Dentaly.org wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie über die Links auf unserer Website einkaufen, können wir eine Affiliate-Provision verdienen, die für Sie keine Kosten bedeutet. Hier erfahren Sie mehr dazu.

Zahnspangenwachs bei festen Zahnspangen: Was gibt es zu beachten?

By  

zahnspangenwachs
Wie wird Zahnspangenwachs bei festen Zahnspangen angewendet?

Feste Zahnspangen sind, wie der Name schon sagt, dafür gemacht, dass sie für die Dauer der Zahnbehandlung im Mund verbleiben und man sie nicht, wie eine lose Spange, herausnehmen kann.

Das hat zur Folge, dass der Mundinnenraum auch immer in Kontakt mit der Zahnspange ist und wenn sie etwas drückt oder kratzt kann sie leider nicht einfach mal kurz aus dem Mund genommen werden.

Die meisten Zahnspangenträger werden die Erfahrung bereits gemacht haben: ab und an merkt man, wie die Zahnklammer an der Mundschleimhaut reibt oder an der Innenseite der Lippen.

Auf Dauer kann diese Reibung ziemlich unangenehm werden und sogar zu wunden Stellen an der Schleimhaut führen. Diese tun beim Essen und Trinken weh und könnten sich im schlimmsten Fall auch noch entzünden.

Was also tun, wenn die feste Zahnspange solche Probleme macht?

Unser Tipp
Die meisten Zahnfehlstellungen können auch mit den deutlich günstigeren, transparenten Alignern von DrSmile behandelt werden – hier bleiben Ihnen außerdem regelmäßige Zahnarztbesuche im Lauf der Behandlung und der Zahnspangenwachs erspart! Lesen Sie mehr über diese unsichtbare Zahnspange in unserem DrSmile Testbericht.

Hinweis: Mit unserem Rabatt-Code “DENTALYBUNDLE22” erhalten Sie eine kostenlose Curaprox Hydrosonic Pro Schallzahnbürste im Wert von 199 Euro + 150 Euro Rabatt auf Dr Smile Aligner. Klicken Sie einfach auf den unteren Button, um einen kostenlosen Beratungstermin bei einem Dr Smile Arzt in Ihrer Nähe zu buchen. Nennen Sie bei Ihrem kostenlosen Infogespräch einfach unseren Rabatt-Code, um die Ermäßigung zu erhalten.

Zahnspangenwachs bei festen Zahnklammern

Dentalwachs kann eine einfache, aber effiziente Lösung sein, wenn die feste Zahnspange zu Reizungen und Verletzungen im Mundinnenraum führt. Besonders wenn die Zahnklammer noch neu ist oder der Kieferorthopäde einen Draht neu eingespannt hat, kann es zu Reibungen an der Schleimhaut kommen. 

Mithilfe von Zahnspangenwachs können Sie ihre Mundschleimhaut ganz einfach vor Verletzungen schützen. Indem der Wachs auf die Zahnklammer aufgetragen wird, schützt er die Mundschleimhaut, die Zunge und auch die Innenseite der Lippen vor scharfkantigen Stellen an der Zahnspange.

Wo bekomme ich Zahnspangenwachs her?

Zahnspangenwachs bzw. Dentalwachs ist ein beliebtes Hilfsmittel, um die manchmal unangenehme und lang andauernde Zahnkorrektur mithilfe von festen Zahnspangen deutlich angenehmer zu machen.

Es ist möglich, dass Sie den Zahnspangenwachs bereits von Ihrem Kieferorthopäden bekommen haben. Wenn Sie keinen bekommen haben oder ihn schon aufgebraucht haben, können Sie ihn in jedem normalen Drogeriemarkt kaufen oder einfach bei deinem nächsten Besuch beim Kieferorthopäden danach fragen.

Die besten Anbieter für transparente Aligner

Mit diesen unsichtbaren Zahnschienen bleibt Ihnen eine schmerzhafte Behandlung und das Zahnspangenwachs bei festen Zahnspangen erspart.

Anbieter

Vor- und Nachteile

Termin buchen

Dentaly Rabatt erhältlich!

  • Viel günstiger als Invisalign!

  • Fast unsichtbar!

  • Schmerzfreie Behandlung

  •  Ab nur 33 € monatlich

  • Kostenloser Beratungstermin

4.5/5

Dentaly Rabatt erhältlich!

  • Viel günstiger als Invisalign!

  • Fast unsichtbar!

  • Schmerzfreie Behandlung

  • Ab 1690 €

  • Kostenloser Beratungstermin

4/5
  • Fast unsichtbar für Außenstehende!

  • Schmerzfreie Behandlung

  • Gesamtkosten mit Retention ab €3.800

  • Viel teurer als die Alternativen

3.5/5

Muss der Zahnspangenwachs immer aufgetragen werden?

