DE
de_DEen_GBen_USes_ESfr_FR

Dentaly.org wird von Lesern unterstützt. Wenn Sie über unsere Links einkaufen, erhalten wir evtl. eine Provision, ohne dass Ihnen dadurch Kosten entstehen. Erfahren Sie mehr.

Empfindliche Zähne: Symptome, Ursachen, Behandlung und Prävention

By  Simon Frers

Machen Sie sich Sorgen um Ihre empfindlichen Zähne? Das erste Anzeichen ist in der Regel ein kurzer, stechender Schmerz in den Zähnen, der beim Zähneputzen oder beim Verzehr bestimmter Nahrungsmittel auftreten kann. Bei vielen Menschen tritt die Zahnempfindlichkeit bei der Aufnahme von heißen und kalten Substanzen auf.

Zahnempfindlichkeit (manchmal auch Dentinüberempfindlichkeit genannt) kann sehr frustrierend sein, wenn sie Sie daran hindert, Ihre Lieblingsspeisen und -getränke zu genießen. Vielleicht möchten Sie mehr über die Ursachen und Auslöser von empfindlichen Zähnen erfahren und darüber, wie Sie empfindliche Schmerzen sofort beenden können.

Empfindliche Zähne
Die Empfindlichkeit kann als scharfer,
stechender Schmerz empfunden werden

In diesem ultimativen Leitfaden über empfindliche Zähne erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen, einschließlich:

  • Häufige Symptome für empfindliche Zähne
  • Was verursacht empfindliche Zähne?
  • Wie man empfindliche Zähne diagnostiziert
  • Behandlung von empfindlichen Zähnen
  • Wann Sie bei empfindlichen Zähnen zum Zahnarzt gehen sollten
  • Wie man empfindliche Zähne verhindern kann
  • Die beste Mundspülung und Zahnpasta für empfindliche Zähne

Lesen Sie weiter, um herauszufinden, was Ihre Zahnempfindlichkeit verursacht, wie Sie Schmerzen durch empfindliche Zähne sofort stoppen und verhindern können, dass Zahnempfindlichkeit zu einem ernsthaften Problem der Mundgesundheit wird.

Häufige Symptome von empfindlichen Zähnen

Haben Sie schon einmal einen plötzlichen stechenden Schmerz in den Zähnen verspürt, wenn Sie an einem kalten Getränk nippen, in eine süße Leckerei beißen oder sogar bei kühlem Wetter nach draußen gehen?

Wenn ja, haben Sie möglicherweise mit empfindlichen Zähnen zu tun. Einige häufige Symptome für empfindliche Zähne sind:

Zahnempfindlichkeit Ursachen
Wodurch wird Zahnempfindlichkeit verursacht?
  • Ein plötzlicher, stechender Schmerz oder Unbehagen, wenn Ihre Zähne mit heißen oder kalten Temperaturen, süßen oder sauren Lebensmitteln und sogar einem kalten Luftzug in Berührung kommen
  • Empfindlichkeit oder Schmerzempfinden beim Zähneputzen oder bei der Verwendung von Zahnseide
  • Unwohlsein oder Unbehagen beim Genuss Ihrer Lieblingsspeisen oder -getränke
  • Empfindliche Zähne, die kommen und gehen und Sie ratlos und besorgt zurücklassen
  • Schmerzen oder Unbehagen während oder nach zahnärztlichen Eingriffen oder Behandlungen

Wodurch wird Zahnempfindlichkeit verursacht?

Zahnempfindlichkeit ist ein weit verbreitetes Problem, von dem 30 % der Weltbevölkerung betroffen sind. Dentinüberempfindlichkeit tritt am häufigsten bei Menschen im Alter von 20-40 Jahren auf, und Frauen sind häufiger betroffen als Männer.

Eine Studie hat ergeben, dass jeder achte Zahnpatient unter empfindlichen Zähnen leidet. Um zu verstehen, wie man empfindliche Zähne behandeln kann, ist es wichtig, die Ursachen für empfindliche Zähne zu kennen.

Als Faustregel kann man sagen, dass das Grundprinzip der Zahnempfindlichkeit darin besteht, dass die innere Dentinschicht des Zahns vermehrt der oralen Umgebung ausgesetzt ist, was dazu führt, dass Flüssigkeit, die das Nervengewebe oder die Pulpa reizen kann, in diese Schicht eindringt.

