Dentaly.org wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie über die Links auf unserer Website einkaufen, können wir eine Affiliate-Provision verdienen, die für Sie keine Kosten bedeutet. Hier erfahren Sie mehr dazu.

Nach der Zahnextraktion – Wunde wird weiß

By  

Ihnen wurde ein Zahn gezogen und Sie wundern sich über einen weißen Belag auf der Wunde? Wie eine gesunde Wundheilung nach dem Zahn ziehen aussieht und worauf Sie achten sollten erklären wir Ihnen hier.

Die Wunde nach der Zahnextraktion

In den ersten Tagen sind Schmerzen, Schwellungen und auch leichte Blutungen nicht ungewöhnlich und daher auch kein Grund zur Sorge. Unmittelbar nach der Zahnentfernung füllt sich die Wunde mit Blut und es bildet sich ein Blutpfropf. Dabei handelt es sich ganz einfach um einen natürlichen Wundverschluss.

Eine Wunde im Mund heilt im Grunde auch so wie an einer anderen Stelle des Körpers. Auch bei einer Wunde am Arm verschließt das Blut ganz am Anfang die Wunde und schützt sie so. Der Unterschied ist nur, dass sich eine Wunde im Mund nicht so leicht vor äußeren Einflüssen schützen lässt.

Da die Wunde am Anfang also noch sehr ungeschützt und empfindlich ist, müssen ein paar Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden. So können Sie Entzündungen vorbeugen und eine normale Wundheilung gewährleisten.

Das sollten Sie beachten

Das Thema Essen ist bei der Wundheilung ein wichtiger Punkt. Setzen Sie am Anfang eher auf flüssige oder weiche Lebensmittel, die nicht viel gekaut werden müssen. So verhindern Sie, dass die Wunde durch zu starkes Kauen oder auch durch hartes Essen verletzt wird.

Nach dem Zahnziehen sind vor allem Getränke wie Wasser oder Tee gut geeignet, um die Wundheilung nicht zu gefährden. Achten Sie aber hierbei darauf, keine heißen Getränke und auch keine säurehaltigen Getränke wie Fruchtsäfte zu trinken. Auch auf Alkohol und Kaffee sollten Sie zu Beginn verzichten.

Weitere Information zum Thema Essen nach dem Zahn ziehen finden Sie hier.

Wie sollte eine heilende Wunde aussehen?

zahnextraktion wunde weiß

Wie bereits erwähnt bildet sich zu Beginn ein Blutgerinnsel auf der Wunde, wodurch diese auf natürliche Weise geschützt ist. Nach ein paar Tagen bildet sich ein weißer Belag auf der Wunde. Dies ist kein Grund zur Sorge, denn es handelt sich dabei um Wundschorf.

Da es im Mund immer feucht ist, kann sich dort keine Kruste auf der Wunde bilden, wie dies bei einer Wunde auf der Haut der Fall wäre. Stattdessen trocknet der Wundschorf nicht ein und ist als weißlicher Belag zu sehen. 

Den Wundschorf sollten Sie auf keinen Fall von der Wunde entfernen. Denn unter diesem Schutz beginnt die Wunde zu heilen und Ihr Körper fängt an das zerstörte Gewebe allmählich zu ersetzen. Entfernen Sie den Belag wird sich die Wundheilung nur unnötig verzögern.

Das ist nicht nur unangenehm, sondern auch schädlich. Denn je länger die Heilung dauert, desto eher kann es auch zu Entzündungen kommen, da Bakterien besser eine ungeschützt Wunde infizieren können. 

Wann Sie zum Arzt gehen sollten

In der Regel ist die Wundheilung keine problematische Angelegenheit. Besonders dann, wenn Sie sich an die Vorsichtsmaßnahmen halten und die Wundstelle schonen. Komplikationen nach einer Zahnextraktion können durch verschiedene Faktoren hervorgerufen werden, sind aber nicht die Regel. 

Treten jedoch anhaltende Schmerzen oder weitere Symptome wie zum Beispiel Fieber oder Kopfschmerzen auf, sollten Sie Ihren Arzt kontaktieren. Es kann sich dabei um eine Wundheilungsstörung handeln, die gegebenenfalls mit einem Antibiotikum behandelt werden muss. 

Wenn Sie wissen wollen wie lange Schmerzen nach der Zahnextraktion andauern können oder wie lange die Wundheilung dauert finden Sie bei uns weitere Informationen. 

Fazit

Sollte sich Ihre Wunde nach dem Zahn ziehen weiß färben bzw. ein weißlicher Belag bilden müssen Sie sich keine Sorgen machen. Unser Körper sorgt mit dem Wundschorf selbst dafür, dass die Wunde vor äußeren Einflüssen geschützt ist und heilen kann. Für den Heilungsprozess der Wunde ist es vor allem wichtig diese zu schonen.

Kleinere Blutungen, Schmerzen und Schwellungen sind zu Beginn normal. Wenn es zu auffälligen Symptomen wie beispielsweise starken, anhaltenden Schmerzen kommt sollten Sie aber Ihren Arzt um Rat fragen. 

Auf unserer Website finden Sie mehr Informationen zum Thema Wundheilung beschleunigen.

Nach der Zahnextraktion – Wunde wird weiß
5 (100%) 1 Stimme(n)

Autor des Artikels
Tim ist der Gründer von mehreren Internetseiten und der Country Manager für die deutsche Seite von Dentaly. Er ist dafür verantwortlich, dass alles funktioniert und koordiniert die Zusammenarbeit unseres Teams.
    yeap