Dentaly.org wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie über die Links auf unserer Website einkaufen, können wir eine Affiliate-Provision verdienen, die für Sie keine Kosten bedeutet. Hier erfahren Sie mehr dazu.

Zahnkorrektur: Verursacht eine Zahnspange Schmerzen?

By  

Schöne und gerade Zähne zählen bei den meisten Menschen zu den Grundvoraussetzungen für allgemeines Wohlbefinden. Doch verursacht eine Zahnspange Schmerzen? Und welche Methode ist eigentlich die schonendste?

Frau vergleicht Aligner und feste Zahnspange
Aligner oder feste Zahnspange – was ist schonender?

Noch vor einigen Jahrzehnten waren es fast ausschließlich Kinder und Jugendliche, deren Zahnfehlstellungen mit einer Zahnspange korrigiert wurden.

Doch heutzutage gibt es weltweit auch Millionen von Erwachsenen, die sich den Traum von schönen und geraden Zähnen erfüllen möchten. Viele von ihnen wünschen sich eine diskrete Zahnkorrektur und greifen aus diesem Grund zu unsichtbaren, herausnehmbaren Zahnspangen (Alignern).

Wer eine Zahnkorrektur in Erwägung zieht, steht häufig vor der Frage: Verursacht eine Zahnspange Schmerzen und lassen sich diese generell vermeiden?

Die Antwort auf diese Frage möchten wir Ihnen in diesem Artikel geben. Hier erfahren Sie außerdem, welche Methode besonders schonend, schmerzfrei und dementsprechend empfehlenswert ist.

Zahnkorrektur mit Alignern: Verursacht eine lose Zahnspange Schmerzen?

Eine besonders schonende und fast immer schmerzfreie Art der Zahnkorrektur ist die Behandlung mit herausnehmbaren, unsichtbaren Zahnschienen. Diese sogenannten Aligner werden täglich rund 22 Stunden getragen. In dieser Zeit üben sie konstanten Druck auf die Zähne aus, sodass diese nach und nach in die gewünschte Position geschoben werden.

Mann setzt lose Zahnspange ein.
Unsichtbare Zahnspangen sind meist mit keinerlei Schmerzen verbunden.

Die Frage “Verursacht eine lose Zahnspange Schmerzen?” kann hier in der Regel mit nein beantwortet werden. Träger von hochwertigen Produkten – wie beispielsweise den Alignern von Invisalign – klagen nur in äußerst seltenen Fällen über Schmerzen.

Lediglich unmittelbar nach dem Einsetzen der ersten bzw. einer neuen Schiene berichten Patienten von einem Druckgefühl auf den Zähnen. Dieses lässt jedoch etwa zwei bis drei Tage später bzw. oft bereits nach einigen Stunden wieder nach.

Dabei gilt: Je konsequenter die Zahnschienen getragen werden, desto schneller vergeht die Spannung auf den Zähnen wieder. Sollten jedoch tatsächlich starke Schmerzen auftreten, die auch nach einiger Zeit nicht wieder verschwinden, empfiehlt es sich, den behandelnden Zahnarzt oder Kieferorthopäden um Rat zu fragen.

Lesen Sie hier mehr zum Thema Invisalign und sehen Sie sich zur Inspiration auch einige Vorher-Nachher-Bilder an. Ob Invisalign für Sie in Frage kommt, erfahren Sie im kostenlosen Smile Assessment.

Verursacht eine feste Zahnspange Schmerzen?

“Verursacht eine feste Zahnspange Schmerzen und gibt es einen großen Unterschied zu herausnehmbaren Zahnspangen?” werden Sie sich nun fragen. Tatsächlich ist das Einsetzen der festen Zahnspange in der Regel nicht bzw. kaum schmerzhaft.

In den ersten Tagen nach dem Anbringen der Brackets und Drahtelemente müssen sich die Zähne jedoch erst an den Fremdkörper gewöhnen. Neben einem konstanten Druckgefühl kann sich insbesondere auch die Nahrungsaufnahme zunächst unangenehm anfühlen.

Frau lächelt mit fester Zahnspange
Nach dem Einsetzen können Zähne und Zahnfleisch einige Tage empfindlich sein.

Das gilt besonders für Speisen, die intensives Kauen voraussetzen. Für die ersten Tage empfehlen wir Ihnen deshalb, vorrangig weiche Nahrungsmittel zu konsumieren. Geeignet sind beispielsweise:

  • Kartoffelbrei
  • Suppen
  • Püriertes Gemüse
  • Joghurt oder Quark
  • Gekochtes Gemüse
  • Fisch ohne Gräten
  • Nudeln
  • Eier
  • Bananen.

