Dentaly.org wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie über die Links auf unserer Website einkaufen, können wir eine Affiliate-Provision verdienen, die für Sie keine Kosten bedeutet. Hier erfahren Sie mehr dazu.

Zahnzusatzversicherung: Worauf achten, bevor es zum Abschluss kommt?

By  

Eine Versicherung, die sich ganz besonders lohnen kann, ist die Zahnzusatzversicherung. Worauf achten, bevor es zum Vertragsabschluss kommt?

Älterer Mann lächelt mit weißen Zähnen
Schöne Zähne bis ins hohe Alter müssen kein Traum bleiben.

Sie möchten bezüglich Ihrer Zahngesundheit keine Kompromisse eingehen und sind deshalb auf der Suche nach einer Zahnzusatzversicherung?

Herzlichen Glückwunsch, damit haben Sie eine gute Entscheidung getroffen. Denn eine Zahnzusatzversicherung ist meist eine lohnenswerte Investition und sorgt in vielen Fällen dafür, dass Patienten auch im höheren Alter vor ausufernden Zahnarztrechnungen geschützt sind.

Vermutlich fragen Sie sich nun aber: „Zahnzusatzversicherung: Worauf achten, bei der Wahl des Anbieters?“ Die Antwort finden Sie in diesem Artikel.

Zahnzusatzversicherung: Worauf achten bei der Wahl des Anbieters?

Die Antwort auf die Frage „Zahnzusatzversicherung: Worauf achten, bevor es zum Abschluss kommt?“ könnte ganze Bücher füllen. Hier möchten wir aber nur die wichtigsten Punkte zusammenfassen:

Versicherungsumfang

Bevor Sie sich für eine Zahnzusatzversicherung entscheiden, sollten Sie sich genau überlegen, auf welche Leistungen Sie keinesfalls verzichten möchten.

Das können beispielsweise Zahnprophylaxe (z.B. Zahnreinigung), Kieferorthopädie, eine bestimmte Zahnspange, Zahnersatz oder bestimmte Leistungen für Kinder sein.

Die Art und Höhe der Erstattung in den einzelnen Bereichen unterscheidet sich von Anbieter zu Anbieter, sodass Sie die Vertragsbedingungen genau lesen sollten.  

Für Zahnersatz und Co gibt es sogenannte Zahnzusatzversicherungen. Doch was übernehmen die Policen und für wen lohnen sie sich? Finanzexpertin Barbara Sternberger-Frey klärt auf. Mehr Infos zur Sendung auf unsere Homepage: http://www.swr.de/marktcheck und auf unserer Facebook-Seite http://www.facebook.com/marktcheck Kommentare sind willkommen – aber bitte unter Beachtung der Netiquette: http://www.swr.de/netiquette

Wartezeit

Bei der Frage „Zahnzusatzversicherung: Worauf achten bei der Wahl des Anbieters“ ist auch die Wartezeit ein wichtiger Faktor.

Bei den meisten Zahnzusatzversicherungen ist eine Wartezeit von etwa drei bis acht Monaten die Regel. Erst nach dieser Frist können Kunden Versicherungsleistungen in Anspruch nehmen.

Es gibt jedoch auch einige Zahnzusatzversicherungen ohne Wartezeit, wie beispielsweise der dentolo Akutschutz.

Im Rahmen des Tarifs werden nicht nur die Kosten für anstehende sondern sogar für bereits geplante oder begonnene Behandlungen übernommen. Dieser “SOS-Tarif” ist schon ab 29,90 Euro pro Monat erhältlich.

Leistungsbeschränkungen in den ersten Jahren

Sie möchten zeitnah vollumfänglich abgesichert sein oder wissen vielleicht sogar schon, dass in naher Zukunft eine aufwendige Zahnbehandlung anstehen könnte?

Dann achten Sie darauf, dass Ihre Zahnzusatzversicherung keine starke Leistungsbegrenzung in den ersten Jahren vorschreibt.

Bei vielen Versicherern ist beispielsweise eine Obergrenze von 4000 Euro in den ersten vier Jahren die Regel.

Nicht übernommene Kosten

Wie in Punkt 1 empfohlen, haben Sie sich möglicherweise bereits über den Versicherungsumfang informiert. Mindestens genauso wichtig sind allerdings die Kosten, die nicht übernommen werden.