Zu den Ursachen empfindlicher Zähne gehören:

  • Abgenutzter Zahnschmelz: Der Zahnschmelz ist die feste äußere Schutzschicht der Zähne, die das darunter liegende Dentin und die Zahnnerven bedeckt. Die Erosion des Zahnschmelzes kann mechanisch (z. B. durch Zähneknirschen) oder chemisch (z. B. durch übermäßig säurehaltige Lebensmittel (Zitronen usw.) oder Essstörungen, z. B. Bulimie) bedingt sein. Nach dem Abbau des Zahnschmelzes können Ihre Zähne durchscheinend erscheinen oder empfindlich auf Kälte oder Hitze reagieren.
  • Freiliegende Zahnwurzeln: Dies ist der Fall, wenn der Teil des Zahns mit dem am wenigsten schützenden Zahnschmelz freiliegt, was die Wahrscheinlichkeit von Zahnempfindlichkeit erhöht.
  • Karies: Diese können zur Freilegung des Dentins und der Zahnnerven führen, was zu schmerzenden, empfindlichen Zähnen führt.
  • Ein gebrochener oder abgesplitterter Zahn: Dadurch können die Mitte des Zahns und manchmal sogar Nerven freigelegt werden, was zu einer Empfindlichkeit des Zahns gegenüber Luft, Kälte oder Hitze führt.
  • Eine abgenutzte oder schlecht sitzende Füllung: Die Empfindlichkeit der Zähne kann auch dann noch ein Problem sein, wenn ein altes Loch mit einer abgenutzten oder schlecht sitzenden Füllung behandelt wurde.
  • Zahnfleischerkrankung: Durch den Rückgang des Zahnfleischs wird das Dentin freigelegt, das keinen schützenden Zahnschmelz mehr hat, wodurch die Zähne empfindlich werden.
  • Zahnfleischschwund: Dies ist ein normaler Prozess des Zahnfleischrückgangs, der bei fast 90 % der Menschen über 65 Jahren auftritt. Zahnfleischschwund kann auch die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass die Zähne empfindlich auf Kälte und Hitze reagieren.
  • Die Zähne sind nach dem Putzen empfindlich: Das kommt recht häufig vor, vor allem, wenn Sie eine Zahnfleischerkrankung haben.
  • Bleichmittel: Die übermäßige Verwendung von Bleichmitteln und Zahnaufhellungsprodukten, insbesondere von Wasserstoffperoxid, dem wichtigsten Inhaltsstoff von Bleichmitteln, kann zu porösem Zahnschmelz führen und zu Zahnempfindlichkeit beitragen.
  • Gegensätzliche Zahnrestaurationen: führen häufig zu einem “galvanischen Schock” aufgrund des ständigen Kontakts zwischen Zahnrestaurationen wie Amalgam und Metallen, die in allen Abdeckkronen verwendet werden. Die unmittelbare Folge ist eine ständige Schockempfindlichkeit bei jedem Kauen.
  • Genetische Bedingungen: Angeborene Erbkrankheiten wie die Amelogenesis imperfecta, die durch eine Fehlbildung des Zahnschmelzes sowohl an den Milchzähnen als auch an den bleibenden Zähnen gekennzeichnet ist, kann zu Zahnempfindlichkeit führen und erfordert eine spezielle langfristige Behandlung.

Jede dieser Ursachen für empfindliche Zähne kann dazu führen, dass der Zahn auf die unten genannten Auslöser wie Hitze, Kälte, Süßigkeiten und Füllungen empfindlich reagiert.

Fragen Sie einen Zahnarzt: Wo kommt Zahnempfindlichkeit her?

Empfindliche Zähne
Bei einem gesunden Zahn schützt der Zahnschmelz
die Nerven und verhindert Empfindlichkeit

Ihre Zähne sind der härteste Teil Ihres Körpers, sogar härter als Ihre Knochen. Aber auch wenn sie hart sind, können sie Probleme wie Dentinüberempfindlichkeit bekommen, wenn die inneren Teile des Zahns gereizt werden. Hier erfährst du, wie deine Zähne aufgebaut sind und wie sie empfindlich werden:

  • Zahnschmelz, die harte äußere Schicht
  • Dentin, das weicher ist und die Zahnwurzel umgibt
  • Zahnmark, das sich im Inneren des Dentins befindet.

Das Zahnmark ist das empfindliche Zentrum des Zahns, in dem sich empfindliche Blutgefäße und Nerven befinden. Diese Nerven sind für die Empfindlichkeit verantwortlich und signalisieren Ihnen, dass es ein Problem mit Ihren Zähnen gibt, das ein Zahnarzt untersuchen muss. Hauptgründe für empfindliche Zähne können Karies, zu viel Säure in der Ernährung und Zahnfleischrückgang sein.

Dr. Ania Mohelicki, Dr. Ania Dental Clinic

Was sind die Auslöser für empfindliche Zähne?

Zu den Auslösern empfindlicher Zähne gehören heiße und kalte Speisen, eine Füllung, das Berühren des Zahns und der Verzehr süßer Speisen. Schauen wir uns die häufigsten Auslöser einmal genauer an.

Empfindlichkeit der Zähne gegenüber kalten und heißen Speisen

Haben Sie schon einmal genüsslich in eine Eistüte gebissen, in der Erwartung, sich in einem euphorischen Zuckerrausch zu sonnen? Haben Sie dann stattdessen einen schmerzhaften Schock erlitten? Nun, temperaturempfindliche Zähne sind für viele Menschen in Deutschland eine alltägliche Erfahrung.

