Dentaly.org wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie über die Links auf unserer Website einkaufen, können wir eine Affiliate-Provision verdienen, die für Sie keine Kosten bedeutet. Hier erfahren Sie mehr dazu.

Invisalign Ratenzahlung: Wie teuer ist die unsichtbare Zahnschiene?


Gerade für Erwachsene ist die Möglichkeit einer Zahnkorrektur mithilfe der unsichtbaren Zahnspange von Invisalign eine tolle Möglichkeit für schöne Zähne. Denn je nach beruflicher Tätigkeit wird eine feste Zahnklammer als optisch störend empfunden.

Eine Ratenzahlung für Ihre Invisalign Behandlung kann Ihnen die Zahnkorrektur ermöglichen, ohne das Sie auf einen Schlag die gesamte Behandlung zahlen müssen.

Wenn Sie überlegen Ihre Zahnfehlstellung mit einer unsichtbaren Zahnspange zu behandeln, dann steht die Frage nach den Kosten der Behandlung schnell im Raum.

Wie viel kostet die Behandlung insgesamt?

Kann die Krankenkasse die Kosten übernehmen?

Welche Möglichkeiten zur Finanzierung der Zahnspange gibt es?

Wir geben Ihnen hier einen Überblick über die Kosten für eine Invisalign Behandlung und die Möglichkeiten einer Ratenzahlung.

Mit welchen Kosten muss ich für Invisalign rechnen? 

Inman Aligner im Vergleich mit Invisalign

Bei Invisalign handelt es sich um eine neue und moderne Behandlungsmethode zur Korrektur von Zahnfehlstellungen, die durch eine transparente Zahnspange eine bequeme und unauffällige Behandlung möglich macht.

Die Kosten dafür sind höher als für die traditionelle Methode durch eine feste Zahnspange.

Die Behandlungskosten sind vom Schweregrad der Fehlstellung und der Dauer der Therapie abhängig.

In den meisten Fällen beträgt der Preis für die gesamte Behandlung zwischen 3500 und 6500 Euro. Ist eine kürzere Behandlung ausreichend, da nur eine geringe Zahnfehlstellung vorliegt, können die Kosten auch zwischen 1850 und 2500 Euro liegen. 

Möchten Sie sehen, wie Sie mit geraden Zähnen aussehen würden?

Benutzen Sie das kostenlose SmileView-Tool von Invisalign um herauszufinden, wie Sie mit geraden Zähnen aussehen würden. Selbst wenn Sie Invisalign nicht in Betracht ziehen, können Sie einfach ein Selfie hochladen, und in etwa einer Minute erhalten Sie ein Bild von sich selbst mit geraden Zähnen. Probieren Sie es jetzt aus!

Wie setzten sich die Kosten zusammen?

Ausschlaggebend für die Höhe der Kosten ist ihre individuelle Ausgangssituation.

Wie schwer ist die Fehlstellung? In welchem Zustand befindet sich Ihr Gebiss? Wie viel Zeit benötigt die Behandlung? Lassen Sie sich dazu von Ihrem zertifizierten Zahnarzt oder Kieferorthopäden genauer beraten.

Die Kosten setzen sich aus unterschiedlichen Teilkosten zusammen. So fällt ein Teil der Kosten auf die Analyse und den Behandlungsplan. Den größten Kostenanteil hat die Behandlung selbst. Für die Retention wird auch nochmal ein Betrag fällig.

Nach dem Ende der Behandlung ist für einen Teil der Patienten ein Case Refinement notwendig. Dafür trägt der Patient im Anschluss an die Behandlung für eine gewisse Zeit mehrere Korrekturaligner. Diese Nachbesserung kann kostenlos bis zu drei Mal genutzt werden.

Ratenzahlung: Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es?

Auf den ersten Blick scheinen die Kosten für die Zahnkorrektur mit Invisalign hoch zu sein. Dennoch sollten Sie bedenken, dass sie im besten Falle den Rest Ihres Lebens Freude am Ergebnis der Behandlung haben und ein Stück Lebensqualität dazu gewinnen.

Wer sich dennoch Sorgen um die Finanzierung macht, kann einen Finanzierungsplan von seinem zertifizierten Zahnarzt oder Kieferorthopäden in Anspruch nehmen.

Hier können Sie individuell festlegen, wie viel Geld Sie im Monat für Ihre Zahnkorrektur ausgeben können.

Häufig ist eine Ratenzahlung schon ab 100 Euro im Monat möglich. Weitere Kosten durch Zinsen oder Gebühren kommen für gewöhnlich nicht dazu.

Zu Beginn muss zwar eine Anzahlung getätigt werden, doch danach kann die monatliche Belastung durch Ratenzahlung gestreckt werden. Die Zahlungen können in der Regel in 12 bis 48 Teilzahlungen geleistet werden, so wie es zu Ihren persönlichen Umständen passt.

Kostenübernahme durch die Krankenkasse möglich?

Das es sich bei Invisalign um eine sehr neue Methode zur Korrektur von Zahnfehlstellungen handelt, ist eine Kostenübernahme durch eine gesetzliche Krankenversicherung aktuell leider nicht möglich, da diese die Behandlung derzeit noch nicht in ihren Leistungskatalog aufgenommen haben.

Bei einer privaten Krankenversicherung kann, bei Vorliegen einer medizinischen Indikation, eine teilweise oder komplette Kostenübernahme möglich sein. Dies hängt natürlich auch von Ihrem individuellen Versicherungsschutz ab. 

Finden Sie Zahnärzte in Ihrer Nähe, die sich auf Invisalign spezialisiert haben!

Invisalign-Aligner sind leider nicht überall und nicht bei jedem Zahnarzt erhältlich. Hier können Sie innerhalb von zehn Sekunden prüfen, ob Invisalign-Aligner bei Ihrem Zahnarzt oder einem Zahnarzt in Ihrer Nähe erhältlich sind.

Invisalign Ratenzahlung: Wie teuer ist die unsichtbare Zahnschiene?
5 (100%) 2 Stimme(n)

    yeap