Im Laufe der Zeit ist es wahrscheinlich, dass Sie sich immer mehr an Ihre Zahnspange gewöhnen. Auch die Schmerzen, die die Klammer selbst durch den Druck auf deine Zähne ausübt, werden besser mit der Zeit. Ihr Mundinnenraum wird sich mehr an die Klammer gewöhnen und irgendwann ist der Zahnspangenwachs vielleicht nicht mehr nötig.

zahnspangenwachs
Wo bekommt man Zahnspangenwachs her?

Wie wird Zahnspangenwachs angewendet?

  • Hygiene: Immer wenn wir mit unseren Händen unseren Mundinnenraum berühren, sollten wir dabei viel Wert auf Hygiene legen. Ansonsten gehen wir das Risiko ein, dass wir Bakterien in den Mundraum schleusen, die zu Entzündungen führen können. Besonders, wenn die Mundschleimhaut bereits verletzt ist, ist die Gefahr noch größer. Bevor Sie also den Zahnspangenwachs anfassen oder mit den Fingern in ihren Mund gehen, sollten Sie die Hände waschen!
  • Problemstellen finden: Damit Sie ihren Mund vor den Stellen an deiner Zahnspange schützen können, die Probleme bereiten, müssen Sie erst einmal wissen, wo diese sind. Am besten prüfen Sie ihre Zahnklammer vor allem dort, wo die Mundschleimhaut bereits gereizt oder verletzt ist. Häufig führen zum Beispiel die scharfkantigen Enden der Drähte im hinteren Bereich zu Schmerzen. 
Tipp: Wechseln Sie zu transparenten Alignern
In vielen Fällen ist es möglich von einer festen Zahnspange zu transparenten Alignern wie denen von DrSmile zu wechseln.

Lesen Sie mehr darüber in unserem separaten Artikel.

  • Vorbereitung: Bevor Sie den Zahnspangenwachs auftragen, schadet es nicht, die Zähne zu putzen, denn so verringern Sie die Anzahl von Bakterien im Mund. Zumindest aber sollten sich keine Essensreste an der Zahnspange befinden. Für die Haltbarkeit des Wachses ist es außerdem hilfreich, dass Sie Ihre Zahnklammer an den entsprechenden Stellen trocknen.
  • Zahnspangenwachs formen: Um den Wachs für Ihre Zahnspange vorzubereiten, nehmen Sie sich ein kleines Stück und formen es zu einer Kugel. Achten Sie dabei darauf, dass es ungefähr die richtige Größe hat, also nicht zu klein und nicht zu groß. Durch die Wärme der Finger wird der Dentalwachs weich, sodass er sich leichter formen und auftragen lässt.
  • Auftragen des Zahnspangenwachs: Sobald Sie wissen, wo das Wachs hin muss, müssen Sie ihn einfach nur auf die entsprechenden Stellen auftragen. Achten Sie dabei darauf, dass er gut sitzt und sich nicht sofort wieder ablöst. Drücken und reiben Sie so lang, bis Sie das Gefühl haben, dass die Stelle gut abgedeckt ist und sich kein Draht durchdrückt.
  • Regelmäßiges Wechseln: Damit sich keine schädlichen Bakterien unter oder an dem Zahnspangenwachs sammeln können, sollten Sie ihn regelmäßig wechseln. Das gilt insbesondere dann, wenn Sie gegessen haben.

Fazit

Grade zu Anfang kann eine feste Zahnspange schmerzen und wunde Stellen im Mund verursachen. Zahnspangenwachs, oder Dentalwachs, kann in dieser Situation helfen. Folgen Sie den Anweisungen, die wir oben beschrieben haben. Sie sollten sich aber auch unbedingt mit allen Fragen, die Sie haben, an Ihren Zahnarzt wenden, der Ihre Zahnspangen-Behandlung durchführt.

Wenn Sie die feste Metallspange leidig sind und sie Ihnen zu viele Probleme bereitet, können Sie sich auch darüber informieren, ob Sie eventuell von Ihrer festen Zahnspange zu durchsichtigen Alignern wechseln können. In vielen Situationen ist dies möglich.

Buchen Sie auch direkt einen kostenlosen Infotermin bei einem DrSmile Arzt in Ihrer Nähe. Dieser wird Sie beraten, ob ein Wechsel zu einer unsichtbaren Zahnspange in Ihrem Fall möglich ist.

Zahnspangenwachs bei festen Zahnspangen: Was gibt es zu beachten?
5 (100%) 5 Stimme(n)

Autor des Artikels
Tim ist der Gründer von mehreren Internetseiten und der Country Manager für die deutsche Seite von Dentaly. Er ist dafür verantwortlich, dass alles funktioniert und koordiniert die Zusammenarbeit unseres Teams.