Sie fragen sich vielleicht, warum meine Zähne auf kalte Speisen und Getränke empfindlich reagieren? Abgebrochener oder abgenutzter Zahnschmelz ist, wie oben erwähnt, höchstwahrscheinlich die Ursache für kälteempfindliche Zähne.

Zahn empfindlich auf kalte und heiße Speisen
Reagiert Ihr Zahn empfindlich auf kalte
oder heiße Reize?

Sie werden sich also fragen, warum meine Zähne auf kalte Speisen und Getränke empfindlich reagieren? Oder was ist die Ursache für kälteempfindliche Zähne? Abgesplitterter oder abgenutzter Zahnschmelz ist, wie oben erwähnt, höchstwahrscheinlich die Ursache für kälteempfindliche Zähne.

Dieser dünne oder rissige Zahnschmelz lässt Kälteempfindungen zu den Nerven Ihrer Zähne durch. Im Gegensatz dazu können Ihre Zähne hitzeempfindlich sein, was höchstwahrscheinlich durch dieselben Faktoren wie die Kälteempfindlichkeit ausgelöst wird.

Zahnempfindlichkeit nach einer Füllung

Reagiert Ihr Zahn nach einer Füllung empfindlich auf heiße oder kalte Reize? Empfindliche Zähne nach einer Füllung sind keine Seltenheit und können noch Monate nach einer Füllung auftreten.

Folgende Gründe können dafür verantwortlich sein, dass Ihre Zähne nach einer Füllung empfindlich sind:

  • Durch die Füllung wurde ein Nervenende im Zahn gereizt.
  • Probleme mit der Bisslage aufgrund einer falsch ausgerichteten Füllung.
  • Entzündung der Zahnpulpa, bekannt als Pulpitis.

Sie sollten Ihren Zahnarzt aufsuchen, wenn Sie nach einer Füllung empfindliche Zähne haben, vor allem, wenn dies mehr als zwei Wochen nach dem Eingriff der Fall ist, damit Sie untersucht und gegebenenfalls behandelt werden können.

Berührungsempfindlichkeit der Zähne

Wenn Ihr Zahn empfindlich ist, wenn Sie ihn beim Putzen oder Kauen mit dem Finger berühren oder anderweitig Druck auf die Zähne ausüben, kann dies auch auf abgenutzten Zahnschmelz zurückzuführen sein.

Druck kann auch eine Zahnempfindlichkeit auslösen, wenn Sie eine schlechte Zahnstellung, Bruxismus oder Zahnfrakturen haben.

Empfindliche Zähne bei Süßigkeiten

Wenn Ihre Zähne empfindlich auf Süßigkeiten reagieren, sind Sie möglicherweise in einem Teufelskreis gefangen. Süßigkeiten enthalten Zucker, der zu Erosion des Zahnschmelzes und Karies führen kann.

Die daraus resultierenden Risse und der schwache Zahnschmelz ermöglichen es dem Zahnnerv, mit äußeren Reizen in Kontakt zu kommen, was zu Empfindlichkeit und Schmerzen führt.

Wie man empfindliche Zähne diagnostiziert

Die Diagnose der Zahnempfindlichkeit erfordert eine zahnärztliche Untersuchung durch Ihren Zahnarzt und kann folgende Punkte umfassen:

Zahnempfindlichkeit
Die Diagnose der Zahnempfindlichkeit erfordert eine
zahnärztliche Untersuchung durch Ihren Zahnarzt
  • Besprechung der Symptome: Ihr Zahnarzt wird Ihre spezifischen Symptome, deren Schweregrad und den Zeitpunkt ihres Auftretens untersuchen, um Ihre Beschwerden zu verstehen und mögliche Auslöser zu ermitteln.
  • Überprüfung der zahnärztlichen Vorgeschichte: Ihr Zahnarzt wird Ihre zahnärztliche Vorgeschichte überprüfen, einschließlich früherer zahnärztlicher Eingriffe, Mundhygienegewohnheiten und der Verwendung von Zahnaufhellungsprodukten oder abrasiver Zahnpasta.
  • Tests der Zahnempfindlichkeit: Der Zahnarzt kann Ihre Zähne sanft abklopfen oder mit einem zahnärztlichen Instrument Luft oder kaltes Wasser auftragen, um die betroffenen Zähne zu identifizieren und den Grad der Empfindlichkeit zu messen.
  • Visuelle Untersuchung: Eine gründliche visuelle Untersuchung Ihrer Zähne, Ihres Zahnfleisches und Ihrer allgemeinen Mundgesundheit wird durchgeführt, um Anzeichen von Karies, Zahnfleischerkrankungen oder schadensverursachender Empfindlichkeit zu erkennen.
  • Zahnärztliche Röntgenaufnahmen: Häufig werden Röntgenaufnahmen der Zähne gemacht, um verborgene Probleme wie Karies unterhalb des Zahnfleischsaums oder impaktierte Zähne zu erkennen, die zu Empfindlichkeit führen können.
  • Nach der Diagnose: Sobald die Untersuchung abgeschlossen ist und die Ursache für Ihre Zahnempfindlichkeit diagnostiziert wurde, wird Ihr Zahnarzt geeignete Behandlungsmöglichkeiten besprechen, um die Beschwerden zu lindern und die zugrunde liegenden Zahnprobleme zu lösen.