Etwas Erleichterung können in den ersten Tagen rezeptfreie Schmerzmittel wie Paracetamol oder Ibuprofen verschaffen. Achten Sie jedoch darauf, dass diese nicht zur Gewohnheit werden.

Sollten die Schmerzen jedoch länger als drei bis vier Tage anhalten oder sogar schlimmer werden, empfiehlt es sich, den behandelnden Zahnarzt oder Kieferorthopäden zu informieren. Keinesfalls sollten Sie dagegen versuchen, die Zahnspange auf eigene Faust zu modifizieren.

Mehr Gesundheitsvideos auf http://www.arztwissen.tv Zahnspange – Wie schmerzhaft ist das Tragen? Bei der herausnehmbaren Zahnspage ist es so, dass es schon mal ein bisschen drücken kann, aber Schmerzen gibt es eigentlich nicht. Bei der festen Zahnspange sieht das etwas anders aus; das heißt nach dem Einsetzen der festen Spange kann es sein, dass der Patient zwei, drei Tage Schmerzen hat, weil die Zähne alle bewegt werden und natürlich empfindlich reagieren. Außerdem kann es sein, dass bei jedem Bogenwechsel – wenn also eine neue Kraftquelle auf die Zähne gebracht wird – dass da auch nochmal ein Druckgefühl auftritt. Aber richtige Schmerzen während der Behandlung hat man eigentlich nicht.

Wie lassen sich Schmerzen durch Zahnspange lindern?

Wie lassen sich Zahnspange Schmerzen lindern, wenn Patienten im Alltag bereits negativ beeinflusst werden? Neben den bereits erwähnten Maßnahmen gibt es noch einige weitere Möglichkeiten, die Zahnspangen Schmerzen erträglich zu machen:

Junge Frau beim Zahnarzt
Bei starken Schmerzen ist es empfehlenswert, den Zahnarzt zu informieren.
  • Nehmen Sie in den ersten Tagen nur weiche Speisen zu sich und vermeiden Sie harte und zähe Lebensmittel, die langes Kauen voraussetzen.
  • Durch die Brackets können kleine Risse und Verletzungen an Zahnfleisch und Zunge entstehen. Vermeiden Sie deshalb einige Tage Zitrusfrüchte und andere säurehaltige Getränke und Speisen, die ein Brennen verursachen können.
  • Verwenden Sie Dental-Wachs, um Ihren Mund vor den Brackets zu schützen.
  • Verwenden Sie mehrmals täglich eine desinfizierende Mundspülung für wunde Stellen an Zahnfleisch und Zunge.
  • Achten Sie auf eine optimale Mundhygiene.
  • Vermeiden Sie stark zuckerhaltige Speisen und Getränke.
  • Auch kalte Getränke, Eiswürfel oder Eiscreme (möglichst zuckerfrei) können hilfreich sein. Denn die Kälte betäubt nicht nur den Schmerz sondern lässt auch das Gewebe abschwellen und hemmt eine eventuelle Entzündung der Mundschleimhaut.
  • Nehmen Sie gegebenenfalls rezeptfreie Schmerzmittel zur Erleichterung – wie beispielsweise Paracetamol oder Ibuprofen.

Nicht nur nach dem Einsetzen kann eine feste Zahnspange Schmerzen verursachen. Auch das Nachstellen der Bögen und Bänder im Rahmen der Kontrolltermine kann zu Unannehmlichkeiten führen.

Diese halten meist ebenfalls nur ein bis zwei Tage an. Sorgen Sie in dieser Zeit vor und rüsten Sie Ihren Kühlschrank sowie Badezimmer und Medizinschrank entsprechend aus.

Was tun bei Zahnfleischentzündung und Zahnfleisch Schmerzen durch Zahnspange?

Was tun, wenn Zahnfleisch Schmerzen durch die Zahnspange auftreten? Zunächst einmal gilt es, direkt zu reagieren – denn handfeste Zahnfleischentzündungen können äußerst unangenehm und langwierig sein.

Frau lächelt mit weißen Zähnen
Für ein strahlendes Lächeln und mehr Selbstbewusstsein lohnt sich eine Zahnspange.