Dazu gehören in der Regel Zahnbehandlungen, die auf Zahnproblemen beruhen, die bereits vor Abschluss des Vertrags bekannt waren.

Frau lächelt mit weißen Zähnen
Finden Sie die Zahnzusatzversicherung, die perfekt für Ihre Bedürfnisse ist.

Leiden Sie beispielsweise unter Parodontose, die möglicherweise einen Zahnverlust mit sich bringen könnte? In diesem Fall würde die Zahnzusatzversicherung nicht bezahlen.

Auch in diesem Fall raten wir Ihnen deshalb zu einem Tarif, der bereits geplante oder begonnene Behandlungen mit einschließt – wie beispielsweise der dentolo Akutschutz.

Gut zu wissen: Auch rein ästhetische Zahnbehandlungen, wie beispielsweise professionelles Bleaching oder Veneers, werden von der Zahnzusatzversicherung in der Regel nicht übernommen.

Altersrückstellung

Die Beitragsentwicklung einer Zahnzusatzversicherung kann auf drei verschiedene Arten gestaltet sein:

  • Altersgruppe-Tarife: Hier wird der Monatsbeitrag etwa alle 5-10 Jahre angepasst.
  • Tarife mit Risikobeitrag: Hier erfolgt jedes Jahr eine Anpassung.
  • Tarife mit Altersrückstellung: Der Monatsbeitrag ist hier in jüngeren Jahren höher als bei vergleichbaren Tarifen. Dafür werden Rückstellungen für das Alter gebildet, sodass Versicherte später vergleichsweise günstig versichert bleiben.

Fazit zum Thema: Zahnzusatzversicherung – worauf achten?

Eine dringende Empfehlung zum Abschluss: Beantworten Sie die vor Abschluss gestellten Gesundheitsfragen zu Zahnerkrankungen, fehlenden Zähnen oder Zahnersatz detailliert und wahrheitsgemäß.

Tun Sie dies nicht, könnten Sie später möglicherweise auf Ihrer Zahnarztrechnung sitzen bleiben.

Unsere Empfehlung für eine umfangreiche Zahnzusatzversicherung mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis ist der dentolo Zahnschutz.

Der Testsieger-Tarif von wurde von Stiftung Warentest im Jahr 2021 erneut mit der Bestnote „sehr gut“ (0,5) bewertet. Lesen Sie unseren Dentolo Review für mehr Informationen oder sehen Sie sich hier die Dentolo Tarife an.

FAQs zum Thema: Zahnzusatzversicherung – worauf achten?

Wann ist eine Zahnzusatzversicherung sinnvoll?

Eine Zahnzusatzversicherung ist besonders in jüngeren Jahren sinnvoll. Experten empfehlen den Abschluss zwischen dem 30. Und 40. Lebensjahr.

Die Zähne sind dann meistens noch so gesund, dass ein großes Leistungsspektrum im fortschreitenden Alter mit eingeschlossen ist – und das zu einem erschwinglichen Preis.

Im Alter sind viele Policen dagegen so teuer, dass es sich oft lohnt, stattdessen privat Geld zurückzulegen.  

Wie gut ist die Dentolo Zahnzusatzversicherung?

Die Dentolo Zahnzusatzversicherung wurde von Stiftung Warentest auch 2021 wieder mit der Bestnote (0,5) ausgezeichnet.

Je nach Tarif kann die Zahnzusatzversicherung bereits ab Versicherungsbeginn (ohne Wartezeit) und mit bis zu 100 Prozent Erstattung sogar bis zu sechs Monate rückwirkend greifen.

Was sind Gesundheitsfragen bei der Zahnzusatzversicherung?

Gesundheitsfragen müssen bei fast jedem Abschluss einer Zahnzusatzversicherung beantwortet werden.

Auf diese Weise erhält der Versicherer Auskunft über den Zustand der Zähne und kann dementsprechend entscheiden, ob und zu welchen Konditionen der Antragsteller versichert wird.   

Zahnzusatzversicherung: Worauf achten, bevor es zum Abschluss kommt?
5 (100%) 1 Stimme(n)

Autor des Artikels
Franziska arbeitet hauptberuflich als Bloggerin und Online Redakteurin. Sie ist spezialisiert auf das Thema Zahngesundheit und unterstützt Dentaly.org seit 2020.
    yeap