Behandlung von Zahnempfindlichkeit

In diesem Abschnitt werden wir die Behandlung von empfindlichen Zähnen besprechen. Je nach den Ursachen für empfindliche Zähne gibt es eine Reihe von Behandlungsmöglichkeiten für empfindliche Zähne, die Sie ausprobieren können.

In bestimmten Fällen kann die Verwendung von Hausmitteln oder gekauften Produkten eine schnelle, einfache und wirksame Methode zur Desensibilisierung Ihrer Zähne sein.

Zu den hochwirksamen Produkten zur Behandlung von Zahnempfindlichkeit gehören:

Hismile Zahnschmelz-Pflege

Hismile hat ein Serum entwickelt, das den Zahnschmelz stärkt und die Empfindlichkeit vollständig beseitigt. Die NHpro-Formel enthält Nano-Hydroxyapatit (nHAp), das klinisch erwiesenermaßen den Zahnschmelz stärkt und die Empfindlichkeit lindert.

Die wichtigsten Inhaltsstoffe von NHpro sind:

  • Nano-Hydroxylapatit: Verringert die aktuelle Empfindlichkeit und verhindert zukünftige Empfindlichkeit durch Remineralisierung des Zahnschmelzes
  • Theobromin: Dieser natürliche Fluoridersatz stammt aus dem Kakaoextrakt und reduziert die Empfindlichkeit, während er den Zähnen wichtige Mineralien zuführt
  • Xylitol: Hilft, die Plaquebildung zu verringern und Karies zu bekämpfen. Außerdem hilft es, Kalzium zur Remineralisierung in den Zahnschmelz zu transportieren.

NHpro lässt sich leicht in Ihre Mundhygiene-Routine einbauen – verwenden Sie es einfach einmal täglich als letzten Schritt vor dem Schlafengehen, nachdem Sie Ihre Zähne geputzt und Zahnseide benutzt haben.

Weitere Behandlungen für Zahnempfindlichkeit

Andererseits benötigen Sie möglicherweise eine zahnärztliche Behandlung, um die Ursache zu beheben, bevor sich Ihre Zahnempfindlichkeit zu einem ausgewachsenen Zahnschmerz entwickelt.

Im Folgenden finden Sie eine Aufschlüsselung einiger weiterer Behandlungsmöglichkeiten, die für Sie in Frage kommen könnten.

Hausmittel für kälteempfindliche Zähne

Hier sind einige Hausmittel speziell gegen Kälteempfindlichkeit:

Vermeiden Sie auslösende Lebensmittel: Dies ist eine der wirksamsten Möglichkeiten, Ihren Zähnen zu helfen, wenn sie kälteempfindlich sind. Das bedeutet, dass Sie versuchen sollten, sich von Eiscreme oder kalten Getränken fernzuhalten.

Verwenden Sie eine spezielle Zahnpasta: Dazu lesen Sie weiter unten mehr, aber es gibt eine Vielzahl von Zahnpastasorten für empfindliche Zähne.

Verwenden Sie eine weiche Zahnbürste: Eine Zahnbürste mit weichen Borsten hilft, Reizungen zu vermeiden, und trägt nicht zur Abnutzung des Zahnschmelzes bei. Es gibt zahlreiche elektrische und manuelle Zahnbürsten für empfindliche Zähne, die Sie in unserem Leitfaden über elektrische Zahnbürsten für empfindliche Zähne nachlesen können.

Desensibilisierende Zahnpasten für empfindliche Zähne

Zahnpasten können als Langzeitbehandlung sehr wirksam sein; manche Menschen berichten von einer Verbesserung des empfindlichen Zahnfleisches und der Zähne innerhalb weniger Tage. Achten Sie darauf, dass Sie eine Zahnpasta mit Fluorid wählen, da dies ein wichtiger Bestandteil zur Stärkung des Zahnschmelzes ist.

Ihr Zahnarzt kann Ihnen sogar eine Zahnpasta für empfindliche Zähne mit einer höheren Fluoridkonzentration verschreiben, um wunde Zähne zu lindern. In unserem Artikel über die besten Zahnpasten für empfindliche Zähne erfahren Sie mehr über die verschiedenen Zahnpasten.

Es gibt jedoch alle möglichen Arten von desensibilisierenden Zahnpasten. Viele von ihnen heben sich aus verschiedenen Gründen ab, z. B. weil sie aufhellend wirken, schnell Abhilfe schaffen oder ohne tierische Produkte hergestellt werden.