Vorbeugend gilt: Wer eine Zahnspange trägt, muss großen Wert auf seine Mundhygiene legen. Nur so können Zahnfleischentzündungen und Karies verhindert werden, die durch Ablagerungen entstehen. Elementar sind dabei:

  • Mindestens zweimal tägliches Zähneputzen mit einer fluoridhaltigen Zahncreme
  • Verwendung von Zahnseide
  • Regelmäßiges Spülen mit fluoridhaltiger Mundspülung
  • Bei festen Zahnspangen: Verwendung von Zwischenraumbürstchen
  • Bei herausnehmbaren Zahnschienen: Gründliche Reinigung der Zähne vor jedem Einsetzen der Schienen sowie gründliche Reinigung der Schienen und gelegentliche Verwendung von Reinigungstabletten

Ist das Zahnfleisch bereits entzündet, helfen Spülungen mit 3%igem Wasserstoffperoxid, Chlorhexidinlösungen 0,1% oder mit Aufgüssen aus Kamille, Salbei und/oder Schafgarbe.

FAQs zum Thema: Verursacht eine Zahnspange Schmerzen?

Welche Schmerzmittel helfen bei Zahnspangen Schmerzen?

In einer Studie mit mehr als 2000 Patienten fanden Forscher des Liverpool University Dental Hospitals heraus, dass es keinen Unterschied macht, zu welchen Schmerzmittel man nach einer kieferorthopädischen Behandlung greift.

Sowohl NSAIDs (non-steroidal anti-inflammatory drugs) wie Ibuprofen als auch Paracetamol lindern Zahnspangen Schmerzen zuverlässig.

Wie lange dauert es, eine Zahnspange einzusetzen?

Das Anbringen einer festen Zahnspange auf den Zähnen nimmt im Regelfall rund zwei Stunden in Anspruch. Bei herausnehmbaren Zahnspangen ist die Prozedur sogar in nur wenigen Minuten erledigt.

Im Anschluss erfolgt eine Einweisung, in der der Patient erfährt, was es zu beachten gibt und wie die Zahnspange gepflegt werden sollte. Außerdem werden weitere Termine zur Kontrolle vereinbart – meist in einem Abstand von vier bis sechs Wochen.

Was kann man mit einer festen Zahnspange essen?

Die meisten Lebensmittel können auch mit einer festen Zahnspange ohne Probleme gegessen werden. Lediglich sehr hartes, klebriges, kernige oder zähes Essen kann die Brackets und Metalldrähte beschädigen.

Es empfiehlt sich deshalb, die Essgewohnheiten leicht anzupassen. Denn Schäden an der Zahnspange erfordern in der Regel einen zusätzlichen Termin beim Zahnarzt oder Kieferorthopäden und können die Behandlungsdauer verlängern.

In den ersten Tagen nach dem Einsetzen der Zahnspange – oder später im Anschluss an das Nachziehen der Drähte – können Zähne und Zahnfleisch empfindlich reagieren.

Hier empfehlen sich für einige Zeit weiche Speisen, wie Suppe, Joghurt, Gemüsepüree, Kartoffelbreich, gekochtes Gemüse, Fisch ohne Gräten, Nudeln, Eier oder Bananen.

Welche Süßigkeiten darf man mit einer festen Zahnspange essen?

Klebrige und zähe Süßigkeiten – wie beispielsweise Weingummi, Karamellbonbons oder Kaubonbons – können die Drähte der Zahnspange beschädigen. Das kann nicht nur schmerzhaft sein – die Drähte können sich außerdem lockern, was die Behandlung in die Länge zieht.

Beachten Sie auch, dass Sie sowohl mit fester als auch mit herausnehmbarer Zahnspange ein erhöhtes Risiko für Karies haben. Schränken Sie deshalb Süßigkeiten, Chips und kohlensäurehaltige Getränke nach Möglichkeit generell ein.

Was darf man mit einer festen Zahnspange nicht trinken?

Generell darf man mit einer festen Zahnspange alles trinken, was man möchte. Da Patienten jedoch ein erhöhtes Kariesrisiko haben, empfiehlt es sich, zuckerhaltige Getränke nur in Maßen zu genießen und im Anschluss Zähne zu putzen oder alternativ zu Mundwasser zu greifen.

Bewerten Sie diesen Artikel

Autor des Artikels
Franziska arbeitet hauptberuflich als Bloggerin und Online Redakteurin. Sie ist spezialisiert auf das Thema Zahngesundheit und unterstützt Dentaly.org seit 2020.
    yeap