entsteht eine Differenz zwischen den erstattungsfähigen Kosten und dem Betrag der Rechnung. Die Barmenia Zahnzusatzversicherung leistet in diesem Fall maximal den Höchstsatz der Gebührenordnung für Zahnärzte. Der Höchstsatz ist immer den 3,5 – fache Satz, welcher vom Zahnarzt schriftlich begründet werden muss. Verlangt der Zahnarzt, wie in diesem Beispiel genannt, jedoch den 5,0 – fachen Satz, dann leistet die Barmenia Zahnversicherung also den 3,5 – fachen Satz und der Rest verbleibt als Eigenanteil beim Patienten.

Praxisbeispiel: Eine Einlagefüllung einflächig liegt laut GOZ-Grundgebühr bei 60 EUR. Dieser Betrag wird mit dem Steigerungsfaktor 5,0 multipliziert und ergibt einen Rechnungsbetrag von 300 EUR. Die Barmenia Zahnversicherung erkennt als erstattungsfähig jedoch maximal 210 EUR an, denn hier werden 60 EUR (Satz laut Gebührenverordnung des Zahnarztes) multipliziert mit dem Steigerungsfaktor von 3,5.

Der Nachweis für die Vorleistung der GKV

Rechtzeitig abschließen
Zahnbehandlungen im hohen Alter sind oft kostspielig. Daher lohnt es sich, rechtzeitig eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen.

Der Zahnarzt erstellt einen Heil- und Kostenplan (HKP) für die Krankenkasse (GKV). Auf diesem HKP wird die Vorleistung ausgewiesen. Zusätzlich weist der Zahnarzt die Kassenleistung auf der Rechnung aus. Dieser Nachweis ist wichtig für den Versicherer zur Berechnung seiner Erstattung.

Was wird übernommen?

Nach der Wartezeit und unter Berücksichtigung der Leistungsbegrenzung (siehe Zahnstaffel) werden folgende Behandlungen übernommen:

  • Kronen und Teilkronen (z.B. Onlays)
  • Parodontosebehandlungen
  • Füllungen (z.B. Kunststofffüllungen)
  • Funktionsanalytische und funktionstherapeutische Leistungen
  • Zahnbehandlung (z.B. Wurzelbehandlung)
  • Material- und Laborkosten
  • PZR / Prophylaxebehandlung
  • Aufbissbehelfe und Schienen
  • Inlays
  • Brücken
  • Stiftzähne
  • Voll- und Teilprothesen
  • Implantate einschl. der chirurgischen Maßnahmen (z.B. für Kieferknochenaufbau) und darauf sitzender Zahnersatz
  • Reparatur des Zahnersatzes

8. Welche Leistungen sind bei Implantaten vorgesehen?

Auch Kosten für Implantate werden bis zu 85% erstattet. Versichert sind das reine Implantat und die Krone (Suprakonstruktion), die auf das Implantat gesetzt wird. Unter den Versicherungsschutz fallen auch die chirurgischen Maßnahmen zum Einsetzen eines Implantates sowie der Knochenaufbau, wenn er erforderlich ist.

Leistung bei Implantaten und Knochenaufbau

Es gibt keine Begrenzung bezüglich der Anzahl der Implantate. Sogar Implantate, die beim Ausfüllen des Gesundheitsbogens bereits vorhanden waren, fallen unter Versicherungsschutz und eine spätere Erneuerung ist möglich. Der oft nötige Kieferknochenaufbau wird von der Barmenia Zusatzversicherung um bis zu 85% übernommen.

Leistung bei Füllungen

Wenn der Patient anstatt einer Amalgamfüllung, die regulär über die gesetzliche Krankenkasse abgerechnet wird, eine Kunststofffüllung wählt, dann übernimmt die Barmenia die Kosten bis zu 85%.

Bessere Zähne mit Barmenia
Das Online – Kundencenter „Mein Barmenia“ oder meine-barmenia.de bearbeitet schnell und gewissenhaft die Kundenfälle.

Heil- und Kostenplan

Bei einer Behandlung muss der Barmenia Direkt der Heil – und Kostenplan vorgelegt werden, wenn der zu erwartende Gesamtrechnungsbetrag für Zahnersatz oder Zahnbehandlung eine Höhe von 1.000 EUR übersteigt. Wenn der Patient es versäumt diese Papiere einzureichen, werden die Aufwendungen, die 1.000 EUR übersteigen, um 50 % gekürzt. Von diesem Betrag wird dann die Erstattung von 85% errechnet.

Was ist nicht in der Leistung enthalten?

Kosmetische Behandlungen, wie Bleaching und Invisalign, werden nicht übernommen.

Fazit

Als Mitglied einer Krankenkasse in Deutschland kann man mit einer Zahnzusatzversicherung erhebliche Einsparungen machen. Zu bedenken ist, dass die Eigenkosten für die professionelle Zahnreinigung bei einigen anderen Zusatzversicherungen höher ausfallen. Die Barmenia Zusatzversicherung wird in Deutschland sehr empfohlen und es lohnt sich, dort anzufragen um sich den Tarif ausrechnen zu lassen.

 

Bewerten Sie diesen Artikel