Weitere Informationen finden Sie in dieser Studie über zahnmedizinische Biomaterialien und Zahnpasta, die einen Vergleich von Nano-Hydroxylapatit-, Novamin- und Proargin-Desensibilisierungszahnpasten enthält, die zur Linderung von Zahnempfindlichkeit beitragen.

Colgate ist möglicherweise die beste Zahnpasta für empfindliche Zähne. Colgate Sensitive Toothpaste Complete Protection. Sie bekommt wirklich gute Bewertungen und einige Anwender sagen, dass sie ihre Zahnempfindlichkeit innerhalb weniger Tage verbessert hat.

Eine weitere Option ist Biomin. BioMin Restore Toothpaste enthält Biomin C – eine Mischung aus Elementen, die von Natur aus in der Zahnstruktur vorkommen, darunter Kalzium, Natrium, Silizium und Phosphor.

Mundspülung für empfindliche Zähne

Ob Sie nun empfindliche Vorder- oder Backenzähne behandeln wollen, in Ihrem Supermarkt oder Ihrer Apotheke finden Sie eine Reihe von Produkten, die angeblich eine Schmerzlinderung bewirken.

Einige Produkte mit Top-Bewertungen sind z. B. elmex Professional Opti-schmelz Mundspülung, oder die elmex Senstitive Extraschutz Mundspülung. Auch Sensodyne bietet eine spezielle Mundspülung für schmerzempfindliche Zähne. Eine natürliche Alternative ohne Fluorid ist z. B. die Biomed Sensitive.

Beachten Sie auch, dass die Mundspülung alkoholfrei sein sollte, um das Austrocknen des Weich- und Hartgewebes im Mund zu verringern.

Natürliche Hausmittel für empfindliche Zähne

Wenn Sie unter plötzlicher Zahnempfindlichkeit leiden, könnten Sie sich in der Küche nach einem Hausmittel umsehen. Nun, es gibt einige Möglichkeiten, die Sie zu Hause ausprobieren können, bevor Sie Geld für Medikamente ausgeben.

  • Ölziehen: Beim Ölziehen wird Mundzieh-Öl, z. B. Kokosnussöl, im Mund hin und her gespült. Einigen Studien zufolge kann es Zahnfleischerkrankungen reduzieren (obwohl die Gültigkeit der Studien von der ADA angezweifelt wird) und könnte somit zum Schutz vor Dentinüberempfindlichkeit beitragen.
  • Salzwasserspülungen sind eines der einfachsten und häufigsten Hausmittel gegen empfindliche Zähne. Sie helfen, die Empfindlichkeit zu lindern, weil Salz antiseptische Eigenschaften hat und Entzündungen reduziert. Geben Sie einen Teelöffel Salz in eine Tasse mit heißem Wasser, rühren Sie es um, bis es sich auflöst, und lassen Sie es abkühlen. Spülen Sie dann Ihren Mund aus, um empfindliche Zahnschmerzen schnell zu lindern. Als zusätzlicher Vorteil hat sich gezeigt, dass Salzwasser die Bildung von Zahnbelag verringert.
  • Spülungen mit Honig und warmem Wasser haben eine ähnliche Wirkung wie Spülungen mit Salzwasser. Honig hat antiseptische und entzündungshemmende Eigenschaften, die bei empfindlichen Zahnschmerzen helfen können.
  • Nelkenölgel ist ein bekanntes Hausmittel gegen Zahnempfindlichkeit, und auch Wissenschaftler haben dies bestätigt. Es wird die Schmerzen bei Zahnempfindlichkeit vielleicht nicht sofort beenden, aber die natürliche schmerzlindernde Wirkung sollte nach etwa 5-10 Minuten einsetzen.

Damit eine alternative Behandlung bei empfindlichen Zähnen wirksam ist, muss die Ursache für die Empfindlichkeit genau ermittelt werden. Es ist daher ratsam, die Meinung eines Zahnarztes einzuholen, bevor man eine alternative Behandlung in Anspruch nimmt.

Wann man bei empfindlichen Zähnen einen Zahnarzt aufsuchen sollte

Hält der Schmerz länger an, sollten Sie
unbedingt einen Zahnarzt aufsuchen

Der Schmerz bei Dentinüberempfindlichkeit sollte nur vorübergehend sein und nicht dauerhaft oder ständig auftreten. Wenn Sie Zähne haben, die auf Auslöser wie Zucker, Säure oder extreme Temperaturen empfindlich reagieren, treten die Schmerzen nur auf, wenn Ihre Zähne mit diesen Dingen in Kontakt kommen.

Wenn der Schmerz nach diesen Auslösern lange anhält oder mit nichts Bestimmtem, das Sie essen oder trinken, in Verbindung gebracht wird, besteht die Möglichkeit, dass ein ernsteres Problem als ein empfindlicher Zahn die Ursache ist. In diesem Fall ist eine zahnärztliche Untersuchung das Beste, um Ihre Bedenken zu besprechen.

Bis zu Ihrem Termin können Sie Ihre Schmerzen durch die regelmäßige Einnahme von Schmerzmitteln lindern (sofern diese für Sie geeignet sind). In unserem Leitfaden über Zahnschmerzen finden Sie weitere Informationen darüber, was die Schmerzen verursachen könnte, welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt und wie Sie Ihre Schmerzen zu Hause behandeln können.

Fragen Sie einen Zahnarzt: Was kann man tun, um die Empfindlichkeit der Zähne zu verringern?

Empfindliche Zähne können durch eine Vielzahl von Faktoren verursacht werden. Routinemäßiges Zähneputzen und die Verwendung von Zahnseide mit der richtigen Technik ist einer der ersten Schritte zur Minimierung von Zahnempfindlichkeit, da dies Karies und Zahnschwund verhindert. Sie müssen auch darauf achten, dass Sie nicht zu hart gegen Ihren Zahn oder Ihr Zahnfleisch putzen. Dies kann zu Abrieb oder Zahnfleischrückgang führen, wodurch die zweite Schicht der Zahnoberfläche – das Dentin – freigelegt wird und durch die Nervenstimulation in der Dentinschicht Zahnempfindlichkeit verursacht wird. Die Verwendung einer Zahnbürste mit weichen Borsten trägt ebenfalls zur Vorbeugung und Minimierung von Zahnempfindlichkeit bei.

Wenn Sie bereits empfindliche Zähne haben, kann die Verwendung einer speziellen Zahnpasta wie Sensodyne oder einer verschreibungspflichtigen Fluoridzahnpasta helfen, die Beschwerden zu verringern. Wenn die Zahnempfindlichkeit anhält und/oder spontan auftritt, liegt möglicherweise ein ernsthaftes Zahnproblem vor, z. B. ein Karies oder ein abgebrochener Zahn. In diesen Fällen ist es am besten, einen Zahnarzt aufzusuchen, um Ihren Zahn zu untersuchen und eine geeignete Behandlung zu erhalten.

Dr. Roselyn Oji, DDS

Wie man empfindliche Zähne endgültig heilt

Wenn Sie wissen möchten, wie Sie Ihre empfindlichen Zähne vollständig heilen können, hat Ihr Zahnarzt wahrscheinlich die Antwort. Je nachdem, was die Ursache für Ihre empfindlichen Zähne ist, kann er eine der folgenden Behandlungen empfehlen:

Behandlung

Wie es der Empfindlichkeit hilft

Vorteile

Nachteile

Anwendung von Fluorid

Fluorid kann helfen, Zahnschmelzverlust und Karies zu verhindern. Ihr Zahnarzt kann die empfindlichen Stellen mit Fluorid "bestreichen", um schnellere Ergebnisse zu erzielen als mit anderen Fluoridbehandlungen wie Zahnpasta.

  • Hat eine langanhaltende Wirkung

  • Schützt die Zähne vor weiterer Empfindlichkeit und lindert bestehende Schmerzen

  • In der Regel sind mehrere Besuche beim Zahnarzt erforderlich.

  • Es kann ein paar Wochen dauern, bis die Behandlung wirklich wirksam ist.

Verschreibungspflichtige Zahnpasta

Ihr Zahnarzt könnte Ihnen Prevident 5000 für empfindliche Zähne verschreiben. Sie enthält 5000ppm Fluorid, viel mehr als normale Zahnpasta für empfindliche Zähne, und kann so helfen, den Zahnschmelz gegen Empfindlichkeit zu stärken.

  • Sie verwenden sie wie eine normale Zahnpasta

  • Kann eine lang anhaltende, positive Wirkung auf Ihre Zahngesundheit haben

  • Teurer als normale Zahnpasta

  • Sie müssen regelmäßiger putzen - nach jeder Mahlzeit

Bonding

Bonding-Harz für empfindliche Zähne wird von Zahnärzten verwendet, um empfindliche Stellen zu bedecken, an denen der Zahnschmelz abgetragen wurde. Durch die Abdeckung des Problembereichs sollte es keine Empfindlichkeit mehr geben.

  • Langfristige Lösung - Bonding kann viele Jahre halten

  • Bezahlbar, etwa 100 bis 600 € pro Zahn

  • Das Klebematerial kann mit der Zeit eine andere Farbe als Ihre Zähne annehmen.

  • Ihr natürlicher Zahn muss aufgeraut werden, um das Material anzubringen

Füllung

Wenn die Empfindlichkeit der Zähne durch einen Hohlraum verursacht wird, kann Ihr Zahnarzt eine Füllung einsetzen, um den Hohlraum zu schließen und eine Verschlimmerung zu verhindern.

  • Kann in der Regel in einem Termin erledigt werden

  • Kostengünstig; 50-150 Euro für Amalgamfüllungen ohne Versicherung

  • Zur Vorbereitung der Füllung wird ein Teil des gesunden Zahns entfernt.

Chirurgische Zahnfleischtransplantation

Wenn die Ursache für Ihr empfindliches Zahnfleisch und Ihre Zähne ein Zahnfleischrückgang ist, kann Ihr Zahnarzt einen chirurgischen Eingriff vorschlagen, bei dem Zahnfleischgewebe von einer anderen Stelle entnommen und auf den zurückgehenden Bereich transplantiert wird.

  • Sollte eine langfristige Lösung sein

  • Verbessert auch die Ästhetik von zurückgehendem Zahnfleisch

  • Ist ein chirurgischer Eingriff, der eine Anästhesie erfordert

  • Zahnfleischerkrankungen müssen behandelt werden, um ein erneutes Auftreten des Problems zu verhindern

Wurzelbehandlung

In extremen Fällen von Empfindlichkeit kann eine Wurzelbehandlung durchgeführt werden, um freiliegende Nerven zu entfernen. Weitere Informationen finden Sie in unserem vollständigen Leitfaden zur Wurzelbehandlung.

  • Es sollte ein Heilmittel für empfindliche Zähne sein

  • Kann die Notwendigkeit einer drastischeren Behandlung wie einer Extraktion verhindern

  • Kann lange dauern und recht unangenehm sein

  • Kann auch eine Zahnkrone erfordern

Zahnaufhellung bei empfindlichen Zähnen

Zahnaufhellungsprodukte können Ihren Zahnschmelz angreifen. Sie müssen jedoch Ihr Streben nach einem strahlenderen Lächeln nicht völlig aufgeben, nur weil Sie unter Zahnempfindlichkeit leiden.

Vielleicht möchten Sie Produkte verwenden, die Ihren Zahnschmelz und Ihren empfindlichen Zahn im Allgemeinen schonen, um weitere Zahnempfindlichkeiten nach der Aufhellung zu vermeiden.

Wir haben sogar einen ganzen Artikel über Zahnaufhellung und empfindliche Zähne geschrieben, den Sie lesen können, wenn Sie sich über die besten Optionen für die Aufhellung empfindlicher Zähne informieren möchten.

Dort erfahren Sie mehr über verschiedene Bleaching-Methoden und -Produkte, z. B. die beste Bleaching-Zahnpasta für empfindliche Zähne.

Vorbeugung von Zahnempfindlichkeit

Zahn Kälte empfindlich
Benutzen Sie einen Strohhalm, wenn Sie
kalte Getränke trinken

Wir haben einige Behandlungsmöglichkeiten für empfindliche Zähne besprochen, aber wussten Sie, dass empfindliche Zähne auch vermeidbar sind? Ein Hauptverursacher für die Abnutzung des Zahnschmelzes und die Entstehung von Karies ist Ihre Ernährung.

Die Verwendung eines Strohhalms für zucker- oder säurehaltige Getränke wie Limonade und Fruchtsaft kann die Schäden an Ihren Zähnen minimieren. Sie können sogar einen wiederverwendbaren Strohhalm mitnehmen, wo immer Sie hingehen!

Eine weitere Ursache für empfindliche Zähne ist eine falsche Zahnputztechnik. Sie sollten eine weiche oder mittlere Bürste in kreisenden oder Auf- und Abwärtsbewegungen (nicht von Seite zu Seite) verwenden und harte oder abrasive Zahnpasta für empfindliche Zähne vermeiden.

Alternativ können Sie auch in eine elektrische Zahnbürste für Ihre Zähne investieren. Sie kann Ihnen helfen, richtig zu putzen, so dass die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Ihren Zahnschmelz abnutzen und Karies bekommen, deutlich geringer ist.

Dieser Artikel hilft Ihnen bei der Auswahl der besten elektrischen Zahnbürste für Ihre Bedürfnisse, einschließlich empfindlicher Zähne.

In diesem Video fasst Zahnärztin Dr. Andrea Jacob die Vorbeugung, Ursachen und Behandlungen von Zahnempfindlichkeit zusammen:

Fazit

Es gibt eine Fülle von Gründen, warum Sie empfindliche Zähne haben können. Vielleicht sind Ihre Zähne nach einer Füllung oder einem Bleaching empfindlich, oder Sie haben wie viele Menschen Zähne, die empfindlich auf heiße und kalte Reize reagieren.

Was auch immer der Grund sein mag, das beste Mittel gegen empfindliche Zähne ist das richtige Zähneputzen und die Einhaltung allgemeiner Pflegeroutinen. Dazu gehören regelmäßiges und korrektes Zähneputzen, die Verwendung von Zahnseide und die tägliche Anwendung von Mundwasser bei empfindlichen Zähnen. Gehen Sie regelmäßig zum Zahnarzt, damit dieser Karies oder Zahnfleischprobleme frühzeitig erkennen und Ihnen die am besten geeignete Behandlung anbieten kann.

Empfindliche Zähne können viele
verschiedene Ursachen haben

FAQs

Warum sind meine Zähne so empfindlich?

Ihre Zähne können sich aufgrund verschiedener Ursachen empfindlich anfühlen, z. B. durch die Abnutzung der harten Zahnschmelzschicht oder durch Auslöser wie Süßigkeiten. Wenn Sie unter extremer Zahnempfindlichkeit leiden, haben Sie möglicherweise eine Karies, eine Infektion oder eine Zahnfleischerkrankung. Ihr Zahnarzt kann Ihren Mund untersuchen und alle zugrunde liegenden Probleme feststellen, die behandelt werden müssen.

Wie kann ich empfindliche Zähne loswerden?

Sie können die Empfindlichkeit Ihrer Zähne durch die Verwendung spezieller Zahnpasten und Mundspülungen lindern, die Ihren Zahnschmelz schützen und stärken. Für eine vollständige Lösung müssen Sie einen Zahnarzt aufsuchen.

Warum habe ich während der Schwangerschaft empfindliche Zähne?

Empfindliche Zähne in der Schwangerschaft sind die Folge einer “Schwangerschaftsgingivitis”, von der mehr als 60 % der Schwangeren betroffen sind. Es kommt somit häufig vor. Man geht davon aus, dass dieser Zustand mit einer verstärkten Durchblutung des Zahnfleischgewebes und hormonellen Veränderungen zusammenhängt, die die Fähigkeit des Körpers, Plaqueablagerungen zu tolerieren, beeinflussen. Auch wenn die Schwangerschaftsgingivitis nur vorübergehend auftritt, sollten schwangere Frauen ihre Hygienewachsamkeit und -routine erhöhen.

Werden meine Zähne nach der Aufhellung empfindlich sein?

Es ist möglich, dass die Zähne nach der Aufhellung empfindlich werden, entweder mit einem Kit für zu Hause oder beim Zahnarzt. Einige Bleichsets sind jedoch speziell für eine sanfte Behandlung entwickelt worden. Sie können auch damit beginnen, das Produkt weniger als die empfohlene Zeit zu verwenden und es langsam steigern, um zu sehen, wie es sich anfühlt.

Warum habe ich nach einer Füllung empfindliche Zähne?

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Sie nach einer Füllung empfindliche Zähne bekommen. Der wahrscheinlichste Grund ist, dass ein Nervenende im Zahn gestört oder freigelegt wurde. Das Gefühl sollte nach ein paar Tagen von selbst abklingen, nachdem es Zeit hatte, zu heilen. Wenn die Empfindlichkeit länger als zwei Wochen nach einer Füllung anhält, sollten Sie sich an Ihren Zahnarzt wenden.

Warum schmerzen meine Zähne, wenn ich kaltes Wasser trinke?

Konsultieren Sie einen Zahnarzt, um die genaue
Ursache für Ihre Zahnempfindlichkeit festzustellen

Es kann vorkommen, dass Ihre Zähne oder Ihr Zahnfleisch aufgrund von abgenutztem oder rissigem Zahnschmelz empfindlich auf kaltes Wasser reagieren. In schweren Fällen konsultieren Sie einen Zahnarzt. Wenn Ihr Zahn außerdem hitzeempfindlich ist, liegt dies höchstwahrscheinlich am gleichen Problem.

Warum ist nur ein Zahn kälteempfindlich?

Wenn nur ein Zahn auf Hitze oder Kälte empfindlich reagiert, kann dies auf ein ernsthafteres Problem hinweisen, das Ihr Zahnarzt auf häufige Ursachen für empfindliche Zähne wie Karies untersuchen sollte.

Was sind die Ursachen für plötzlich empfindliche Zähne?

Plötzliche Zahnempfindlichkeit tritt in der Regel auf, wenn man kalte oder säurehaltige Lebensmittel isst. Sie kann auch nach einem zahnärztlichen Eingriff wie einer Füllung auftreten oder auf eine freiliegende Nervenwurzel hinweisen. Wenn Sie unter empfindlichen Zähnen leiden, sollten Sie Ihren Zahnarzt darauf ansprechen, damit er Ihnen helfen kann, eine Lösung zu finden.

Was kann ich tun, wenn ich einen empfindlichen Zahn habe?

Wenn Sie sich fragen, was Sie tun können, wenn Sie einen empfindlichen Zahn haben, können Sie mit einigen allgemeinen Maßnahmen beginnen, wie dem Vermeiden von Auslösern wie Süßigkeiten und säurehaltigen Fruchtsäften. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass Sie eine Zahnbürste mit weichen Borsten und eine Zahnpasta verwenden, die gegen empfindliche Zähne wirkt. Wenn die Empfindlichkeit der Zähne nicht nachlässt, können Sie Ihren Zahnarzt aufsuchen, um weitere Behandlungsmöglichkeiten zu besprechen.

Empfindliche Zähne: Symptome, Ursachen, Behandlung und Prävention
5 (100%) 1 Stimme(n)


Autor des Artikels
Simon enjoys writing informative content about dentistry. He has been a regular contributor to Dentaly.org since 2021, and partners with dentists to maintain the content up-to-date and accurate.
Quellen

Oralb.de: Empfindliche Zähne. Abgerufen am 6. Juni 2023.